Warum laufen Akkus aus?

Hallo,
Vor drei Jahren habe ich mir gute NiCd Akkus gekauft die ich während einem Auslandsaufenthalt bei Zimmertemperatur in ehemals vollem Zustand gelagert
habe. Nun bin ich wieder zurück und mußte feststellen daß jeder dritte Akku ausgelaufen ist :-(
Ist es besser einen Akku in vollem oder in leerem Zustand zu lagern? Ist es sinvoll die Akkus während der Lagerung hin und wieder zu entladen und wieder auf zu laden?
Grüße Tobias
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Tobias,
Tobias schrieb:

Autsch, gleich zweimal falsch :-(

NiCd und NiMH leer und khl lagern (Keller z.B. reicht vllig). LiPos und Li-Ion-Akkus immer voll lagern, aber auch khl.

Das gelegentliche Zwischendurch-Aufladen (ohne vorheriges Entladen) lohnt sich nur bei Bleiakkus. Allerdings nach lngerer Lagerung empfiehlt es sich bei NiCd und NiMH schon, zwei bis drei Zyklen zu fahren, bevor man die Packs in einen Flieger einbaut.
HTH Wolfgang
-- From-address is Spam trap Use: wolfgang (dot) mahringer (at) sbg (dot) at
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
servus wolfgang! ;-)
Wolfgang Mahringer schrieb:

für nicad ack, für nimh teilweise nack. nimh müssen voll gelagert werden.
cu/2,
rüdiger
--
Modellbaudateien ohne Ende: http://corsair.flugmodellbau.de
FAQ zur Newsgroup de.rec.modelle.misc: http://www.drmm.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Rdiger,
Ruediger Zoll schrieb:

Nope. Ich wei, ich wei, die "muss voll aufgeladen-Mr" ist nicht totzukriegen. Und ja, ich wei auch, dass manche Hersteller die Lagerung im geladenen Zustand empfehlen. Das haben die Hersteller (z.B. Panasonic) auch bei den NiCd's so gemacht. Merkst was? Meine 3 GP3300 er Packs leben seit 3 Jahren bei fleiigster Twinstar-Bewegung :-)
Also meine 3 Packs NiMH (GP3300SCHR) mgen es _ent_laden am liebsten. Die NiMH nehmen es nicht gleich so bel wie die NiCd (Memory/Lazy battery effect), aber auf dauer lsst auch hier die Kapaziztt nach. Das Entladen durchs Fliegen reicht oft nicht....man fliegt ja nicht immer bis der Regler dichtmacht :-)
Ein Freund hat dieselben Akkus (auch ge-"hopf"-te), der lt die halt gerne mal aufgeladen liegen, wenns dann doch nix ist zum Fliegen. Die Rechnung bezahlt er jetzt. Zwei seiner GP3300er Packs sind so gut wie tot. An denen probier' ich gerade die "Wildflyer" Methode aus, die hier krzlich gepostet wurde. Bis jetzt siehts gut aus :-)
lg Wolfgang
-- From-address is Spam trap Use: wolfgang (dot) mahringer (at) sbg (dot) at
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Ruediger,

Dabei fällt mir ein, daß ich mal wieder meine Wildfliegerakkus eine Runde durchdrehen könnte.
Und Li-X-Akkus sollten laut Ludwig auch nicht voll gelagert werden, sondern halb bei Kühle. Ludwig, dem Retzbachschen.
servus, Patrick
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo all!
Patrick Kuban schrieb:
[ ... ]

Sagt auch Rudolf, der Freudenthalerische. Und der sagt auch, dasses bei NiCads exakt wurscht sei, wie voll man die lagert! (weil der lazy batterie effekt eh nicht nachhaltig ist) Auslaufen dürfen sie aber so und so nicht!
ciao, Fritz
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo!

