Ein paar AnfÀnger Fragen - Akku und Servo

Hallo,
ich habe noch eine ca. 25 Jahre alte Robbe Fernsteuerung eco ... fĂŒr 4 Servos. Gibt es einen guten Link mit einer Übersicht der verschiedenen Stecker und
Buchsen? Sind bei Robbe die Stecker jetzt anders oder passt noch alles zusammen?
Kann ich auch Servos und EmpfĂ€nger von anderen Herstellern nehmen? Und dann einfach nur die Steckverbindung wechseln? Oder gibt es Probleme? Fragen ĂŒber Fragen.
Zu den Akkus? Gibt es eine Übersicht ĂŒber Akkutypen? Gibt ja neben NiMH auch LiPo und so. Wo finde ich Hinweise ĂŒber die Belastungsgrenze? FĂŒr welchen Einsatz nehme ich was? GĂŒnstig sollte es natĂŒrlich auch sein.
Über ein paar Hilfreiche Links zu diesen Themen wĂŒrde ich mich freuen.
GrĂŒĂŸe
Jens
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
J. Baron schrieb:

http://www.elektron-bbs.de/elektronik/kabel/modell/index.htm http://www.toeging.lednet.de/flieger/profi/stecker/stecker.htm
Was willst Du machen, fliegen, fahren ?

Soweit so gut, nicht alles Neue muss gleich immer besser sein.
Sag' 'mal worum es geht.

Matthias
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Muss ich noch reinschauen - danke!

Aktueller Bestand: - kleines Sportboot (kein Rennboot) mit Graupner 7022 9V Motor, mech. Fahrtenregler, steile Rennschraube (viel zu schnell fĂŒr das Vorbild) ca. 25 Jahre alt - schnell ist aber gut ;-) - Rennboot Ă€hnliches Teil ohne Inhalt, ca. 25 Jahre alt - soll demnĂ€chst auch fahren - zwei alte Elektroautos Renaut Alpine auch so ca. 25 Jahre alt - werde mich wohl davon trennen - diese Antriebsachsen mit der Kugel und dem Stift durch - die Gegenbuchsen sind arg ausgenudelt - ein Robbe Offroad E-Auto, elekt. Fahrtenregler, 6-Zellen Akku, ca. 10 Jahre alt, wenig bis fast gar nicht benutzt - Akkus sind auch so ca. 10 Jahre alt - sauber machen und los
So, will meinen Bestand mal wieder in Bewegung bringen und dann mal sehen wie es weiter geht. Dazu auch etwas erweitern mit LadegerÀt, Akkus, evtl. zweiten EmpfÀnger oder zweite Fernsteuerung, Sonderfunktion im Boot vielleicht - halt so ein bisschen basteln ohne viel Geld zu investieren ;-))
Und dann kann ich mir fĂŒr die Zukunft ein "Notboot" vorstellen, welches das schnelle Boot bei leerem Akku wieder an den Steg schiebt. Gerne wĂŒrde ich auch mal fliegen ;-) ... na, mal schauen - bin nicht der typische Modellbaufreak.

siehe oben
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Muss ich noch reinschauen - danke!

Aktueller Bestand: - kleines Sportboot (kein Rennboot) mit Graupner 7022 9V Motor, mech. Fahrtenregler, steile Rennschraube (viel zu schnell fĂŒr das Vorbild) ca. 25 Jahre alt - schnell ist aber gut ;-) - Rennboot Ă€hnliches Teil ohne Inhalt, ca. 25 Jahre alt - soll demnĂ€chst auch fahren - zwei alte Elektroautos Renaut Alpine auch so ca. 25 Jahre alt - werde mich wohl davon trennen - diese Antriebsachsen mit der Kugel und dem Stift durch - die Gegenbuchsen sind arg ausgenudelt - ein Robbe Offroad E-Auto, elekt. Fahrtenregler, 6-Zellen Akku, ca. 10 Jahre alt, wenig bis fast gar nicht benutzt - sauber machen und los - Akkus sind auch so ca. 10 Jahre alt, gerade mit einem alten einfachen roobe 7 geladen - mal schauen wie lange die halten - genannte 4 Servo robbe eco ... Anlage mit 3 Servos
So, will meinen Bestand mal wieder in Bewegung bringen und dann mal sehen wie es weiter geht. Dazu auch etwas erweitern mit LadegerÀt, Akkus, evtl. zweiten EmpfÀnger oder zweite Fernsteuerung, Sonderfunktion im Boot vielleicht - halt so ein bisschen basteln ohne viel Geld zu investieren ;-))
Und dann kann ich mir fĂŒr die Zukunft ein "Notboot" vorstellen, welches das schnelle Boot bei leerem Akku wieder an den Steg schiebt. Gerne wĂŒrde ich auch mal fliegen ;-) ... na, mal schauen - bin nicht der typische Modellbaufreak.

