√úber-PFC bei PV-Wechselrichtern

Hallo,
im Niederspannungsnetz besteht ja das Problem, dass viele Netzteile keine oder nur eine schlechte PFC haben und der Strom nicht sinusförmig
entnommen wird.
Dem könnte man entgegen wirken, in dem man bei elektronischen Wechselrichtern den Strom hauptsächlich zu den Phasenwinkeln einspeist, zu denen die anderen Netzteile den Strom hauptsächlich entnehmen.
Gibt es sowas? Gibt es daf√ľr einen Fachbegriff?
--
Mark

Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 16.04.2012 11:18, Mark Ise wrote:

Hab mal vor zig Jahren gelesen, dass Photovoltaik-Anlagen ganz praktisch f√ľr die Kompensation der Oberschwingungsblindleistung sind. War glaub ich irgendwas von ISET.
Gruß Markus
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Oberschwingungskompensation Oberschwingungskompensator
Die aktive Kompensation kostet Geld. Wenn im Scheitelpunkt mehr als der Nennstrom geliefert werden soll m√ľssen die Bauteile st√§rker ausgelegt werden. Zudem ist die Regelung nicht trivial. Solange das f√ľr Einspeisewechselrichter nicht vorgeschrieben oder extra verg√ľtet wird glaube ich nicht an eine Verbreitung.
Hier eine Arbeit zum Thema aktive Oberschwingungskompensation, Literaturverzeichnis beginnt auf S.203: http://www.opus.ub.uni-erlangen.de/opus/volltexte/2004/83/pdf/Gegenseitige%20Beeinflussung%20zentraler%20Oberschwingungskompensatoren.pdf
mfG Wolfgang Martens
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.