Schaltschrank mit Plaque

Moin,
habt Ihr eine Idee, was das für ein Belag im Schaltschrank sein könnte? Schaltschrank steht mitten im Gebäude an warmer, luftiger Stelle. Die
Luft ist eher trocken (30-40% rel. Feuchte). Der Schrank ist nur passiv belüftet (Ritzen & Leitungseinführungen) und ist rund um die Uhr aktiv, somit ist die Temperatur im Schrank immer höher als in der Umgebung, momentan geschätzte 30-35°C. Gebäude erbaut ~1950, vor einigen Jahren umgebaut mit viel Trockenbau. Keine Ahnung, seit wann sich der Belag entwickelt, eine Schnupperprobe im Schrank ist nicht auffällig.
Bilder:
http://www.bilder-hochladen.net/files/aw6c-1-jpg.html http://www.bilder-hochladen.net/files/aw6c-2-jpg.html http://www.bilder-hochladen.net/files/aw6c-3-jpg.html http://www.bilder-hochladen.net/files/aw6c-4-jpg.html
-andreas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
so ein Zeug habe ich noch nie in einem Schaltschrank gesehen, sieht aus wie gewachsen und dann noch mit ganz heller Farbe. Sieht aus wie Kunststoffpartikel, die sich bei Arbeiten gebildet und an feuchten Stellen niedergelassen haben. keine Ahnung... mfg Leo..
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Leo Baumann schrieb:

Ich auch nicht, der normale Dreck ist ja bekannt und deutlich dunkler, davon haben wir auch genug :-)

Kondensierende Feuchtigkeit gibt es dort nicht wenn dann höchstens tropfend in Form von Hydrauliköl aber das hinterläßt deutliche und eindeutige spuren. Statische Aufladung könnte ich mir vorstellen? Könnte sich so etwas bei Verarbeitung von Trockenbauplatten bilden?
-andreas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Gips etwa enthält Wasser im Kristallgitter und bildet eine hervorragende Grundlage für Schimmelpilze. Schon einmal den Belag unter dem Mikroskop untersucht?
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Christian Rueger schrieb:

Nein, bisher nicht. Was braucht man an Feuchtigkeit dafür? Die rel. Feuchte liegt etwa bei 30-40% außerhalb des Schrankes, durch die höhere Innentemperatur des Schrankes im inneren noch darunter. reicht das für Schimmelbildung? Der typische Schimmelgeruch ist nicht vorhanden.
-andreas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 11.05.2009, 21:56 Uhr, schrieb andreas z.

Mikroskopieren, dann weißt Du mehr.
Für mich sieht es allerdings auch nach Plastikkrümeln aus, evtl. vom Sägen der Kabelkanäle, die sich dann mittels statischer Aufladung munter verteilt haben.
Ansgar
--
Mails an die angegebene Adresse erreichen mich - oder auch nicht.
Nützliche Adresse gibt's bei Bedarf!
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ansgar Strickerschmidt schrieb:

OK.
Nein die sind es mit einiger Sicherheit nicht. Das Zeug ist zu weich und fühlt sich beim Zerreiben eher an wie Kreide.
-andreas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ist das Zeug fest? Denn sonst würde ich sagen: Normaler Dreck. Nach art der wenigen Bilder (wobei vom ersten wegen der Werbung kaum was zu sehen ist) ist der Schrankinhalt nur wenige (10, max. 20) Jahre alt. Solche Art von Dreck/staub habe ich schon einige Male gesehen, meist eben an Standorten, wo es mehr staubt als im Büro oder Wohnzimmer.
--
MiniMac C2D - Nette kleine Kiste...

