Magnetfeld der Erde kĂŒnstlich aufbauen

Es steht ein Polsprung bevor.
Bei einem starken Sonnenwind wĂ€re es ohne Magnetfeld auf der Erde ĂŒberall so radioaktiv wie um Fukushima.
Wieviel Strom wĂŒrde man brauchen, um das Magnetfeld der Erde kĂŒnstlich aufzubauen?
--
Roland Mösl
http://www.pege.org Planetary Engineering Group Earth
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 20.09.2012 21:48, schrieb Roland Mösl:

Ich weiß, don't feed the troll, but:
Wenn man den Scheiß, den du hier postest, in ein GĂŒlle-Kraftwerk einspeist, wird's dreimal reichen.
SCNR Alfred
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 20.09.2012 21:48, schrieb Roland Mösl:

Bist du unter die Esoteriker gegangen? Als Inschenör solltest du doch wissen. dass die Erde masselos werden mĂŒsste, um Sein Magnetfeld zu verlieren.
Wieviel Strom wĂŒrde man brauchen, um das Magnetfeld der Erde kĂŒnstlich aufzubauen?
die einzig richtige Antwort hat dir Alfred gegeben. :-D -- Erwin
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 21.09.2012 00:30, schrieb Erwin Penn:

[ ] Du kennst den Unterschied zwischen Gravitation und Magnetismus.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Es waere jetzt gut, den Unterschied genau zu er- laeutern...
K.L.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 2012-09-21 15:21, schrieb Karl-Ludwig Diehl:

http://de.wikipedia.org/wiki/Gravitation http://de.wikipedia.org/wiki/Magnetismus
Gruß, Ingo
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 20.09.2012 21:48, schrieb Roland Mösl:

Hattest Du in letzter Zeit Kontakt zu RĂŒdiger Thomas?
TschĂŒs,
Sebastian
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 20.09.2012 21:48, schrieb Roland Mösl:

Jetzt isses so weit. Jetzt dreht er endgĂŒltig durch.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 2012-09-20 21:48, Roland Mösl wrote:

Zusammenfassende Antwort an die bisherige Poster:
Euch als geistige Eintagsfligen zu bezeichnen wÀre eine unzulÀssige Beleidigung der Eintagsfliegen.
--
Roland Mösl
http://www.pege.org Planetary Engineering Group Earth
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Roland Mösl schrieb:

Wieso "ohne Magnetfeld"?
[...]

Wenn man mal davon absieht, dass daß das Wort Polsprung eine relativ schlagartige Umkehrung der PolaritĂ€t des Magnetfeldes suggeriert: was um alles in der Welt macht Dich glauben, daß das Magnetfeld sich erst bis auf Null abbaut und dann mit umgekehrter PolaritĂ€t wieder aufbaut?
Und erzÀhl mir nichts von Eintagsfliegen!
Bernd
--
Die angegebene email-Adresse ist gĂŒltig und wird sogar gelesen.

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 20.09.2012 21:48, schrieb Roland Mösl:

Harald Lesch hat in einem Alpha Centauri mal erklÀrt, warum das Magnetfeld nicht zusammenbrechen wird.
Michael
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 21.09.2012 13:16, schrieb Michael S:

Das war fĂŒrs Mösl aber zu kompliziert.
Nobby
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 21.09.2012 13:56, schrieb nobby:

http://www.br.de/fernsehen/br-alpha/sendungen/alpha-centauri/alpha-centauri-erdmagnetfeld-2005_x100.html
Michael
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 2012-09-20 22:48, Roland Mösl wrote:

UnzulĂ€ssige Annahme, da weder ein Polsprung und noch starker Sonnenwind das Magnetfeld verschwinden lassen wĂŒrden.
--
rs

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Nun ist der Pol-"sprung" nur in geologischen ZeitrĂ€umen von mehreren Millionen Jahren ein Sprung. In menschlischen ZeitrĂ€umen dauert die Umpolung rund 2.000 Jahre. Derzeit ist die Abnahme 10% in 200 Jahren. Wenn das Erdmagnetfeld in einigen hundert Jahren schwach geworden ist, wird es fĂŒr einige Jahrzehnte mehrere Nord- und SĂŒdpole geben und die Erde ist dann kein Dipol mehr.
Norbert
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Roland Mösl schrieb:

Also quasi Null, in Fukushima gibt es keine erhöhte Ortsdosisleistung. Vielleicht meinst du Daiichi, dort im Norden ist es allenfalls grenzwertig.

Da ja die kĂŒnftige Energieversorgung mit riesigen PV-Anlagen in Afrika, Asien und SĂŒdamerika erfolgt, mĂŒssen zwecks 24-h Abdeckung gigantische Strommengen ĂŒber den Globus verteilt werden. Am besten mit Ă€quatorialen HGÜ-Leitungen. Wenn dann der Minuspol linksrum und der Pluspol rechtsrum verteilt wird (eventuell auch umgekehrt, hab ich mir jetzt nicht ĂŒberlegt), kann ein globales Magnetfeld aufgebaut werden.
Hoffe, dich beruhigt zu haben.
Die SonnenwindgefĂ€hrdung stelle ich mir vorallem tagsĂŒber besonders gross vor. Da sich der Mensch mittlerweile zu einem nachtaktiven Wesen wandelt, werden sich die Auswirkungen in Grenzen halten.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 24.09.2012 22:22, schrieb Rolf Bombach:

Nö. Ich nicht ;-) Ich mag Licht. Echtes Licht.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 25.09.2012 11:35, schrieb Georg Wieser:

Du meinst jetzt aber Sonnenschein? Ich fĂƒÂŒr meinen Teil ziehe dann aber den Schatten vor. Verhindert Sonnenbrand oder gar einen Sonnenstich. ;-)
--
mfg hdw


Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Horst-D.Winzler schrieb:

Oder noch schlimmeres, wenn/falls das Magnetfeld ausfÀllt!!!111!!! ;-)
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 25.09.2012 22:29, schrieb Rolf Bombach:

Jau, wenn sich das Magnetfeld Ànderte, könnten Zugvögel auf ihrer Wanderung verwirrt werden. Anstatt in wÀrmere Gefilde flögen sie dann zu den Polen. Na ja, vielleicht wÀchst dann ja in Alaska Ananas. Die ja ein ehemaliger hochrangiger deutscher Politiker dort anpflanzen wollte. ;-)
--
mfg hdw


Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.