RJ45 -Buchse fuer medizinische Anwendungen???

Hi folks!
Hi ELKO-folks!
Ich weiss, dass es das gibt. Ich habe es irgendwo gesehen. Es geht also darum, dass man eine ueber das Computernetzwerk gesteuerte
Elektronik, die mit Patienten in Beruehrung kommt, sauber vom Netzwerk isoliert. Es gibt RJ45-Buchsen mit entsprechend hoher Isolationsspannung.
Wer kennt das? Datenblattt? WWW-Seite?
Gruss     Thomas
--
Meine Elektronik-Minikurse in:
http://www.elektronik-kompendium.de/public/schaerer /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Thomas,
Du (schaerer) meintest am 12.08.05:

Ist zwar ein anderer Entwurf, aber wie wäre es mit Glasfaser?
Viele Grüße! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ich muss nichts bauen. Es geht darum ein existierendes Anwendungsbeispiel von etwas ganz anderem in einem Kurs mit einem Blockschaltbild und einer Erklaerung wieder zu geben. Und da lege ich einfach Wert drauf diese spezielle RJ45-Buchse etwas zu beschreiben und einen Link anzugeben.
So etwa sieht die Verschaltung aus:
netzwerk<----------------->RJ45-iso<-->Medi-Elektronik<--->Mensch netzwerk<----------------->Computer
Gruss     Thomas
--
Meine Elektronik-Minikurse in:
http://www.elektronik-kompendium.de/public/schaerer /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin Moin!

Mal bei RS geguckt? Die haben so einen Spezialkram ja meistens.
mfg Markus
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Thomas,
| Ich weiss, dass es das gibt. Ich habe es irgendwo gesehen. Es geht | also darum, dass man eine ueber das Computernetzwerk gesteuerte | Elektronik, die mit Patienten in Beruehrung kommt, sauber vom Netzwerk | isoliert. Es gibt RJ45-Buchsen mit entsprechend hoher | Isolationsspannung.
lass mich zuerst mal dumm zurückfragen: Ich verwende Stecker in der Regel nicht zur Isolation, sondern zum Kontakt herstellen. Die Isolation sollte dann an anderer Stelle stattfinden. In der Regel ist dies der Übertrager, der typischerweise 1 kV mitmacht, also für die galvanische Netztrennung zu wenig. Ich würde demnach da ansetzen: Zuerst mal die Anschirmung weg, weil 1. braucht man nicht und 2. macht hier doppelt Stress. UTP reicht völlig bis 100 MBit. Dann lohnt es sich ggfs sich nach einem entsprechenden Übertrager umzuschauen (oder selber entwerfen). Eventuell gibt es solche schon mit 5kV Trennung und 8mm Kriechstrecke. Die üblichen Kandidaten anschreiben eben, möglicherweise zertifiziert Dir ein Hersteller auch ein Standardteil, weil es das ohnehin schon kann, nur noch nie verlangt wurde (so ging es mir mal).
MArtin
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thomas Schaerer wrote:

Ich bin mir nicht hundertprotzentig sicher, man müsste mal das Gestz wirklich lesen... (Habe vor einigen Jahren in einer Computer-Firma gearbeitet, die Hauptsächlich Zahnärzte beliefert hat.) Wenn ein Computer im Umkreis des PAtienten steht, dann müsste das Netzwerk galvanisch getrennt werden, das Netzteil muss nach dem MPG (Medizin Produkte Gesetz) irgendwelchen Prüfungen standhalten und das Gehäuse muss noch zusätzlich geerdet werden...
Grüße Stefan
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

de.sci.electronics, de.sci.ing.elektrotechnik und vermutlich auch die anderen beiden Gruppen haben mit dem Elektronik-Kompendium (ich vermute, dass Du das mit "ELKO" meinst) nichts zu tun. Das Elektronik-Kompendium wird hier nur manchmal erwähnt.

Bist Du sicher, dass Du tatsächlich die RJ-45-Buchse meinst? Natürlich muss die Buchse so eingebaut werden, dass die Isolation gewährleistet ist. Bei entsprechendem mechanischem Aufbau des Gerätes ist das aber mit stinknormalen RJ-45-Buchsen machbar. Die galvanische Trennung der Stromkreise wird bei Ethernet mittels Übertragern erreicht. Die müdden für eine entsprechende Isolationsspannung dimensioniert sein. Natürlich muss auch das Platinenlayout so gestaltet sein, dass die notwendige Isolationssannung gewährleistet bleibt. Die Buchse ist in der Hinsicht beinahe zu vernachlässigen. Einzig wenn die Übertrager in die Buchse integriert sind, wird auch diese interessant. Bei Medizintechnik sollte man da aber Sicherheit vorgehen lassen und lieber dedizierte Übertrager nehmen.
Grüße,
Günther
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
In maus.technik.elektronik Thomas Schaerer
Hi folks!
Bevor sich noch jemand grosse Muehe macht viel zu schreiben ueber Gesetze, Sicherheit, alternative Anwendungen etc, das bringt hier nichts. Ich muss nichts bauen, nur etwas Existierendes in einem voellig andern Zusammenhang kommentieren. Das ist alles. Trotzdem danke dafuer, wie sich die Leute so schnell und engagiert einsetzen.
Gruss     Thomas
--
Meine Elektronik-Minikurse in:
http://www.elektronik-kompendium.de/public/schaerer /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Thomas,

