Heizleistung Gasherd nach UmrĂŒstung Erdgas-/ Propan

X-post, F'up bitte anpassen!
Bei Gasherden, die mit von den Herd-Herstellern dafĂŒr gelieferten DĂŒsensets von Erdgas auf Propan umgerĂŒstet werden, Ă€ndert sich bei
dieser UmrĂŒstung vermutlich die Heizleistung der einzelnen Brenner. Ist das so? Vorstellbare Ursachen könnten unterschiedliche Energiegehalte der Gase und / oder Druckunterschiede sein. Wo finde ich Informationen dazu oder einen groben "Abminderungsfaktor" um selbst die angegebenen Brennerleistungen umrechnen zu können?
--
Rolf Sonofthies

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 21.01.2010 11:20, schrieb Rolf Sonofthies:

Der Wechsel der DĂŒsen soll genau dies verhindern oder zumindest minimieren. Inwieweit das gelingt, liegt am ganzen Herd (Brennerform, Ventile etc.) also wirst du die konkrete Änderung nur aus dem Datenblatt deines Herdes herauslesen können - der Energiegehalt der Gase selbst steht in Wikipedia, aber der hilft da nix...
Gruß Sevo
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 21.01.10 11:46, schrieb Sevo Stille:

Der Hersteller schweigt sich dazu aus - auch auf Nachfrage.

Aha?
--
Rolf Sonofthies

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
*Sevo Stille* wrote on Thu, 10-01-21 11:46:

Nein. HauptsĂ€chlich soll er die Stöchiometrie korrigieren, so daß mit der durch die Geometrie gegebenen Luftmenge eine saubere effiziente Verbrennung entsteht. Allerdings hast Du Recht, dieselbe Menge Sauerstoff verbrennt mit annĂ€hernd derselben Energiefreisetzung. Zu der trĂ€gt aber Wasserstoff mehr bei als Kohlenstoff, also wird Propan eine etwas kleinere Leistung bringen als Methan.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Axel Berger wrote:

Pro was? Pro Kg ja, pro mÂł ist es genau umgekehrt.
Beste GrĂŒĂŸe, Andy
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
*Andreas Erber* wrote on Fri, 10-01-29 15:11:

Genau das schrob ich doch: Pro gleiche Menge Verbrennungsluft, sowohl Volumen als auch Masse.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rolf Sonofthies wrote:

Könnte es sein, daß Du den Wobbeindex suchst?
http://de.wikipedia.org/wiki/Wobbeindex
HTH
Michael Dahms
f'up2 dsim
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 21.01.10 11:49, schrieb Michael Dahms:

Ja!
Und da steht ganz unten auch: Differenz sollte bei optimaler Abstimmung minimal sein.
Danke!
--
Rolf Sonofthies

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 21.01.2010 11:20, schrieb Rolf Sonofthies:

Hallo Rolf,
sollten die neuen DĂŒsen beim Umbau nicht den anderen Energiegehalt und Leitungsdruck berĂŒcksichtigen? Ich weiß es zwar nicht beim Gasherd, aber bei der heizungsumstellung waren es vor dem Umbau 20kW (Propan) und danach wieder 20kW (Erdgas). Das sollte doch beim Gasherd analog sein, denke ich mal...
Ciao Stefan
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Stefan Koschke schrieb:

dafĂŒr gibts einen Druckminderer im Herd.
Steffen
--
Wo der Wolf lÀuft wÀchst der Wald

Gruß aus der Eifel
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 21.01.10 12:08, schrieb Steffen H1:

wenn schon, dann an der Gasflasche
--
Rolf Sonofthies

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 21.01.10 11:52, schrieb Stefan Koschke:

Sollten sie. Ich fragte mich nur, ob die Umstellung zu fast identischen Werten technisch ĂŒberhaupt möglich ist. Es scheint keineswegs zu der bei mir festgestellten Leistungsreduktion eines Brenners fĂŒhren zu mĂŒssen.
Zur ErlÀuterung: Bei einem neu angeschafften Propan-Kochfeld wird von einem nominellen 3,5 kW Brenner rd. doppelt soviel Zeit benötigt um eine Vergleichsmenge Wasser zum Kochen zu bringen wie bei einem elektrischen Wasserkocher mit einer Leistung von nur 2 kW.
--
Rolf Sonofthies

