LSS aus China

Hallo,
ich würde gerne LSS 1+N einsetzen. Gleichzeitig würde ich aber auch gerne C13-LSS einsetzen. Bitte keine Diskussionen hierüber, meine
Meinung ist da gefestigt.
Nun wirds in dieser Kombi dünn... Da gibt es zB. ebay Artikel 111052356582, von Schrack, 2 TE breit. 9.50 EUR
Es gibt aber auch ebay Artikel 321117951420, 1TE breit, 3.40 EUR
Im Prinzip ein schickes Teil aber natürlich (mir) völlig unbekannte Firma aus China. Datenblatt: http://www.ikwv.de/wcms/ftp//i/ikwv.de/uploads/datenblattschutzschalter..pdf Seite 2
Kann man sowas nun bedenkenlos einsetzen, oder brennt einem dann eher das Haus ab irgendwann?
Gruß, Martin
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin Eckel wrote:

In Anbetracht dessen was wir hier in Europa bezüglich des Qualitätsstandards gewohnt sind hallte ich Deine Idee chinesische Produkte einzusetzen EVENTUELL für ein Abenteuer mit Risiko.
I.K.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin Eckel schrieb:

Hallo,
wenn Deine Meinung so gefestigt ist kannst Du ja sicher überzeugend erklären welchen Vorteil es hat den N vom LSS trennen zu lassen.
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Uwe Hercksen wrote:

Das ist nämlich sinnlos.
I.K.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Newdo wrote:

Wie kommst du auf so etwas? Bei den eingesteckten Geräten muß der N mit dem Sternpunkt verbunden bleiben, das ist alles. Wenn er es nicht ist, hängen zwei an unterschiedlichen Außenleitern angeschlossene Geräte in Serie an 400 V, der Sternpunkt liegt dann auf dem gespannungsteilerten Potential zwischen ihnen.
vG
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 06.05.2013 15:11, schrieb Uwe Hercksen:

Bei zB Isolationsfehlern zwischen N und PE, in, mit FI gesicherten Stromkreisen, ist die gleichzeitige Abschaltung des N sinnvoll. Es können im Fehlerfall alle Stromkreise, bis eben auf den Fehlerbehafteten, weiter betrieben werden. Selbst bei der Fehlersuche kann so "viel Dampf aus der Leitung" genommen werden. Eigentlich müßte die gleichzeitige Abschaltung von L + N in FI gesicherten Stromkreisen obligatorisch sein.
--
mfg hdw


Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Horst-D.Winzler schrieb:

Stromkreisen, ist die gleichzeitige Abschaltung des N sinnvoll. Es können im Fehlerfall alle

So ganz langsam kommen ja die FI-LSS Kombis in Mode, und die tun das ja genau.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 06.05.2013 15:11, schrieb Uwe Hercksen:

Es geht um die erleichterte Fehlersuche bei unklaren FI-Auslösungen.
Gruß, Martin
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 06.05.2013 15:32, schrieb Martin Eckel:

Noch besser ist die Verwendung von Reihentrennklemmen. Braucht man halt Platz dazu.
Gruß Gerd
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thus spoke Martin Eckel:

Iwo...
ABB Artikel-Nr. "2CDS 251 103 R0134". Oder wenn 6kA Kurzschlussfestigkeit nicht reichen, Artikel-Nr. "2CDS 271 103 R0134" (10kA) oder "2CDS 281 103 R0134" (25kA).
HTH,
Sebastian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 06.05.2013 16:34, schrieb Sebastian Suchanek:

Ja ok, allerdings habe ich im Moment den noch nicht online auftreiben können...
Und er wird ja mit Sicherheit nicht billiger sein als das genannte Schrack-Modell.
Neben dem günstigen Preis reizt beim China-Produkt allerdings auch die Breite von 1TE - wer will schon so einen riesigen Sicherungskasten haben...
Gruß, Martin
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 07.05.2013 08:14, schrieb Martin Eckel:

Wenn ich das richtig sehe, bietet das China-Modell aber nur ein Kurzschluss-Nennschaltvermögen von 4,5kA. Üblich in D sind wohl 10kA im Bereich HV/Zählerplatz und 6kA im Bereich UV.
Regards Karsten
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Wed, 08 May 2013 11:31:29 +0200, Karsten Roch

Hast du dir mal überlegt, ob du die 6/10kA überhaupt erreichst? Bei Messungen liege ich regelmässig bei max.2-3kA und nur äusserst selten darüber.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thus spoke Martin Eckel:

Dein Großhändler kann das nicht für Dich bestellen?

