Motorradbatterie retten?

xpost de.rec.motorrad,de.sci.ing.elektrotechnik
Hallo,
mir ist echt was Blödes passiert. Habe schlicht vergessen > 1,5 Jahre
lang bei meiner Bakterie den Flüssigkeitsstand zu kontrollieren. Und letzten Winter war ich zu faul die Bakterie auszubauen und im Haus zu lagern. D.h. seit ca. März 2009 (frisch gepflegt eingebaut) habe ich nicht mehr nachgeschaut. Als ich sie nun diese Woche zwecks Überwinterunzng ausgebaut habe, musste ich leider feststellen, dass in allen Zellen gleichmässig nur noch ca. 2 cm Flüssigkeit war. Sie hatte aber noch funktioniert.
Jetzt habe ich alle Zellen aufgefüllt und habe sie am Akkumaster dran zum formieren. Allerdings komme ich nach 3 Zyklen nur auf knapp 50% der Nennkapazität. Das würde ja notfalls reichen. Vorher hatte sie ja noch weniger und immer noch funktioniert.
Ich befürchte mal, dass die trocken gewesenen Plattenbereiche oberflächlich kaputt sind.
Frage: Es gibt ja diverse Wundermittelchen zum Beimischen um Zellen zu regenerieren. Hat da jemand positive Erfahrungen gemacht? Wenn ja mit welchen?
Andererseist will ich keinen großen Aufwand machen. Eine neue Bakterie kostet ja nur ca. 35 EUR. Sie hat auch ja 5 Saisonen gehalten.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, die ist dann eh nahezu fertig. Aber es wird auch ne Weile dauern, die "trockenen" Bereiche zu reaktivieren...es könnte sich lohnen, die ne Weile in der Sauna zu lagern oder auszukochen. Damit die Krusten erweichen...ohne daß es zuviel Gebrösel gibt. Mit Deinem Gewaltladen erzeugst Du nur Spannungen, das erhöht den Verlust an Elektrodenmaterial in den Sumpf.
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
gUnther nanonüm schrieb:

ne - eben nicht. Die hat bis zum Ausbau problemlos funktioniert.

Hast du nicht noch ein paar dümmere Ideen?

Mit welchem "Gewaltladen"?
Aber ich sehe gerade welchem Troll ich antworte. War die Filterzeit schon wieder abgelaufen? Komisch. Also wieder rein damit.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Und vermutlich sind aktuelle Batterien auch so aufgebaut und strukturiert, daß eine einmalige verpolte Auf- und Entladung nicht hilfreich sind, weil eh "+" und "-" nicht mehr identisch ausgeführt sind?!
-ras
--

Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
>Überwinterunzng ausgebaut habe, musste ich leider feststellen, dass in >allen Zellen gleichmässig nur noch ca. 2 cm Flüssigkeit war. Sie hatte >aber noch funktioniert.
Vergiss nicht mal die Bordspannung zu messen wenn du eine neue Batterie hast. Das was du da beschreibst halte ich nicht fuer normal. Es wuerde mich nicht wundern wenn dein Laderegler kaputt ist.
Olaf
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Olaf Kaluza schrieb:

Vielen Dank für den Hinweis. Aber die Spannung war bisher immer im üblichen Rahmen.

Ich schon <g> Nach 18 Monaten darf da ruhig was fehlen. Das ist schon seit > 15 Jahren so bei der Maschine. Die Batterie steht direkt im heissen Luftstrom hinter dem Zylinder. Und nach jeder Saison habe ich da immer so 2-3 Zentimeter nachfüllen müssen. Bloß dieses Jahr bzw. am Ende des letztes Jahres habe ich es schlicht vergessen.
Wenn mal der Flüssigkeitsstand unter der Plattenoberkante ist geht es recht schnell mit dem weiteren Verlust. Da ist ja kaum Flüssigkeitsvolumen neben den Platten. Habe das gerade wieder beim Nachfüllen bemerkt. Relativ wenig Saft, um die ca. 8 cm bis zur Plattenoberkante zu füllen. Dann aber sehr viel um nur noch ca. 1,5 Zentimeter bis zur Mitte der Min-Max-Markierungen zu kommen.

