Empfehlung für zweiten LiPo Akku

Hallo
Ich fliege in meinem BL Wingo einen Multiplex Li-BATT 3/-1250P-M6 (11.1V,
1250mAh).
Dies ist mein erster und einzige LiPo und ich bin sehr zufrieden damit,
Preis/Leistung stimmt auch. Die Flugzeit beträgt damit knapp 25 Minuten.
Ich will mir jetzt noch einen zweiten zulegen. Was würdet ihr mir denn
empfehlen? Gibt es irgendwelche Schnäppchen aktuell? Der Akku bringt 112
Gramm auf die Waage und ich möchte nicht über 150g kommen.
Grüße,
René
Reply to
Rene Ruppert
Loading thread data ...
Hallo Rene,
Warum nicht den nochmal? Oder willst Du den Bodensee auch nochmal längs überqueren? ;-)
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban
Hi,
Chiemsee bittesch=F6n! :-) Bodensee ist mir zu weit!
Naja, dachte halt, vielleicht gibt es was besseres/g=FCnstigeres/neueres, ansonsten bin ich sehr zufrieden mit dem Akku.
Und wenn ich dich schon mal hier habe: gibt es neue Erkenntnisse zum Thema Luftaufnahmen? Gibt es endlich mal eine leichte (Wingo-tauglich) Digicam, die nicht nach 30s abschaltet und einen nichtfl=FCchtigen Speicher hat? Du besch=E4ftigst dich doch auch immer wieder mit Luftaufnahmen, oder? ("Kennst du eine, kennst du alle.")
Gr=FC=DFe,
Ren=E9
Reply to
rene.ruppert
Hallo Rene,
Und auch zu lang? ;-)
Me too.
Hm .. die Kameras (und der dazugehörige Einbauwiderstand) werden billiger. Die Pixel sind in der flugtauglichen Preisklasse eh alle gelogen, aber man kann sie ja runterdrehen. Man /muß/ sich also nicht mehr mit irgendwelchem Webcamgeschwür rumärgern.
Meine GSmart mini 3 schaltet nach 1:08 ab, andere haben eine ähnliche Dauer. Damit kann man schon leben. Dafür liest sie offenbar zeilenweise - und das langsam - aus. Was dann die lustigen Wackelbilder gibt. Also auch nix ...
Ich hatte als letzte eine Canon Powershot A60, 2 Megapixel, Sportprogramm AKA Bevorzugung kurzer Zeiten, manueller Fokus AKA unendlich, liefert ordentliche Bildqualität. Auch die erhältlich gewesene 3MP-Kamera hatte beim c't-Test ordentlich abgeschnitten, dafür taugt die Optik also immer noch. Meine hatte ich als "runtergefallene" billig erebayert, denn der kaputte Auslöser wäre es eh in gleicher Art geworden, wenn ich sie umgebaut hätte, daß ich sie mit einem Servo im Flieger und mit einer Schnur auf meiner "Luftbildstange" auslösen kann. Inzwischen tut sie's leider kaum nochmal, verweigert oft die Auslösung. Aber der Flieger dafür baut sich auch nicht von allein fertig, also ist das im Moment bei mir nicht pressant ;-)
Die "Luftbildstange" ist eine von sieben auf vier Meter abgeschnittene DDR-Kohlefaserangel, die ich für freundliche 20.- DM gekauft hatte (nur als nackte Rute). Auf das letzte Glied hatte ich einen Kugelkopf eines Kleinstativs geharzt, darauf kommt die Kamera, ausgelöst wird per Schnur, geguckt per Schätzung ;-) Alternativ schraube ich da die Stabantenne vom Scanempfänger auf, der meinem Unitest per langem Kabel mitteilt, welche Frequenzen gerade belegt sind.
Ich hätte übrigen den Wingo porter, der an seinem Bauch eine Kamera dieses Kalibers tragen könnte. Ich glaube, die Canon hat mit vier Mignons gute 200g.
servus, Patrick
Reply to
Patrick Kuban

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.