Räusper ... LiXX sollten im halbvollen Zustand (40-60%) gelagert werden. Ob Zimmertemp oder etwas darunter ist fast egal.
CU Stefan
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Auch dazu gibt es natürlich noch andere Meinungen.
So sagt Schulze Elektronik, was Ladegeräte angeht durchaus ein rennomierter Name, dass man auch LiPo-Akkus ENTladen lagern soll. Nachzulesen auf http://www.schulze-elektronik-gmbh.de / -> Wichtige Hinweise -> Akkupflege
Sanyo, auch nicht gerade irgendwer in Sachen Akkutechnologie, unterscheidet sich da nur leicht und empfiehlt für die langfristige Lagerung von Lithium-Akkus eine Aufladung von ca. 10 % und halbjährliches entsprechendes Nachladen um Tiefentladungen zu vermeiden. Nachzulesen hier: http://www.sanyo.com/batteries/pdfs/lionT_E.pdf
Schöne Grüsse,
Peter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo!

Nu, dann schau Dich mal in verschiedenen Foren und NGs um, was viele (meiner einer eingeschlossen) von Schulzeladegräten + LiPos halten!
Sie geben zu hohe Spannungswerte für LiPos an (4,3V). Mit deren Ladegerät darf man eigentlich keine LiPo-Zellen laden, da das Gerät 1-2% Toleranz hat und die Akkuhersteller nur 0,75% erlauben. Das sie dann auch noch eine falsche Lagerung angeben, ist nur konsequent.
Schau Dich mal bei den wirklichen Marktführern für LiPos um was die in ihre Datenblätter schreiben und wie sie ihre Akkus ausliefern.
CU Stefan
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
servus stefan! ;-)
Stefan Hundler schrieb:

nun hab ich seelendrücken wegen meiner lipos - nur wegen dir.
soll ich die nun am sonntag abend halb entladen und am freitag abend wieder aufladen, damit sie die woche über nicht der mglw. schädlichen vollladung unterliegen? ja, ich hab gelesen, dass sich lipos schneller selbst zersetzen, wenn sie voll gelagert werden.
aber von welchem masstäben wird da geredet? isses nur ein bisschen schlecht (meinetwegen 10% kürzere lebensdauer) oder isses gaanz schlecht?
cu/2,
rüdiger
--
Modellbaudateien ohne Ende: http://corsair.flugmodellbau.de
FAQ zur Newsgroup de.rec.modelle.misc: http://www.drmm.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo!

Also ich treibe diese Speielchen nur, wenn klar ist, dass sie sich einige Zeit alleine beschäftigen müssen - sprich nur dann wenn ich sie wirklich lagere.
CU Stefan
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ruediger Zoll wrote:

Die halbe Woche ist doch keine Lagerung. Lagerung geht ab einem Monat los, denke ich.
Bernd
--
np: Passport - Yellow Dream (live)

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Ruediger,

Ja "gaanz schlecht". Ich weiß nicht, wie diese Behandlung aussieht, aber es ist Deine ;-)
servus, Patrick
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
servus patrick! ;-)
Patrick Kuban schrieb:
[lipolebensdauer ./. lagermethode]

nadann.
zum glück bau ich grad nen neuen, viel hübscheren kastenrumpf marke maikis, typ polygon für die verwaisten maikis´schen robin-flächen, hinterher geht der flieger ganz ohne diese dreckeligen lipos ab wie luzie.
haste gewusst, warum der soviele fesselfliegerpläne veröffentlichen konnte? die flächen waren immer gleich und die rumpfabmessungen auch, nur halt mal in brettchenrumpf- und einmal in kastenrumpfausführung ;-)
mit sich sehr zufrieden die kleberreste von den fingern knabbernd,
rüdiger, mal wieder fesselfiebernd
--
Modellbaudateien ohne Ende: http://corsair.flugmodellbau.de
FAQ zur Newsgroup de.rec.modelle.misc: http://www.drmm.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Ruediger,

Vom Paulus zum Saulus?

Weil's ihm keiner streitig gemacht hatte ;-)

Macht Höllein mit seinen Flachrumpfmodellen doch auch so ;-)

Du hast auch noch anderes Futter, schau mal in Deine Mail.
servus, Patrick
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo,

Ja.
Aber "Schulze" und "LiPo" ist nun gerade die nichtrenommierte Zusammenkunft.
Und dann kommt in drei Jahren wieder so ein Wildfliger und berichtet von seinen Erfahrungen, daß er mit LiPos bei derzeit als gänzlich falsch beschriebener Behandlung die besten Leistungen erzielt hätte ...
Irnkwie ist wohl doch jeder seines Glückes Schmied ;-/
servus, Patrick
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.