Ne ne - der ist schon ok. Aber trotzdem danke für den Hinweis. Ich werde es auf jeden Fall im Frühjahr wieder kontrollieren.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Thu, 25 Nov 2010 11:11:09 +0100 schrieb Jens Fittig

Ich hab vor Jahren mal eine Batterie mit "Batterieregenerator" wieder hingekriegt, war AFAIR auf die Hälfte verdampft.
Die gehört aber statt dem Wasser rein. In deinem Falle würde ich einfach mal mit frischer Batteriesäure probieren.
--

Gruss

Luigi
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 25.11.2010 19:56, Luigi Rotta wrote:

Der Gerber soll sich auflösen? Interessante Idee, ich bezweifle aber, dass er darauf eingehen wird.
Ciao Toscha
--
Beauty lies in the eyes of the beerholder. Honda CBR 900RR
FB #1 WTS #5
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 25.11.2010 11:11, schrieb Jens Fittig:

Der ProCharger von Louis. Wunder kann er nicht bewirken, aber ein tolles Gerät, hat Entlade-Impulse, statt wie billige Geräte hohe Spannungspulse.
Damit steigt die Ladespannung NIE über ~14,5 Volt, also kann sogar die Batterie im Bordnetz bleiben, OHNE daß die Einspritzung Schaden nimmt.
An meiner RSV habe ich das optinale Ladekabel so verlegt, daß ich nichts abbauen muß, um die Batterie zu laden.
Nicht für grüne Geister:
Mein Opa hat immer die alten Batterien um gedreht und den Elektrolyt in eine Schüssel geschüttet. Dann zwei, drei Mal mit entsalztem Wasser gefüllt und wieder gespült und siehe da, der Bleischlamm war draußen. Die Brühe in einen Kanister und zum Entsorgungshof, und die Batterie wieder neu mit Elektrolyt befüllt. Klappte ganz gut und für nen Sparfuchs ist das auch was. Bei den heutigen Preisen würde ich das aber nicht mehr machen...
Viele Grüße, David
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
David Reichelt schrieb:

Wie bitte? Weisst du eigentlich was deine Argumente aussagen?
Billige Geräte haben schon mal gar keine "Spannungspulse" sondern i.d.R. relativ konstante Ladespannung. Im schlimmsten Falls nur eine Gleichreichter hinter dem Trafo. Und selbst das sind keine nennenswerten Spitzen! Jede LIMA liefert mehr davon!

Das hat überhaupt nichts mit dem ProCharger zu. Jedes vernünftige Ladegerät überwacht Strom und Spannung und regelt die passend.
Davon abgesehen wäre 14,5 Volt für Dauerladung schon deutlich zu viel!

Das kann sie bei jedem normalen Lader mit Ladeelektronik auch. Lediglich die Primitvlader, die nur aus Trafo und Gleichrichter bestehen, liefern etwas höhere "Spitzen". Aber solange die Batterie angeschlossen ist, spielt das keinerlei Rolle. Jede Bordelektronik muss solche Spitzen vertragen! Die LIMA selbst liefert schon mehr Spitzen als jeder noch so billige Lader!
Du musst nicht auf dumme Werbesprüche reinfallen! Wenn es nach denen geht sind solche Geräte wie der ProCharger die reinsten Wundermittel. Nichts gegen das Gerät - mit dem liebäugle ich auch schon lange. Aber nicht wegen seiner "einmaligen" Eigenschaften. Sondern weil erinfach praktisch und kompakt ist.

Habe ich auch

Na ja - bei einer 35-EUR-Bakterie wäre mir das echt zuviel. Sowas habe ich früher gelegentlich mal gemacht, wenn es keine passende Batterie mehr im Handel gab.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 25.11.2010 23:26, schrieb Jens Fittig:

Hast Du um Hilfe gebeten? Kannst ja gerne mal das Gerät vor Ort besichtigen, bzw. Dir das Datenblatt durchlesen. Ich habe GENAU dieses Gerät genommen, weil die sonst übliche "Training"-Funktion eben die Bordelektronik schädigen kann.
In diesem Fall bist Du leider nicht auf den Stand der aktuellen Marktentwicklung.

