Suche KFZ-Schalter an einer 40A-Sicherung

Peter Thoms schrieb:
KFZ Schalter sind für Kleinspannung gebaut. Bei höheren Spannungen als etwa 50V ist ziemlich zuverlässig mit Lichtbögen zu rechnen.
Reply to
horst-d.winzler
Loading thread data ...
Hallo,
kennt jemand kompakte KFZ-Schalter für 40 Ampere?
Er soll als Hauptschalter an einer Unterverteilung eingesetzt werden.
Gruß
Peter
Reply to
Peter Thoms
Tach Peter Thoms schrieb:
Beim Bootszubehör, Segelschiffe und Co suchen
MfG
Reply to
Bernd Löffler
Peter Thoms schrieb:
Vermutlich an einer Solar/Windkraftanlage, da die Schalter definitiv bei 63V aufhören. Im LKW-Zubehör.
formatting link
Reply to
Peter Kern
KFZ 12V oder 36V und 40A würde ich im KFZ Zubehör fragen
Ne ne, meinst Du ne 230/400V Unterverteilung? Das ist nicht nur sowas von unzulässig, das ist ausserdem noch Brandgefährlich! Gruss Ralle
Reply to
Ralph Heiden
Peter Kern schrieb [...]
formatting link

Der sieht aus wie ein 100A-Schalter und ist mir leider zu voluminös. Beim "C" ist der preiswerter und die kompakten KFZ-Schalter hören leider bei 30A auf.
Wie steht es mit Schaltern aus dem 48V Telekom-Bereich? Wenn ich nur wüsste wo ich mit dem Suchen anfangen könnte.
Peter
Reply to
Peter Thoms
Und welche Spannung? Ist bei Schaltern auch wichtig, Isolation und=20 Kontakt=F6ffnungsweite und so.
vG
--=20 Ceterum censeo Popocatepetlum non in Canada sed in Mexico situm esse.
Reply to
Volker Gringmuth
Volker Gringmuth schrieb
Und welche Spannung? Ist bei Schaltern auch wichtig, Isolation und Kontaktöffnungsweite und so.
12V Gleichspannung
Peter
Reply to
Peter Thoms
Danke f=FCr die Info.=20
Die Forderungen "kompakte Abmessungen" und "hohe Strombelastbarkeit"=20 schlie=DFen sich irgendwann aus, denn um Lichtb=F6gen sicher zu vermeiden=20 (die bei hohem Stromflu=DF im Trennmoment wahrscheinlicher werden), mu=DF=20 der Kontaktsatz schon eine gewisse Mindestgr=F6=DFe haben. F=FCr=20 Gleichspannung noch mehr, weil dann kein Nulldurchgang auftritt, der=20 den Lichtbogen l=F6schen kann.
Entweder setzt du einen f=FCr 230/400 V und entsprechenden Strom=20 konzipierten Nockenschalter ein oder schaltest =FCber ein geeignetes=20 Lastrelais.=20
Aber das ist nur meine Meinung als Laie, Fachleute m=F6gen da noch andere=20 Tips haben.=20
vG
PS: Wenn dein Newsreader (dessen Kaputtheit sogar von seinem Hersteller zugegeben wird) keine Zitateinr=FCckungen setzt, dann hol das bitte=20 von Hand nach. Danke!
--=20 Ceterum censeo Popocatepetlum non in Canada sed in Mexico situm esse.
Reply to
Volker Gringmuth
dannstellt sich noch die Frage nach der maximal zu schaltenden Leistung resp. Strom
Und das ist der Kasus Knaxus Kontakte / Schütze / Sicherungen für DC haben einen anderen Aufbau als AC schaltende. Die Kontaktfläche ist anders, vor allem sind Funkenlöschkammern mit Blasspulen, oder mäanderförmigen Aufbau vorhanden
kann ich nur abraten, s.o. da prinzipbedingter Aufbau nicht für DC geeignet So sind Leitungsschutzschalter i.d.R. nicht für reine Gleichströme, auch wenn weit unter Auslösestrom eingesetzt, nicht verwendbar
Gruss Ralle
Reply to
Ralph Heiden
Am 21.06.2008, Peter Thoms schrieb :
Vielleicht ist der Batterieschalter geeignet 100 A / 24 V, 500 A (5s)
formatting link

Reply to
KW Kuhn
Ralph Heiden schrieb [...]
Also, der max. Schaltstrom nach der Unterverteilung ist 15A. Für die mit 40A/10# gespeiste UV mit 12 Abgängen suche ich einen Hauptschalter. Der darf ca. drei Platzeinheiten der kleineren Schalter benötigen.
Ist es sinnvoll eine max. 15A-Abgang-UV mit 25A abzusichern? 25A als Summenstrom wird auch nie erreicht. Für diesen Wert hätte ich schließlich eine leichtere Auswahl.
Peter
Reply to
Peter Thoms
"Peter Thoms" wrote in news:g3ks6h$ff1$03$ snipped-for-privacy@news.t-online.com:
Hallo Peter Wenn es sich um eine normale Unterverteilung für Haüser handelt sollten auch normale Einbauschalter (keine Leitungs- schutzschalter) mit ca. 70mm Einbauhöhe hineingehen. Geh also zum nächsten Installteur und kaufe Dir einen Einbauschalter für 40A einpolig(18mm breit), oder wenn Du + und - schalten willst einen 2-poligen,(36mm breit) Reiheneinbauschalter für 230V Wechselspannung. Bei nur 12 V Gleichspannung gibt es ganz sicher keine Probleme. Erst bei Gleichspannungen über 24V treten überhaupt nenneswerte Lichtbögen auf und erst so bei 60V DC wird es problematisch. Richtig schwierig mit Gleichstrom wird es erst bei 110V DC, und 220V DC zu schalten ist eine besonder Kunst.
Grüße Hans-Georg
Reply to
Hans-Georg Finger
Hans-Georg Finger schrieb [...]
Nein, 12V Gleichspannung.
Die Unterverteilung ist am Eingang mit bis zu 100A absicherbar und hat 12 KFZ-Flachsicherungen bzw. Abgänge. Tatsächlich wird die UV über 40A/10# versorgt und die Abgänge variieren je nach Gerät zwischen 1 bis 15 A.
Nun suche ich - einen kompakten 40A-Schalter für den Schalttafeleinbau passend zur jetzigen Vorsicherung oder ersatzweise - eine schwächere Kombination, die einer UV-Sicherung bis zu 15A sicher standhält.
Peter
Reply to
Peter Thoms

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.