Geladener Einkaufswagen

X-No-Archive: Yes
begin Thread
Moin!
Ich war heute bei Aldi einkaufen und schiebe so meinen EKW vor mir her, da kriege ich dabei mehrfach leicht eine gewischt. Irgendwann
wurde es lästig, da habe ich es dann mal genauer beobachtet: Ich hielt den EWK mit beiden Händen an dem Plastikgriff um den oberen Bügel hinten fest und schlurfte so vor mich hin (also schon einigermaßen flott). Wenn ich dann den Daumen ausstreckte und ihn dem Metallgitter des Einkaufswagens näherte, kriegte ich reproduzierbar eine geputzt.
Es wird sich wohl irgendwie um Reibungselektrizität oder sowas handeln, aber was könnte man dem EKW-Hersteller bzw. den Tempelherrn raten?
(Der Fußboden wird wohl nichtleitend gewesen sein, ich hatte Arbeitssicherheitsschuhe (UVEX) an.)
Leitfähiges Rollenreifenmaterial bringt es wohl eher nicht, am besten wäre wohl, die Griffe weniger hochisolierend zu machen.
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
snipped-for-privacy@privacy.invalid schrub...

Mit ESD-Logo oder nicht? (Bitte jetzt nicht antistatic mit ESD verwürfeln.)

In meinen Augen bist Du es, der eine Erdung braucht. Die Ein-Euro- Schieber sind idR mit leitfähigen Rollen ausgestattet. Zumindest die Wanzls.
Falk D.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Falk Duebbert schrieb:

Herrjeh...
Nix UVEX: Auf der Sohle steht "Lupos" und "antistatisch" und sonst nichts von Bedeutung, und bei näherem Hinsehen sind sie übrigens ziemlich hinüber (fast durchgelaufen, was mache ich damit nur...).

Was soll das auf üblichen nichtleitenden Böden bringen?

Daß ich eine geschmiert kriege, wenn ich ein anderes Potential als der EKW habe, ist logisch. Aber wie zum Kuckuck entsteht die Ladungstrennung?
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
snipped-for-privacy@privacy.invalid schrub...

Also nicht leitfähig.

So nichtleitend sind die meist gar nicht mehr, wenn die Raumpfleger mit ihrem Poliermopped neben Stearin diverse Glanz- und Hilfsstoffe (neuester Gag auf diesem Gebiet: Fulleren) aufgetragen haben.

Wenn ich es Dir sagen soll, musst Du erst aufhören die Katze zu streicheln :-)
Im Ernst: An trockenen Sommertagen reicht das Bewegen/Reiben an Luft und das tragen eines Katzenfells oder isolierende Schuhe... Also die Luft spielt dann den Glasstab und Du bist nach der Definition von Cisternay du Fay der harzige Part. Der hatte jede Menge Tierzeug und Stäbe aneinander gerieben. Nein! Es war nicht B. Franklin.
Ob das Eineuromopped dann an über seine Oberfläche an die Luft zurückgibt, Du Dich mit ihm auf ein Potenzial gebracht hast und ihr beide bei der nächste Frauenpoberührung noch einen gewischt bekommt oder der Boden ableitet, musst Du selbst rausfinden.
Falk D.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf Kusmierz schrieb:

Hallo,
na lies doch mal über den Van de Graaff Generator nach. http://de.wikipedia.org/wiki/Van-de-Graaff-Generator
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Uwe Hercksen schrieb:

Da war aber kein Van-de-Graaff-Generator. (Oder doch?)
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hi,
wrote: ...

..
Gruß Uwe
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Falk Duebbert wrote:

Was nicht viel hilft, wenn der Boden nicht leitfähig ist - im Gegenteil, den Wagen selbst und nicht nur die Oberfläche der Rollen aufladen kann man nur, wenn die Rollen leitfähig sind.
Gruß Sevo
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf Kusmierz schrieb:

Hallo Ralf, ich kenne das Problem schon lngere Zeit, es tritt besonders bei synthetischer Kleidung und isolierenden Schuhen auf. Als Abhilfe versuche ich immer einen Finger am Metall der EKW zu haben. MFG Andr
-- Andr Grafe 01239Dresden 5100'27.10 N 1347'43.02 E http://setiathome.berkeley.edu/view_profile.php?userid=8745429
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo!