siehe oben
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Kann ich denn zu meiner robbe Anlage einen beliebigen Servo von Firma X kaufen, passenden Stecker ran und los geht es? Habe ich Nachteile?
Jens
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
J. Baron schrieb:

Ja.
Nein, fĂŒr das, was Du willst, genĂŒgt das billigste Standardservo.
Gruß geko
--
<http://www.kosbab.info <http://www.kosbab.name <http://www.kosbab.eu

Tribute to Dale! Rest in peace!
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Wie sieht das mit der RĂŒckstellgenauigkeit aus? Ist die bei allen Servos gleich?
Mein Problem ist, dass meine Servos nicht exakt in die Nullstellung gehen. Ich meine damit: Wenn ich den SteuerungsknĂŒppel hin und her bewege und ihn loslasse, dann muss doch die Servoposition immer gleich sein. Oder ist eine Abweichung normal. Habe mal 0,5 Grad und bei einem digitalen was von 0,04 Grad Abweichung aufgeschnapt. Bei 3 cm ArmlĂ€nge sind 0,5 Grad ca. 2,6 mm Weg.
GrĂŒĂŸe
Jens
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Jens!
J. Baron schrieb: > [ ... ] Habe mal 0,5 Grad und bei einem digitalen was von 0,04

Nullkommavier Grad Nullpunktfehler kosten etwa 20 Euro!
ciao, Fritz
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Wo finde ich denn die Angaben zum Nullpunktfehler? In den Graupner und Robbe Katologen sehe ich da nichts. Und fĂŒrs lenken hĂ€tte ich schon gern was sehr genaues - und natĂŒrlich gĂŒnstig ;-)
gruß
jens
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Bleibt die Frage nach der Sinnhaftigkeit. Um die RĂŒckstellgenauigkeit selbst von 0,5 Grad an das Ruder zu geben, mĂŒĂŸte die Anlenkung absolut spielfrei und die Lagerung des Ruders ebenfalls absolut spielfrei sein. Angenommen , die Anlenkung ist das nicht, das Ruder ließe sich bei stehendem Servo ein halbes Grad bewegen: FĂŒr den Geradeauslauf wĂ€re das irrelevant, da der Bootskörper den maßgeblich bestimmt... Und die Anlenkung wĂŒrde um max ein halbes Grad verzögert geschehen. So what? Der dann tatsĂ€chlich gefahrene Radius hĂ€ngt ja neben dem Anstellwinkel des Ruders auch vom Bootskörper und der Geschwindigkeit ab.
-> Bleibt die Frage nach der Sinnhaftigkeit....
Gruß Ralf
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Jens,

Du hast Mail.

Ja, ja und selten, aber möglich. Graupner hat zu Grundigzeiten den Impuls negativ gehabt, das verstehen die neueren Anlagen erst mit Nachhilfe. Außerdem gab's damals(TM) auch eine Mittelanzapfung beim Akku, weil's die Tip-Anlagen auch schon so hatten. Schau einfach, daß Du keine alten Graupnerservos benutzt. Wenn doch, bekommt man die mit einem einfachen Signalinverter auch an ordentlichen Anlagen zum Laufen

Am Graupnerstecker. Der taugt nĂ€mlich nicht wirklich gut fĂŒr Ströme ĂŒber ein Ampere. Die anderen auch nicht unbedingt. Ein 50mAh-Sanyo-Akku (den Du nicht mehr kaufen können darfst - RoHS) liefert dieses eine Ampere aber relativ problemlos. Mit dem Ampere kannst du drei Servos gleichzeitig recht krĂ€ftig schaffen lassen. FĂŒr eine 3m-Extra mit zwei 10kg-Servos auf dem Höhenruder gilt das natĂŒrlich nicht mehr so ganz, aber fĂŒr "normales" Zeug durchaus.

Ich finde die 1050er KAN-Akkus recht sinnvoll, die gibt's teilweise fĂŒr StĂŒck einen Euro. Guckt mal bei www.Batt-Mann.de, er hat zwar eine sonderbare HTML-Seite (einfach ein Bild), aber dort steht alles ĂŒber die Zellen, was man wissen will ;-)
servus, Patrick
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.