Effektive Ladestromgr├Â├če

Ich habe einen externen Lion-Akku mit den Daten 5 V und 4400 mAh. Dieser wird Řber einen USB-Anschluss geladen und ich verwende dazu
einen Anschluss fŘr die Kfz-Steckdose mit einer Spannung von 12 V.Das Ladekabel wandelt also die 12 V in rund 5 V USB-Spannung um. Leider komme ich zum Messen nun nicht in dieses Kabel,kann aber wohl am Eingang des 12 V Ladesteckerkabels messen,dass bei einer Spannung von 12,5 V ein Ladestrom von ca. 200 mA flie▀t. Nun wŘ▀te ich aber gerne,wie hoch nun der effektive Ladestrom ist,der in den Akku geht.Kann man das und wenn ja wie ausrechnen?
Gru▀
Bernd
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 05.01.2011 08:46, schrieb Bernd M├╝ller:

ca. 400ma, wenn alles gut geht :-)
Gl
--
Eine Neidsichtweise ist ├╝berhaupt nicht angebracht, weil es falsch ist,
die Menschen, die aus ihrer mi├člichen Lage keinen Antrieb machen sondern
  Click to see the full signature.
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
"ca. 400ma, wenn alles gut geht :-)"
Was k÷nnte dort nicht gut gehen?
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Bernd M├╝ller schrieb:

wenn ein guter Schaltwandler drin ist

wenn nur eine stupide Spannungsregelung/Begrenzung drin ist.
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 05.01.2011 10:22, schrieb Jens Fittig:

Wenns warm wird, das Ding, dann kommen nur 200mA raus. Denn dann verheizt das Ding die 7,5V einfach.
Wenns nicht warm wird, dann ist ein Schaltregler drin, der Wechselspannung macht und "runtertransformiert" - so ungef├Ąhr halt.
Auch am Preis kann mans erkennen, ungef├Ąhr.
Gl
--
Eine Neidsichtweise ist ├╝berhaupt nicht angebracht, weil es falsch ist,
die Menschen, die aus ihrer mi├člichen Lage keinen Antrieb machen sondern
  Click to see the full signature.
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Bernd M├╝ller schrieb:

dann braucht er, wenn der USB Anschluss normgerecht ist, dazu > 44 Stunden!
Ein korrekter USB-Anschluss eines PCs oder Laptops liefert ohne Ger├Ąteanmeldung nur 100 mA!
Einen 4400er ├╝ber einen PC-USB-Anschluss laden zu wollen, ist also ziemlich sinnfrei!

"rund" ist falsch! Das muss schon ziemlich genau sein.

dann fliessen auf der USB Seite bestenfalls ca. 400 mA. Wenn ein Schaltwandler drin ist. Wenn es nur per Widerstand und Regler oder Begrenzer ist dann entspricht es etwas der Aufnahmeleistung.

Das kann dir niemand beantworten! Es weiss ja keiner, was in deinem Kabel drin steckt.
Aber man kann sowas doch leicht messen. Geht schneller als lange zu rechnen und dann stimmt es doch nicht.
Tip: ein simples USB-Verl├Ąngerungskabel vorsichtig aufschneiden, die rote Ader trennen und ein passendes mA-Meter dazwischen schalten. Ist auch ganz n├╝tzlich f├╝r andere Testzwecke.
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Da es 5V Lion-Akkus nicht gibt, ist auf jeden Fall irgendeine Elektronik drin. Solange man die nicht kennt, ist es auch schwer zusagen, wie die Lade- elektronik aussieht. Gruss Harald
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.