7,2V NiMH Akkus - Rest-Spannung, wenn leer?

Hallo,
Sohnemann hat sich zu Weihnachten diverses Buggy-Zubehör gewünscht und ist nun stolzer Besitzer einer Starterbox. Allerdings ist kein
Glühkerzen-Anschluss dabei, und ich habe mich bereit erklärt, eine 1,6V Regelung zu bauen. Nun sind in der Box zwei 7,2V NiMH Akkus, und ich werde nur einen davon für diese Regelung benutzen. Er wird also schneller leer werden. Meine Sorge ist, dass er kaputt geht, wenn er in leerem Zustand in Reihe mit einem anderen geschaltet ist und der Motor gestartet wird.
Ich könnte eine Freilauf-Diode parallel schalten, aber bei nur 0,7V Vorwärts-Spannung könnte immer noch eine Menge Strom durch den Akku fließen.
Meine Frage deshalb: Wie sieht die Entlade-Kurve so eines 7,2V NiMH Akkus aus? Welche Rest-Spannung hat er in leerem Zustand?
TIA, Christian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Christian Treffler schrieb:

0,8V/Zelle
cu/2,
Rüdiger
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ruediger Zoll schrieb:

Danke. Das habe ich befürchtet :-) 6 Zellen, also mindestens 6 Dioden in Reihe, plus eine weitere, weil Si-Dioden nur um die 0,7V haben. Und zwar ein paar dicke, die den Strom des Starter-Motors ab können. Mal sehen, ob ich nicht eine andere Lösung finde.
Cu, Christian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Christian Treffler schrieb:

Nen normalen Glühakku, 2V/10Ah, und 5m dünne Modelleisenbahnlitze um den Akku gewickelt zwecks Spannungsabfall. Schrumpelschlauch drüber und keine Gedanken mehr machen müssen. Meinen Glühakku lade ich so alle zwei Monate.
cu/2,
Rüdiger
--

Habt ihr kein Geld, um wenigstens 120km/h "schnell" auf der Autobahn
zu fahren? Dann fahrt gefälligst Landstraße, ihr Nasenbohrer!
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Christian,

Jooh .. sagt man so ... Miß mal nach! Die Zahl "0.7" konnte ich auf mehreren DMMs noch nicht ablesen, meist irgendwas mit "0.6x" und sogar mit "0.5y". Wobei "x" eine eher niedrige und "y" eine höhere Zahl war.

Aber ich verstehe Dein Problem nicht. Du möchtest Deinen einen Akku vor Tiefentladung schützen, indem Du ihm komplett mit einer "Zenerdiodenstrecke" parallel schaltest, daß er dann komplett aussteigt?
Zum einen gips schöne Spannungsverbrazzler, die auch einen zwölfzelligen Akku als Heizung mit Nebenfunktion "Glühkerze" bedienen, zum anderen könnte es sowas inzwischen sogar als "echten" Spannungswandler geben, denn die sind durch die ganzen SNTs inzwischen sehr billig geworden.

Es gibt extra für die fetten Kühlköpfe von Buggymotoren lange Kerzenstecker, auch in der Variante mit Halter für eine SubC-Zelle. Die ist in der Spannung nicht soo doll, aber es reicht. Über den Strom einer kalten Glühkerze von maximal 2.5A lachen ja sogar die elektrofluguntauglichen Varta-Zellen des Hi-Fly "gotthabihnselig" aus der ersten Hälfte der Siebziger.
Rydis Vorschlag wurde schon genannt
Außerdem mal grundsätzlich: kann Dein Sohnemann nicht lernen, daß einer von den zwei Sechszellern der genaueren Beobachtung bedarf? Mach lieber einen Leuchtidioten dran, der bei z.B. 6.0V ausgeht, denn dafür brauchts außer der Verdrahtung und dem Befestigungsloch nur eine Zenerdiode - fertsch. Außerdem braucht's das gar ned mal, denn er wird auch am Starter merken, daß der mit leerem Akku müder wird.
servus, Patrick
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Patrick Kuban schrieb:

DMMs jagen auch nicht mehrere Ampere durch die Dioden. Aber Nachmessen ist sicherlich nötig.

Ja.
Klar, kostet aber Geld, und ist keine Herausforderung. Ich will das mit Teilen aus meinem Fundus lösen.

Sicherlich. Aber ich bin halt auch ein Bastler.
CU, Christian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Christian,

Nö. Aber die LiMas von <
http://patrick.qban.de/Motos/Klemmi_2.jpg und <
http://patrick.qban.de/Motos/Aerma_8.jpg . Die beiden haben
Gleichstromlimas mit mechanischen (= abgebrannten) Rückstromschaltern im Regler. Die kleben dann gern mal fest oder haben keinen Kontakt oder dauernden oder alles gleichzeitig. Die Verwendung von billigen 15-25A-Dioden z.B. von <http://tinyurl.com/6o6yz9o ist da soowas von hilfreich. Dafür muß man aber die Regelspannung der Lima etwas hochdrehen, dabei werden Zehntelvölter durchaus interessant. Das hatte ich bei der MZ Lenkbanane gemerkt, daß deren Batterie trotz meiner vermeintlich korrekten Einstellung anfänglich ständig leer war.

Ehm drum.

Das Argument mit dem Geld lass ich nicht mehr gelten, den Rest kann ich sehr gut nachvollziehen. Nur daß meine Blagen inzwischen allesamt groß sind und dem Ollschen das Gefrickele aus- und Pragmatismus eingetrieben haben. Wenigstens teilweise ;-)
servus, Patrick
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Patrick Kuban schrieb:

Du solltest berücksichtigen, dass es hier nicht um mein Geld geht, sondern um sein Geld.
CU, Christian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Christian Treffler schrieb:

Hier alt, aber, wie immer - mir ist nix besseres bekannt.
http://www.wildflyer.de/nimh-akkus.htm
Gruß
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.