Huh? Wie Martin schon schrieb, es ist nicht die Buchse, die isoliert. Es ist das, was dahinter sitzt (Uebertrager, Metallabstaende usw.). Man kann nichts zum Medizingeraet "umkommentieren". Entweder erfuellt es IEC601 oder nicht. Oder verstehe ich Deine Frage falsch?
Gruesse, Joerg
http://www.analogconsultants.com
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
(Thomas Schaerer) 12.08.05 in /de/sci/electronics:

Es gibt Adapter (Harting oder ähnlicher Verdächtiger?) die einen RJ45 Stecker+Buchse komplett einkaspeln, damit er in rauhster Indutrie- Umgebung überleben kann. Ist also wasserdicht und, steckt, 100% berühr geschützt. Suchst Du sowas?
Rainer
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rainer Zocholl wrote:

Gibt's auch von Neutrik. Sieht also von außen wie XLR aus.
vG
xf'up2 de.sci.ing.elektrotechnik
--
~~~~~~ Volker Gringmuth ~~~~~~~~~~~ http://einklich.net/ ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
"Ich habe immer weniger Lust, von Firmen, die in ihrer Werbung
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo

Da gibt es sowas. http://www.siemon.com/de/white_papers/ethernet_ip.asp http://www.elektronikpraxis.de/fachartikel/ep_fachartikel_78480.html http://www.harting.com/en/en/de/techinfo/tecnews/data/artikel/00598/index.de.html http://www.weidmueller.de/docs/home_asp_id~38143_domid~1031_sp~D_addlastid~0_m1~20086_m2~20087_m3~26616_m4~38143_suma~.htm
IP 67 ist das Stichwort für Stecker in Industrieumgebungen.
Btw ich arbeite selber an einem grösseren Spital im Raum Zürich im Netzwerkbereich und bislang haben wir noch nichts spezielles an Stecksystemen im Einsatz. Gruss Adrian Senn
--

http://www.senn.ch /

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo!
Thomas Schaerer schrieb:

Meinst Du vielleicht sowas?
<http://www.harting.com/en/en/de/sol/verbtech/prod/rjindust/index.de.html
CU Peter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ho Ho Ho ( und 'ne Buddel voll mit Rum :-)

Ich weiss, dass es sie *gab*.

Das ist (war :-) ein 'Zigarretten-Schachtel' grosses Gehäuse mit (ausschliesslich!) *zwei* RJ-45 Buchsen und der Angabe der Isola- tions-Spannung von 4 KV.
Eine einzelne:

kann das gar nicht haben.

Wenn man bei http://www.google.de/advanced_group_search?hl nach dem *Betreff* " Medizin-Elektronik Netzwerk-Karten " (ohne den eigentlich vorhandenen Doppelpunkt!) sucht, bekommt man einen Thread vom April 2003 angezeigt, in dem auch Du geschrieben hast...
Die in der 4ten Msg erwähnte Firma aus Mittweida hat wohl inzwischen keine Produkte mehr oder ich finde sie nicht in der Webseite der (Nachfolger-) Firma.
Deshalb kann ich auch leider nicht mit der URL einer PDF-Datei von denen aufwarten, die damals ein 'lustiges' Cartoon zu diesem Thema zeigte.
Gruss, Holger
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

http://www.demetec.de /
Da gibt es das Kartoon-PDF...
Gruss, Holger
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ja, der ist lustig und werde diesen Link in passenden ELKO-Elektronik-Minikursen benutzen. Danke.
Gruss     Thomas
--
Meine Elektronik-Minikurse in:
http://www.elektronik-kompendium.de/public/schaerer /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hi folks!
Danke fuer die vielen Antworten.
Das Problem ist geloest. Es ist nicht eine spezielle RJ45-Buchse, es ist ein hochisolierender Trafo der zwischen RJ45 und Schaltung zwischengeschaltet werden muss. Mehr dazu in folgendem Datenblatt:
http://www.haloelectronics.com/pdf/smd45kv.pdf
Bei welchem Distributor das Ding erhaeltlich ist, weiss ich allerdings (noch) nicht.
Gruss     Thomas
--
Meine Elektronik-Minikurse in:
http://www.elektronik-kompendium.de/public/schaerer /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Thomas Schaerer wrote:

So ein Trafo - mit mehr oder weniger Isolation - ist in jedem Ethernet-Interface bereits drin.
Bleibt nur noch zu klären: - was machst Du mit den anderen 4 Leitungen, die ja meist an Masse geschaltet sind?
- was machst Du, wenn Dir 10baseT nicht ausreicht? Oder in Zukunft nicht mehr ausreicht?
- Ist es zulässig, so einen Trafo mitten in die Leitung zu schalten? Wie sehr verändert sich dadurch die Übertragungsqualität? Trafos mit hoher Isolation haben meistens eine hohe Streuinduktivität!
MFG Wolfgang
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo!
Thomas Schaerer schrieb:

AHA! Aber uns hier an der Nase herumfhren mit einer RJ45-Buchse! Tsts...

In der Schweiz: <http://www.ixlogic.ch
CU Peter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Nein, das stimmt so nicht. Ich glaubte zuerst, dass die Buchse selbst diese Eigenschaft implementiert hat.

Danke.
Gruss     Thomas
--
Meine Elektronik-Minikurse in:
http://www.elektronik-kompendium.de/public/schaerer /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.