Funkschalter ohne Nullleiter

Hallo,
ich habe mir heute einen Funkschalter zur Unterputzmontage gekauft, und wollte ihn natürlich gleich an Stelle eines herkömmlichen Schalters
einbauen. Also habe ich den alten Schalter ausgebaut und erst mal die Leitungen durchgemessen. Dabei ist mir aufgefallen, dass zwar eine blaue Ader in der Dose liegt, zwischen dieser und Phase aber keine Spannung anliegt. Wenn ich das richtig sehe, ist der Null-Leiter also irgendwo anders verlegt, nur nicht in dieser Dose, oder? Ist so eine Installation üblich? Habe ich irgendeine Chance, den Schalter trotzdem zum Laufen zu kriegen, ohne die Wand auf zu machen?
Danke und Gruß, Michael
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hi,
in der Hausinstallation ist es üblich für Schalterleitungen ab der Verteilerdose 3 x 1.5 mm^2 der Farben schwarz, braun und blau zu legen. Dabei ist es üblich die blaue Ader in der Abzweigdose nicht anzuklemmen, also tot zu legen und die Schwarze als L1 und die braune Ader als geschaltete Leitung zu verwenden. Falls der Funkschalter den PEN benötigt, besteht natürlich die Möglichkeit diesen nachträglich in der Verteilerdose mit aufzulegen.
Gruß Leo
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Leo Baumann schrieb:

Danke soweit. Jetzt ist nur noch die Frage, wo meine Verteilerdose ist. ;-( Ich habe jedenfalls keine gefunden. Wäre es möglich, dass die Verteilung (für eine kleine Wohnung) direkt im Sicherungskasten ist? Dann müsste ich wohl doch einen Fachmann holen, da traue ich mich eher nicht ran. Gruß, Michael
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote: .

Unmglich is nix, aber sehr unwahrscheinlich.
Die A-Dose mu nicht ber dem Schalter sein, kann auch seitlich versetzt sein, da, wo ev die Deckenlampenleitung runterkommt, auch auf der Wandrckseite im Flur....
Mit nem kl. Hmmerchen oder sowas abklopfen. Manchmal ist kein Dosendeckel drauf, sondern etwas drbergeputzt und keiuner hat saubergemacht. Mit einem Metallsucher versuchen, die Leitung zu verfolgen und klopfen.
Wer suchet, der findet (meistens).
MfG bastian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Leo Baumann schrieb:
Moin Leo!

In Haushaltsinstallationen habe ich noch nie NYM-O gesehen. Was üblich ist ist NYM-J 3x1,5 oder wenn eine Steckdose beim Schalter ist 5x1,5.

Warum auch immer ereilt dieses Schicksal die gn-gb Ader, die oft in der Verteilung nicht aufgelegt wird.

br oder früher sw ist Phase, bl geschaltete Phase zurück.
Hierbei gibt es keinen legalen Weg bei einem TNC-S-Netz N zum Schalter zu bekommen.
Ciao Dschen
--
Dschen Reinecke

=== der mit dem Namen aus China ===
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo!
Michael Karstens wrote:

0% Chance, wenn das Aufmachen die Verteilerdosen einschließt.
Woher soll der Funkschalter sonst den Strom für sich selbst beziehen. Bei Glühobst geht das zwar noch über die Lampe, wenn sie aus ist, im eingeschalteten Zustand muss man aber schon einigen Spannungsabfall im Schalter akzeptieren, um da noch genug für den Eigenbedarf abzuzweigen.
Marcel
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.