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Gödeke Michels schrieb:

Es läßt sich leicht abwischen und fühlt sich dann fast "kreidig" an. Das Zeug hat sich auch nicht überall abgesetzt, die anderen Bereiche im Schrank sind nicht betroffen.
-andreas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
andreas z. schrieb:

Ich tippe auf Staub aus der Luft. Solche Dreckeffekte gibt es oft. Je nach Umgebung.
In dem passiv belüfteten Schrank gibt es bestimmte Luftströme. Und nur in den entsprechen berührten Teilen setzen sich die Partikel ab.
Speziell an spannungsführenden Bereichen. Schau mal in einen alten Fernseher, der ja auch passiv belüftet ist. Je höher die Spannung irgendwo ist, umso mehr Staub hängt da rum.
Abhilfe: Auspusten und absaugen. Dann aktiven Lüfter mit Luftfilter unten(!) rein. Also die Luft, die reingeht, durch einen Filter saugen/blasen. Dann bleibt der Schrank sauber.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
andreas z. wrote:

Das schwarze Pulver, das sich in Computern absetzt, sind bekanntlich verbrauchte Bits. Es ist naheliegend, daß sich in Netzwerkverteilungen stattdessen die helleren und klumpigeren Pakete absetzen...
Mit andren Worten: Dreck. Z.B. Spinnenscheiße, Putzmittelreste und die Schuppen des Hausmeisters.
Gruß Sevo
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Sevo Stille schrieb:

Hallo,
in derartigen Mengen, in einem normalerweise verschlossenen Schaltschrank?
Ist der Schrank belüftet, wie sieht es dann am Luftein und -auslass aus, gibt es ein Luftfilter?
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Uwe Hercksen schrieb:

Besonders die Verteilung des Belages wäre gleichmäßiger, oder?

Der Schrank ist nur passiv durch Leitungsführung belüftet und hat kein Filter.
-andreas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
andreas z. schrieb:

Hallo,
könnte es sein das es einfach nur Staub aus der Zeit des Trockenbaus ist, vom Zuschneiden und Bearbeiten der Gipskartonplatten? In dem Gebäude selbst wird dieser Staub nach den Bauarbeiten entfernt worden sein, nur eben den Schrank hat man innen nicht geputzt. Hat man dabei den Baustrom wohlmöglich direkt provisorisch aus dem Schrank abgezapft und dabei dann seine Tür offenstehen lassen für das Baustromkabel? Dabei konnte der Schrank dann so richtig schön innen einstauben.
Wenn man jetzt den Schrank innen putzt mit Pinsel und Staubsauger und er bleibt dann die nächsten Monate sauber kann man das Problem wohl als gelöst betrachten. Staubproben sammeln und aufheben, kann man ja evtl. mal im Labor untersuchen lassen ob das nur Staub von Gipskartonplatten ist.
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Uwe Hercksen schrieb:

Evtl. möglich. Iirc war der Schrank in der Umbauphase in Folie verpackt. Wie sorgfältig das gemacht wurde? Keine Ahnung. Ich war zu der Zeit überwiegend an einem anderen Ort im Einsatz.

Definitiv nein, de Schrank beinhaltet eine SPS und ein bisschen Klapperkram für hydraulische Maschinerie, der Leistungsteil sitzt ganz woanders. Die Baustromversorgung war komplett unabhängig aufgezogen.

So wird es wohl enden, wobei wir uns das Labor vermutlich sparen werden. Es gab natürlich sofort Geschrei von wegen Schimmel, aber dafür fehlt einfach die Feuchtigkeit.
-andreas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
andreas z. schrieb:

Hallo,
aber Staubproben sollte man vorsichtshalber archivieren, zumindest solange bis auch nach einigen Jahren der Schrank immer noch nur normal verstaubt ist.
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Uwe Hercksen schrieb:

Die könnte man ja auch schlicht selbst mal unters Mikroskop legen. Ich finde übrigens, daß das Zeug nach Feuerlöscherpulver aussieht.
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Das isses! Ich habe sowas schon mal gesehen und grüble die ganze Zeit, was das damals war. Klar, die Ausblühungen, nachdem das stark hygroskopische Löschpulver Wasser angezogen hat, die sehen genau so aus.
-ras
--

Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo!
Ralph A. Schmid, dk5ras wrote:

Wäre nur noch zu klären, wer seinerzeit unauffällig die Hütte angebrannt hat. :-)
Marcel
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Fri, 08 May 2009 16:15:37 +0200, Marcel Müller

Vielleicht auch nur unachtsam mit dem Löscher hantiert...
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.