Suche kleine Einbaubuchse + Stecker für 220V

Hi,
der Schaltstrom weit unter 1A.
Hat jemand eine Empfehlung?
Gebraucht werden zwei Buchsen und 2 Stecker, d.h. Material in der 1000
St. VPE ist eher nicht geeignet.
TIA, Christian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 24.04.19 um 21:36 schrieb Christian Treffler:


C7/C8. Zugegeben, die Richtung ist eher selten, aber es gibt sie. Notfalls bekommst Du auch einfach einen hinten abgeschnittenen Stecker irgendwie
Marcel
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 25.04.19 um 08:12 schrieb Marcel Mueller:




Ich habe es so verstanden dass er einen einpoligen Schalter in einem
Vielleicht sowas? https://www.reichelt.de/einbaubuchse-powercon-power-out-neutrik-nac-3mpb-p34513.html?&trstct=pos_14
Gerald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 26.04.2019 um 18:52 schrieb Gerald Oppen:





Ja, so verstehe ich das auch, obwohl es da noch
oder doch was anderes ...

Phase rein und geschaltet wider raus. Was soll da verwechselt werden
Allerdings sprach er im OP auch von ZWEI Buchsen und ZWEI Steckern die
Kontaktstift offen liegt.

Abgesehen vom Preis (der Stecker ist doppelt so teuer) frage ich mich wie isoliert und gegen Verpolung gesichert diese Verbindung wohl ist. Ich kenne die nicht in Natura und ein Bild aufs Steckergesicht gibt es da nicht. Die Buchse sieht jedenfalls recht offen aus. Und da noch eine Kappe mit kaufen die sie abdeckt...?
Ansonsten. Kann man nehmen, denke ich.
Kay
--
Sent via SN (Eisfair-1)

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Kay Martinen schrieb:

Das offen erkennbare Metall sollte PE sein; bei Schuko sowohl beim
Ansonsten: UL, cUL, VDE, SEV. Verpolsicher auch, das kennen die von den Lautsprechersteckern.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Gerald Oppen schrieb:

> Das sollte dann nichts verwechselbares sein.
Und was Kleines.

CU, Christian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 26.04.2019 um 20:55 schrieb Christian Treffler:



Installationen und eigener Verteilung gehabt. Und ein paar Installations-Reste sinnvoll verwendet. Z.b. einen 0-I Taster, einen
Ergebnis: Ein und Aus Tasten der Gesamten Werkstatt per Taster. und
Geht irgend was schief reicht es zu ziehen und alles ist aus. Und das geht auch nicht mehr automatisch an nach einem Stromausfall.
Wie "Tastest" du deine Drehbank ein? Wirklich nur mit einem Schalter der


Eingebauten Schalter?
Kay
--
Sent via SN (Eisfair-1)

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Kay Martinen schrieb:


In meiner Werkstatt ist es eine Reihen-Schaltung von mehreren

https://preview.tinyurl.com/check24twg16
Ersetzt den originalen, der doch schon etwas abgenudelt ist (Baujahr
direkt die 400V-Drehstrom zum Motor.


In einer "Notaus"-Situation haut man halt leichter auf einen Pilz, als dass man einen Hebel umlegt. Auch besteht die Gefahr, dass man in der Hektik den Hebel zu weit umlegt und von einer Laufrichtung auf die andere umschaltet, anstatt aus.
CU, Christian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 27.04.2019 um 11:35 schrieb Christian Treffler:




Kann es sein das du nicht wirklich vom Elektro-fach bist und Taster mit Schaltern verwechselst? Weil...
Not-Aus "Schalter" kann man zwar ebenso in Reihe Schalten (wie Taster)
Zumindest glaube ich aus meiner Erfahrung das da eine Tast-Schaltung
Sicherheit gegen wieder-einschalten.



offensichtlich nicht Ausgeschlossen werden und bedeutet sicherlich
Ich vermute ja mal das der als Wendeschalter in der anderen Richtung zwei Phasen vertauscht schaltet. Und da frage ich mich halt was dann die
Schwungmasse liefern oder hat die Inneninstallation (von 1954?) schon einen Automatischen Motor-stop der alles sofort zum Stehen bringt?


Du kennst das Problem also. Wenn die Masse nicht sofort zum Stehen kommt hilft ein Extern vorgesetzter Schalter auch nicht viel - z.b. wenn du
nicht ein Kontakt/sensor vorhanden ist der den Stillstand erkennt und erst dann die Andere richtung frei gibt.
Diesen Schalter kannst du dann allem anderen Vor setzen als einfachen Maschinen-Hauptschalter. Falls man die Wende-funktion intern ENT-drahten/-fernen kann. Sonst bringt's ja nichts.
Kay
--
Sent via SN (Eisfair-1)

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Kay Martinen schrieb:





Synchrondrehzahl. Der Motor leidet etwas thermisch, aber nicht mechanisch.
langsam. Die DC-Bremsen wirken ja auch erst kurz vor Stillstand so richtig.



Schalter. Bei Standbohrmaschinen ist es von Vorteil, wenn auf der Seite
stirnseitig die elektrischen Schalter. Ein-aus, Licht, Richtung usw. Eventuell auch ein Not-Aus-Schalter, auf den man notfalls mit der Stirn
auf der linken Seite angebracht. Der Techniker hatte zu justagezwecken
Schalter. RTW, Tatortreinigung; kam gerade in die Werkstatt, als man die etwa quadratmetergrosse Blutlache zu entfernen versuchte. War dann halb so schlimm, hat "nur" eins voll auf die Nase bekommen, einige
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Kay Martinen schrieb:

Ich kenne den Unterschied zwischen Schaltern und Tastern.

> Zumindest glaube ich aus meiner Erfahrung das da eine Tast-Schaltung
[Nockenschalter]
Wir reden hier von einer Hobby-Werkstatt und einer 75 Jahre alten Maschine, nicht von einem Industrie-Betrieb.


restauriert. Der ist fit genug, um zu wissen, dass er besser nicht direkt von links- auf rechts-Lauf umschaltet.
Rest der Mechanik ist deutsche Wertarbeit :-)

Korrekt.

Ja.
CU, Christian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Marcel Mueller schrieb:

In Richtung Rasierer-Kabel habe ich fast gedacht, aber wegen der Richtung verworfen.

OK, da muss ich mal danach suchen.


Frickeln will ich vermeiden :-)
CU, Christian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Michael Sommer schrieb:

CU, Christian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 24.04.19 um 21:36 schrieb Christian Treffler:

CPC-Rundsteckverbinder von Tyco sollten mit nichts anderem Verwechselbar
werkstattgeeignete Isolation).
Falk D.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload


Sieht gut aus. Danke.
CU, Christian
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.