√úberspannungsschutz / Filter

Hi Leute, ich baue gerade ein Rack f√ľr meine Workstations(32Bit SUNs). Nun w√ľrde ich gerne von der Netzseite her f√ľr guten Schutz sorgen,
leider habe ich im Internet keine nicht kommerziellen Einleitungen oder Baupläne zu dem Thema gefunden :-( Kann mir da wer nen Tip geben?
Irgendwie vertraue ich diesen ganzen √úberspannungsschutzleisten mit den ganzen tollen blinkenden LEDs nicht so recht!
Ein Selbstbau w√§re mir da deutlich lieber, handwerkliche Kenntnisse sind vorhanden(selbst Platinen kann ich herstellen(√Ątzbad)), nur an theoretischem Wissen mangelt es mir doch sehr :-(
Jetzt schon mal danke f√ľr jeden Tipp, David
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
David Reichelt wrote:

USV / UPS ! Hat das eingebaut.
MfG
--
das smiley ist im header verborgen
http://www.meg-glaser.biz/wiz/power-cons.html
  Click to see the full signature.
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

√úberspannungsschutz arbeitet auf der Basis verschiedener Bauteile. - Varistoren - Supressordioden - Gasableiter - Funkenstrecken

Ich verwende Bachmann-Leisten, da blinkt nix, die Dinger sind stabil und vertrauenswerweckend.
An Deiner Stelle w√ľrde ich paar ein Euro mehr in die wohl sowieso geplante USV stecken, um an Stelle einer Line-Interactive oder Stand-by Version eine echte Doppelwndler-USV (Online-Prinzip) zu bekommen.
Da wird die Spannung ständig "synthetisch" erzeugt, egal ob Du am Eingang 85V oder 8500V hast.
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Carsten Schmitz wrote:

Dar√ľber, ob das heute wirklich noch eine so sinnvolle Option ist, kann man streiten. Unter deutschen Versorgungsverh√§ltnissen ist zumindest in Gro√üst√§dten meines Erachtens die Gefahr eines USV-Ausfalls nicht wesentlich kleiner als die eines Stromausfalls und sehr viel h√∂her als die von kritischen √úberspannungen oder einer l√§ngerfristig "weichen" Stromversorgung.
Die wirklichen Stärken einer Online-USV bei der Spannungsstabilisierung an einem "weichen" Stromnetz spielen bei der harten Versorgung hierzulande kaum eine Rolle, und auch Line-interaktive USV können eine weiche Netzversorgung ähnlich gut kompensieren.
Und die heutzutage kaum noch meßbar sauberere Transition zur Ersatzstromversorgung bei Online-USV wird damit erkauft, daß das Gerät mit der permanenten Wandlung einen deutlich erhöhten Stromverbrauch und einen Single-Point-of-Failure hat.
Wenn, dann sollte man auf alle F√§lle darauf achten, da√ü eine Online-USV eine narrensichere (nicht CPU-gesteuerte, sondern relaisbetriebene) automatische R√ľckschaltung auf direkten Netzbetrieb bei USV-Ausfall hat.
Gruß Sevo
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Sun, 31 Dec 2006 10:04:00 +0100, David Reichelt

Hallo,
wenn Du schon fertigen √úberspannungsschutz nicht traust, wieso hast Du dann in Deine Eigenbauten mehr Vertrauen?
Bye
Add pictures here
‚úĖ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.