Und noch billigere Ladegeräte haben halb durchdachte Funktionen die noch billiger realisiert werden. Hier in der Gruppe werden doch von Zeit zu Zeit die schlimmsten China Errungenschaften aufgezeigt.

2,3 Volt pro Zelle, ich weiß also wovon ich rede. Ich habe NIE gesagt, daß die Dauerladespannung über oder bei 14,5 Volt liegt.
Bei dem Gerät gibt es keine Dauerladespannung. Ein Zyklus, wie er im Betrieb herrscht, wird vorgetäuscht.
Nächstes Mal erst lesen und dann einen dicken Hals bekommen, klar?

Die Aussage zu LiMa(nicht LIMA) ist richtig, der Rest leider nur bedingt.
Es gibt Ladegeräte, die eine "Training" Funktion haben. Damit können beschädigte Akkus(Tiefentladen etc), unter Umständen wieder verbessert werden. Die Funktion ist nicht unumstritten. Diese Training Funktion kann
a) über hohe Spannungsimpulse erreicht werden, also kurzzeitiges Laden(einige msec) mit hoher Spannung
oder
b) über kurze, hohe Entladeströme
Was ist wohl besser?

Ich hab 5 Motorräder in der Garage stehen, jedes mit einer anderen Art von Starter Batterie (Gel, Vlies, konventionell und LiFe) und jede kommt mit dem Gerät klar (die LiFe muß von Zeit zu Zeit kalibriert werden).
Wenn Du aus NRW kommst, bist Du herzlich eingeladen, Dir vor dem Kauf, das Gerät einmal anzusehen.

Du bist ein Fuchs.

Genau so lief es auch bei uns.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
David Reichelt schrieb:

Ja - und zwar ganz konkret nach Tips zu chemischen Auffrischern.
Deine Antwort ist davon weit entfernt. Also OT. Und entbehrt IMHO jeder tieferen Sachkenntnis bezüglich der Ladetechnik(en). Nach der auch gar nicht gefragt wurde. Ich besitze genug professionelle Lader.

Ich kenne das Gerät! Es ist nicht schlecht. Aber nur ein normaler I/U-Lader mit Überwachungsintelligenz, der zur folgenden "Pflege" in Reflexlademodus umschaltet. Also auch kein Wunderwerk, sondern einfache "uralte" Technik, modern verpackt und toll angepriesen.
Ich habe bessere Technik, die auch dieses Verfahren unterstützt. Z.B. mit Computeranschluss und Steuerung/Auswertung per PC.
Meine Frage bezog sich auch nicht auf Ladetechnik!
Aber zum Thema Reflexladen (so toll ist das nämlich nicht) mal ein Tip: http://www.bticcs.com/pub/D+e96.pdf
Das soll jetzt keine Werbung für CCS sein. Nur die Begründung gegen Reflexladen ist IMHO zutreffend.

Du glaubst auch an den Weihnachtsmann? <g>
Jeder Anlasser und jede LIMA liefert mehr "Müll" ins Bordnetz als ein schlechter Lader. Eine Bordelektronik, die Spikes vom Anlasser und der LIMA verkraftet, verkraftet auch alles, was ein Ladegerät im Bordnetz ausmacht. Auch 20 Volt. Eine Bordelektronik, die das nicht verkraftet, ist schlicht eine Fehlkonstruktion. Selbst Glühbirnen machen 20-Volt-Impulse absolut nichts aus. Es gibt Matrixschaltungen, wo ordinäre Glühfadenlampen mit der 5 oder gar 10 fachen Normalspannung gemultiplext betrieben werden. Der Mittelwert liegt dann beim Nennwert oder knapp drunter. Nur das zählt bei Lampen.
Mal die Ausnahme: Ein einfaches LKW-Batterie-Ladegerät würde ich nicht unbedingt dran hängen. Da könnte die Batterie doch deutlich überladen werden.
Nimm mal ein schnelles Scope und schau dir das live an. Also den Vergleich zwischen Anlassen, Laden per LIMA und Fahrbetriebssimulation. Blinker, Licht, Hupe etc. und dann dazu das, was ein intelligenter oder ein dummer Lader am Bordnetz macht.

