Messkabel Kupfer aus China

Micha schrieb:

Hallo,
es gibt Koaxleitungen mit einem Innenleiter aus verkupferten Stahldraht. Bei höheren Frequenzen fliesst der Strom eh nur noch in einer dünnen Schicht an der Oberfläche. Eine ausreichende Zugfestigkeit des Inneleiters ist auch nicht verkehrt wenn das Kabel mechanisch belastet wird. Stahl im Messkabel muss nicht immer Murks und Beschiß sein.
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Uwe Hercksen schrieb:

Und nicht zu vergessen Lecherleitungen und Spulen aus Keramik. Lediglich mit dünner Silberschicht überzogen.
--
mfg hdw

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
"Uwe Hercksen" schrieb:

Das kommt auf die Anwendung an ich habe solches Koaxkabel an der Sat-Antenne als ZF-Leitung, da hatte ich schon Probleme daß die Spannung am LNB nicht mehr ausgereicht hat um auf Horizontal zu schalten.
Frank
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Frank Müller schrieb:

Hallo,
tja wenn man Gleichspannung über ein Koaxkabel übertragen will...
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Dagegen ist nichts einzuwenden, wenn die Querschnitte und das verwendete Material adäquat sind. Ist ganz gängig, auch im professionellen Bereich (Mobilfunkbasisstationen, Richtfunkanlagen usw.).
-ras
--

Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 17.09.2009, 14:24 Uhr, schrieb Ralph A. Schmid, dk5ras

Und meines Wissens werden (wurden?) bei der Bundespest, äh, Teledumm auch die Verstärker in den "dicken" Überland-Telefonleitungen so gespeist... bitte mich zu korrigieren...
Ansgar
--
*** Musik! ***

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Eher "wurden", da heute Glasfasern üblich sind :) Vermutlich waren das die Verstärker für das Trägerfrequenzverfahren...aber für 2MBit/sec-Standleitungen gibt es sowas auch heute noch.
-ras
--

Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ansgar Strickerschmidt schrieb:

Richtig, sogar in der Röhrenzeit wurden so die Zwischenverstärker der Koaxkabel gespeist. Spannung konnte ein paar hundert V betragen. Die Verstärker waren in schicken Verstärkerhäuschen entlang der Trasse gut sichtbar, zumindest bei uns in Österreich. Peter
--
Besser von Rubens gemalt als vom Hunger gezeichnet...

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ob da 5 Ohm Gleichstromwiderstand fuer den Innenleiter eine kuerzlich gekauften 5 Meter RG58 zusammenkommen duerfen?
--
Uwe Bonnes snipped-for-privacy@elektron.ikp.physik.tu-darmstadt.de

Institut fuer Kernphysik Schlossgartenstrasse 9 64289 Darmstadt
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

5 m sind zu kurz, ist doch ein 50-Ohm-Kabel ;-))
vG
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Uwe Bonnes schrieb:

RG58-Widerstand? Widerstandsleiter? ;-)
--
mfg hdw

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hi zusammen,

Alles noch zu niederohmig. Ich such seit jahren abgeschirmte Widerstandsleitungen, wie sie für anständige Messtrippen am Oszi verwendet werden. Bis jetzt hab ich noch nichts gefunden.
Marte
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Marte Schwarz schrieb:

Billige Oszi-Mestrippen? Mssen ja nicht 1/10 sein ;-)
-- mfg hdw
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hi Horst,

Hab ich noch nie in 10 m gesehen. Die sind einfach alle zu kurz und dazu trotzdem noch viel zu teuer.
Marte
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Marte Schwarz schrieb:

Produktion von Kabeln und Weiterverarbeitung liegt alles in chinesischen Hnden. Hier kommt nur noch das fertige Produkt an. Irgendwann vielleicht auch dann das nicht mal mehr ;-) Finanzindustrie bringt halt mehr ein...
-- mfg hdw
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
horst-d.winzler schrieb:

Zu Widerstandsleiter: Bekannter beschwert sich seine neue selbst eingebaute Heizungspumpe funktioniert nicht. Er hat auch irgendwie nur 110V Messen können. Also hin und stimmt am Klemmenkasten sind nur etwa 110V. Steckdose gemessen 230+V. Was ist den das für ein Kabel? Stellte sich raus er hatte zum Anschluß eine Zuleitung einer Röhrenlauflampe recykelt. Deren Strombegrenzung ist die 3m Widerstandstleitung. :-)
Gruß Metabastler
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.