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Der Gasherd muss auch noch den Topf erwärmen, das entfällt nahezu beim Wasserkocher. Ausserdem sind die Abwärmeverluste nicht zu vernachlässigen, wenn der Topf zu klein für den Gasbrenner sein sollte.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rolf Sonofthies schrieb:

und? wĂ€re logisch! (ich vermute das deine Zahlen etwas ĂŒbertrieben sind aber von der Tendenz her stimmen) bei Elektro geht kaum wĂ€rme am Topf vorbei - bei Gas erheblich
steffen
--
Wo der Wolf lÀuft wÀchst der Wald

Gruß aus der Eifel
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 21.01.10 15:36, schrieb Steffen H1:

Ich habe die Zeit tatsÀchlich nicht gestoppt, aber der Wasserkocher hat die 1,7 Liter Inhalt zweimal zum Sieden gebracht bis der Wasserkessel erstmals pfiff. Die Herstellerangaben zur Leistung der GerÀte hatte ich schon angegeben.
Inzwischen habe ich fĂŒr den nĂ€chsten Tee statt des stĂ€rksten nun den zweitstĂ€rksten Brenner gegen den elektr. Wasserkocher antreten lassen und letzterer hat verloren. Nicht die Umstellung auf Propan ist also das Problem, sondern der große Brenner. Das könnte ein Fall fĂŒr den Kundendienst sein ...
Danke in die Runde!
--
Rolf Sonofthies

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
[...]

...oder Du musst Dir fĂŒr den großen Brenner einfach einen grĂ¶ĂŸeren Topf zulegen. Wenn der Topf zu klein ist, heizt der Brenner natĂŒrlich am Topf vorbei. Dieser Effekt ist bei den ĂŒblichen Gas-Ringbrennern besonders deutlich, gilt im Prinzip aber fĂŒr jede Herd-Kochplatte.
--
____________
/schĂŒĂŒĂŒĂŒĂŒĂŒĂŒĂŸ Martin Kienaß
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin Kienass wrote:

Die modernen Induktionskochfelder sollen da ja besser sein, kann das jemand bestÀtigen?
Bernd
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 22.01.2010 09:50, schrieb Bernd Nebendahl:

Wie man es nimmt. Die sparen in dem Fall Energie und heizen nicht den Raum - aber auch nicht den Topf. Dem zu kleinen Topf die ganze (oder wenigstens mehr als die zur FlĂ€che proportionale) Energie zufĂŒhren können allenfalls welche mit (automatisch oder manuell) umschaltbarer KochfeldgrĂ¶ĂŸe.
Gruß Sevo
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 21.01.2010 13:22, schrieb Rolf Sonofthies:

da vergleichst Du Äpfel mit Birnen :-) Vergleichen könntest Du die Zeit mit Erdgas mit der mit Propan, den gleichen Topf und die gleiche Anfangstemperatur vorausgesetzt. Bei Erdgas kannst Du die leistung auch anhand des GaszĂ€hlers schĂ€tzen, wieviel m3 werden in Zeit x verbraucht, was sich aber schlecht bei Propan machen lĂ€ĂŸt, da hast Du keinen ZĂ€hler ;-) Du könntest die Flasche wiegen, eine halbe Stunde brenner anlassen und dann Flasche wieder wiegen. Die Differenz ist verbrauchtes Gas welches in kWh umgerechnet und auf die Zeit umgelegt werden kann.
Nach Austausch der DĂŒsen muß doch irgendwo noch die Luftmenge fĂŒr den Brenner reguliert werden, hat die Flamme vielleicht zu wenig Luft? Die doppelte Zeit mit Propan gegenĂŒber Elektro (auch wenn der Vergleich hinkt) erscheint mir etwas hoch.
Ciao Stefan
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 21.01.10 15:36, schrieb Stefan Koschke:

Nein, kann ich nicht, ich habe ja kein Erdgas :-p

aber isch abe doch gar 'eine Erdgas

Mir auch, zumal Propan ja auch einen deutlich höheren Wobbeindex hat als Erdgas. Das Problem scheint ein brennerspezifisches zu sein.
--
Rolf Sonofthies

Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.