Mir passiert das auch barfusz. Demnach sollten die isolierenden Schuhe meiner Meinung nach nicht so sehr den Ausschlag geben, oder ist meine Hornhaut schon so dick? ;-)

Das hilft auch bei mir, abgesehen davon, dasz ich es nicht schaffe, das konsequent durchzuziehen.
Und wenn ich mich recht erinnere, hab ich das Problem in voller Staerke nur im Merkur in der SCS suedlich von Wien. In diversen Baumaerkten passiert mir das bei den dortigen Wagen nicht - werd mir mal die Rollen genauer anschauen... .
Ciao and bye, (:Clemens:)
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Passiert mir regelmäßig beim Kaufland, wenn ich bestimmte Schuhe anhabe und auf der Startgeraden ein wenig stärker beschleunige.
Hat definitiv was mit der Kombination Rollenmaterial und Bodenmaterial sowie der (nicht) ableitenden Funktion der Schuhsolen zu tun.
Jens
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf Kusmierz schrieb:

Die Einkaufswägen stehen doch meistens in einer Schlange, wo sie alle miteinander in Kontakt sind. Also ist nicht davon auszugehen, dass der Einkaufswagen geladen war. Die Ladung muss also von dir gekommen sein.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Alexander Streltsov schrieb:

Das ist ein echt dummes Argument!
Je nach Rollenmaterial und Boden laden die sich während der Bewegung auf. Und/oder der "Schieber"

Das ist möglich - aber nicht zwingend.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Alexander Streltsov schrieb:

Die Ladungstrennung trat natürlich beim Fahren (bzw. Schieben) auf, und zwar wiederholt. Aber wie und warum?
Ich glaube übrigens nicht, daß ich "geladen" war: Dann müßte ich auch ohne EKW wiederholt beim Berühren geerdeter Metallteile eine gewischt kriegen - habe ich aber nie bemerkt. Und das läßt sich übrigens messen: nächstes Mal nehme ich ein Elektrometer mit.
Abschätzung: Aufgrund seiner Größe sollte der EKW in etwa 100 pF gegen Erde haben, eine Person desgleichen. Damit's "zippt", sollten da schon 1 kV Differenz sein, das sind ca. 0,1 mJ Entladungsenergie (bei 10 kV wären es ungefähr 5-10 mJ). Ungefährlich, aber gut meßbar, allerdings wird die Zeitkonstante doch verdammt klein.
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf Kusmierz schrieb:

Keine Ahnung was kosten denn solche Erdungskabel wie beim KFZ? :) Denke das Problem kann man nicht beheben, liegt an den Schuhen oder an den vielen Plastik-grusch in der Wühlbox. Ich mein nur bei den Wühlboxen bekomme ich dauernd eine gewischt..
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Vielleicht liegt es an deiner Kleidung... Probier mal folgende Dinge:
Entlade den Einkaufwagen und lauf alleine rum. Lass den Einkaufwagen schieben und lauf nicht rum. Zieh was anderes an. Fass mal nur die Räder an. (Lässt sich nicht Alles bei einem Einkauf realisieren.)
Ansonsten (Wenn es wirklich der Wagen ist): Leitendes Gummi leitet immer noch schlecht. Metallräder machen den Boden kaputt. Die Ladungen würden an der Oberfläche des Reifens sitzen und müssen abgestreift werden, um den Einkaufwagen zu laden, da die Aufhängung der Räder in der Mitte des isolierenden Plastikrads sitzt. Den Wagen erden nützt nichts, da der Boden wie du gesagt hast isolierend ist.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Bodenkontakt ;-)

Da lag wohl das Problem. Durch nervliche Aktivität, lädt sich der menschliche Körper elektrostatisch auf, wie Untersuchen gezeigt haben. "Ich bin geladen" darf man wörtlich nehmen.

--
Selber denken macht klug.

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Vogel schrieb:
:

System Zitteraal. Habe ich irgentwie anders im Gedchtnis ;-)
-- mfg hdw
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
snipped-for-privacy@web.de schrub...

So ein Zitteral ist doch ein Mittelding zwischen Diodensplittrafo und Marxgenerator.
Falk D.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Ralf,
Ralf Kusmierz schrieb:

einfach vor dem Losschlurfen den Wagen am Gitter anfassen und nicht mehr loslassen bevor ihr beide zum Stehen kommt. Wahrscheinlich warst Du mehr elektrifiziert, als der Wagen und der Abfluss der Elektronen ist in Dauer angenehmer als in einer kurzen Überbrückung. ;-)
Liebe Grüße Roland
--
Die Erde ist die Heimat aller Menschen

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.