Kabel-Berechnungen: epsilon_r für Teflon? Teil 1

Hallo,
Gundlach oder Zinke, Brunswig werden Formeln genannt, die allerdings das
keines an.
Datenblatt des Kabels wird kein L genannt, ein Kollege meinte L sei auch

R'/(omega * L') >> 1 und das Bsp. R' rund 100 * omega * L'.
im Bereich f > 10 kHz wird R'/(omega * L') << 1. Damit folgt Z_L rund Wurzel(L'/C')
Berrechnung.
wie denkt Ihr?
Bevor es zu viel wird, mache ich an dieser Stelle erst einmal einen
Ciao, Andreas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Andreas,
Du meintest am 22.12.15:

Welcher Frequenzbereich?


Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ciao, Andreas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Andreas Schmidt schrieb:




Laut <https://de.wikipedia.org/wiki/Permittivit%C3%A4t
ist epsilon r (Teflon) = 2.
HTH
Reinhard
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Jaa! Das ist Wikipedia. Es kommt noch darauf an, ob die Zweidrahtleitung vom Teflon kompletti umgeben ist usw. Da gibt es auch noch andere Werte im Netz .... Leider ist das nicht so einfach.
:-/
Ciao, Andreas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 22.12.2015 um 18:18 schrieb Andreas Schmidt:




Bei Zweidrahtleitungen ohne Abstandshalter kommt man normalerweise auf ca. 100-120 Ohm.



Richtig. Die andere Konsequenz ist, dass der Wellenwiderstand bei



L' und C' musst du nicht messen. Es reicht der Wellenwiderstand. Du
vom Leiterwiderstand, sondern auch vom Dielektrikum ab.
kurze Impulse auf das eine Ende der Leitung gibt. Das Ende der Leitung
Wellenwiderstand entspricht, kannst du am Leitungsanfang mit einem
normales 20 MHz Oszilloskop sollten ausreichen.


Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
>

Verstehe ich! Mein Puls hat eine Dauer von 1 us.


Datenblatt sagt dazu nix.
Ein Kollege meinte mit dem Netzwerk-Analysator S_21 und die
.... (?) Ich habe mal angefangen in der Literatur nach Hinweisen zu schauen, konnte aber noch nichts finden. Die Suchmaschine hat noch nichts ausgespuckt ...
Hat einer von Euch dazu eine Idee?
Ciao, Andreas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 24.12.2015 um 23:45 schrieb Andreas Schmidt:





Hmm, das ist etwas komplizierter.
Die Grenzfrequenz eines Impulses kannst du so nicht angeben. Es kommt drauf an, was du am Ausgang deines Kabels sehen willst, also wie stark dein Impuls verformt werden darf.
Dann muss man aber ersteinmal die Frage stellen, was du mit dieser Berechnung erreichen willst.


Ist alles ziemlich lange her. Hab zwar mal Hochfrequenztechnik studiert, das ist fast 30 Jahre her...

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Tue, 22 Dec 2015 18:18:31 +0100, snipped-for-privacy@gmx.de (Andreas Schmidt) wrote:






und dies in <
https://upload.wikimedia.org/math/d/0/7/d07f39a8f02b6f87934dd14112902d2e.png

Norbert
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.