Frage zur WandlerzÀhlung

Hallo,
ich habe eine Frage zur WandlerzÀhlung und stehe ein wenig auf dem Schlauch.
Im Schaltschrank sind Wandler verbaut vom Typ 750A / 1A. Der
WandlerzÀhler ist eingestellt auf 750 A / 5A.
Was muß ich nun mit dem am Display angezeigten Wert machen, mit 5 multiplizieren oder durch 5 dividieren?
FĂŒr Denkanstösse im Voraus vielen Dank!
MfG Klaus-Dieter Schön
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Klaus-Dieter Schön schrieb:

Mit 1, weil wohl 5 Windungen um die Wandler gehen.
Gruß Dieter
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Was mich irritiert, die Wandler haben ein ÜbersetzungsverhĂ€ltnis von 750/1, im ZĂ€hler eingestellt ist 750/5 = 150/1. Dies geht nicht anders, weil der ZĂ€hler beim niedrigen Wert nur auf 5A einstellbar ist.
Durch die unterschiedlichen ÜbersetzungsverhĂ€ltnisse ergibt sich dann doch ein Multiplikator bzw. Divisor.
Der ZĂ€hler ist ein EEM34WLC.
MfG Klaus-Dieter Schön
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo,
Ich habe das Ganze nochmal rĂŒckwĂ€rts aufgedröselt, der Wandler hat bei 750A primĂ€r auf der SekundĂ€rseite 1A.
Der ZĂ€hler geht aber auf Grund der Programmierung davon aus, daß fĂŒr 750A primĂ€r auf der SekundĂ€rseite 5A fließen.
Bei 1A wĂ€ren das 150A primĂ€r, der ZĂ€hler mißt also 5fach zuwenig, sodaß die Anzeige mit 5 multipliziert werden muß.
MfG Klaus-Dieter Schön
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Klaus-Dieter Schön schrieb:

Wenn die Adern wirklich nur einmal durch den Wandler gefĂŒhrt sind.
Gruß Dieter
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Zumindest ist auf dem Stromwandler ein Aufkleber 750A / 1A.
MfG Klaus-Dieter Schön
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
...

Bei 750 A Nennstrom denke ich eher an einen Stromwandler auf einer Kupferschiene, da ist eine Windungszahl > 1 ziemlich schwierig.
GrĂŒĂŸe
JĂŒrgen
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Am besten auf den nächsten Jahrmarkt gehen. Da gibts "Eisenbieger". Vielleicht kann der auch Kupfer biegen? :-) Gruss Harald
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Der Wandler denkt, dass bei 5A durch ihn in Wirklichkeit 750A fließen. In der RealitĂ€t flössen aber bei 5A durch den ZĂ€hler 5 * 750A durch den Wandler. Also bekommt er nur ein 5tel, von dem, was er erwarten wĂŒrde. Somit Anzeige mal 5.
Das kann man auch vom Wandler aus erklĂ€ren: Der abgelesene Wert stimmt, wenn der Wandler bei 750A 5A abgibt. Er gibt aber nur ein 5tel sekundĂ€r heraus, also muss der ZĂ€hlerwert verfĂŒnfacht werden.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Klaus-Dieter Schön schrieb:

Wie andere schon sagten, _wahrscheinlich_ mal 5. Allerdings ist es seltsam, dass "falsch" anzeigende ZĂ€hler eingesetzt werden. Letztendlich hilft nur ein Versuch mit Belastung.
Eventuell wurde irgendwo doch noch ein nicht gleich ersichtlicher Anschluss mit einer anderen Empfindlichkeit verwendet, ein Zwischen- wandler oder was auch immer. Wer sich wundert, hat noch nicht genug gesehen ;-). Bei WandlerzĂ€hlern, die nicht direkt der Abrechnung dienen, gibt es noch andere "Sparversionen", etwa Anzeige fĂŒr Drehstrom, wobei nur ein Leiter gemessen wird, "fĂŒr gleichmĂ€ssig belastete Phasen" oder so was steht dann drauf. Dann wĂ€r der Faktor 5/3 ;-).
http://homepage.bluewin.ch/bombach/pics/zaehler.jpg
Falls der ZĂ€hler wegrationalisiert werden sollte, keinesfalls wegwerfen! Die sind, ohne Wandler betrieben, super empfindlich fĂŒr Messungen im Labor.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.