Garantiert mehr als du!

Ach - von Zeit zu Zeit? Von welcher Gruppe sprichst du? Von welchen "Aufzeigungen" Und von wem bzw. wie sind sie wirklich zu bewerten?
Und vielleicht hast du auch konkrete handfeste Beispiele?
Das ist ja alles schön und gut. Aber völlig OT bezüglich meiner Frage!

Ok - von Dauer hast du nichts gesagt. Wir bzw. du reden/redest hier aber von einem Ladegerät, welches i.d.R. als Erhaltungs- oder Dauerlader genutzt wird. Und erwähnts als Selbstverständlichkeit einen Wert der eben nicht als Dauerwert gilt.

Garantiert nicht! Dazu wäre das Gerät viel zu schwach. Es kann nur Lade- und Entladefunktionen in wesentlich schwächerer Funktion simulieren.
Die angeblichen 100µs langen 80 A-Pulse möchte ich mal sehen. Die werden schon im Klemmen und Leitungswiderstand verschwinden. Und ob sich Chemie von solchen Impulsnadeln überhaupt beeindrucken lässt bezweifle ich stark. Und andere bezweifeln das auch.

Ach Junge - ich habe keinen dicken Hals. Nicht wegen so was.

also wenn du schon albern werden willst dann sagen wir Generator! Der Begriff LiMa oder LIMA ist genauso falsch wie Schraubenzieher und Zollstock etc.

der Rest stimmt! Und wenn was nicht stimmt, dann bitte nicht pauschalieren sondern konkret werden.

Das weiß ich. Ich habe und baue solche Geräte!

Manchmal. Aber i.d.R. trotzdem mit bleibenden Schäden. Aber besser nur noch 80% als 20% <g>

Ein "intelligentes" Gerät hat keine wesentlich zu hohen Spannungspulse. Woher auch? Und etwas hohe Spannung alleine ist nicht kritisch.
Die LiMa selbst liefert Spikes von deutlich über 50 Volt. Gemessen habe ich auch schon bis zu hundert. Dagegen sind die "hohen" Spannungen eines intelligenten Laders schlicht Peanuts! Was Anlasser, Blinkrelais, Hupe etc. Produzieren ist teils auch gewaltig.
"Gebremst" werden all die Spikes durch Leitungswiderstände und den Innenwiderstand der Batterie. Deshalb sollte man den Motor nie ohne Batterie laufen lassen. Das kann tödlich für Bauelemente werden.

Ein Mix aus beidem! Weil jede Art hat andere chemische Auswirkungen! Wenn überhaupt.

toll - ich hätte auch gerne mal Neues.

Danke - kein Bedarf. In diese Gegend komme ich so gut wie nie. Und wenn ich es anschauen bzw. testen wollte, dann könnte ich es mir kaufen und wieder zurückschicken. Oder im Laden hier mal ausleihen.
Ich kenne das Gerät. Aber meine hier vorhandene Ladetechnik reicht bestens. Dank PC-Steuerung und Aufzeichung habe ich nach jeder Nutzung bzw. jedem Zyklus konkrete Daten zum Vergleich.
Nochmal: Das Gerät ist bestimmt sehr gut für Leute, die sich keine Gedanken machen wollen und auf Nummer sicher gehen wollen.

gelle Aber jetzt ist Schluss. Meine Frage nach einem chemischen Mittelchen und ob es was taugt, hat noch keiner beantwortet.
Nebenbei: Meine Bakterie wird mit jedem Formierungszyklus besser. Eine Saison wird sie somit noch sicher packen. Sie hat ja im vorher schlechteren Zustand auch noch ausreichend gefunkt.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 26.11.2010 10:51, schrieb Jens Fittig/Gerber/Schwachkopf und wie se alle heissen:
Dummes Zeuchs
Was bläst du Hirn(1)akrobat dich hier eigentlich so auf? Kriech doch einfach wieder unter den Stein wo du hergekommen bist!
Typen wie du erledigen sich GsD von selber wenn keiner mehr antwortet.
Und nun geh deine Batterie austrinken!
BR
1 jemand sprach von 2 Zellen. Ich widerspreche!
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.