Wahrscheinlich nicht. Allerdings sortiere ich persönlich Schrack auch eher unter "Billiganbieter" ein und hätte mehr Vertrauen in die ABB-Teile. YMMV.

Die 2TE haben auch Vorteile: Ich hab's zwar nicht nachgeschaut, aber ich gehe davon aus, dass ABB zu den 1+N-Automaten auch passende Kammschienen anbietet, was Du bei den 1TE-China-Teilen wohl vergeblich suchen wirst. Außerdem wird die Verdrahtung bequemer und übersichtlicher; erst recht, wenn man auf Abgangs- Reihenklemmen verzichtet.
Tschüs,
Sebastian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 06.05.2013 15:01, schrieb Martin Eckel:

1. In China ist es Standard, daß Hauser so zwei dreimal p.a. abbrennen. 2. Kaufe bloß keine Eifons oder PCs, die kommen aus China 3. Fahre niemals Autos, bei denen wichtige Bauteile aus China kommen. Also kein VW, Daimler, Audi, Opel, Ford...... 4. China ist per se unfähig brauchbare Produkte zu bauen
Mal ohne Scheiß. Warum sollten Chinesen nicht in der Lage sein solche Low-Tec Produkte in vergleichbarer Qualität wie Europäer zu bauen? Die können noch ganz andere Sachen. Wenn die die einschlägigen Zulassungen haben würde ich die blind verbauen.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Wed, 08 May 2013 09:44:12 +0200 schrieb Georg Wieser:

Vielleicht.

Mir ist erst kürzlich ein PC-Netzteil abgeraucht, hat sich zum Glück selbst abgeschaltet. Da war auch mal was mit selbstverbrennenden Handyakkus, war aber wohl nicht das Eierfon.

Da war was mit gefälschten Ersatzteilen, sehen aus wie Original, aber das Material ist minderwertig.

Das nicht, aber es bedarf einer guten Qualitätskontrolle.

Ich wünsche viel Spaß. Kannst ja mit den Elektrogeräten mit dem gefälschten CE-Zeichen anfangen.
Gruß Lennart
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 08.05.2013 20:11, Lennart Blume wrote:

Nee, das war die Boeing 787. ;) Akku made in Japan, Elektronik made in USA. Qualitätsware halt.

Wie kann man ein CE-Zeichen fälschen??
Hergen
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Wed, 08 May 2013 21:02:11 +0200 schrieb Hergen Lehmann:

In dem es nur annähernd so aussieht wie das Original.
Die Sicherheit hinter diesem CE-Zeichen ist ohnehin fragwürdig, bescheinigt der Hersteller doch sich selbst, daß er sich an die europäischen Sicherheitsnormen gehalten hat.
Wenn dieses Zeichen noch nicht mal echt ist, bescheinigt der Hersteller damit nur, daß ihm die Sicherheitsnormen völlig egal sind, er seinen Ramsch aber trotzdem gerne als Qualitätsprodukt nach Europa verkaufen möchte.
Gruß Lennart
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 08.05.2013 21:02, schrieb Hergen Lehmann:

War der Akku nicht aus Korea?
Ist eigentlich auch völlig egal.
Heute bekommt man aus China gute Ware und aus Deutschland Mist wenn man will und auch umgekehrt.
Das Problem ist eher heute für den normalen Menschen erstes von zweiten zu unterscheiden.....
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hergen Lehmann schrieb:

Durch unrechtmässige Anbringung. Wenn bei deinem tragbaren Radio der "FTZ-Kleber" aus dem Batteriefach wegsegelt, dann ist das Urkundenfälschung.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.