Indizenzmatrix: Netzwerk mit Schalter

Vorab: Bitte Follow-Up nach de.sci.mathematik beachten.
Hallo,
ich versuche gerade das Thema 'Inzidenzmatrix' zu verstehen. Ausgehend
von einem elektrischen Stromkreis.
Mein Verständnis:
1. Jedes Element eines Schaltkreises/Netzwerkes stellt eine Kante dar, jede Verbindung ein Knoten. 2. Jedes Element hat genau einen 'Eingang' und einen 'Ausgang'.
Für die Inzidenzmatrix werden jetzt einfach Kanten und Knoten durchnummeriert und in eine Matrix eingetragen. Der Eingang eines Elements des Schaltkreises (sprich: eine Kante) bekommt eine 1, der Ausgang eine -1.
Zeilen- und Spaltensumme der Matrix somit immer 0.
Mein Problem ist jetzt: Was mache ich, wenn ich einen Wechselschalter habe. Also einen Stromkreis mit zwei Lampen, einer Energiequelle und einen Schalter, der wahlweise die erste oder die zweite Lampe einschaltet.
IMO müsste die Kante 'Schalter' doch jetzt einen Eingang, aber zwei Ausgänge haben.
Oder irre ich mich da?
Viele Grüße
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.