Empfehlung für Außensteckdosen

Moin,
meine Schuko-Außensteckdosen haben den Winter nicht so recht überstanden ;-( Ich suche jetzt etwas robustere Außensteckdosen.
Ich dachte schon an Schiffsausführungen (Messing). Noch irgendwelche Ideen?
Gruss Heiko
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Heiko Rompel wrote:

Ich habe bisher mit Außensteckdosen von Busch-Jaeger gute Erfahrungen gemacht. Über den Winter kaputtgegangen ist da nie was.
Was hattest du denn verbaut? Markenware oder No-Name? Wenn No-Name, dann wäre es für den Anfang vielleicht besser erstmal auf ein Markenprodukt umzurüsten, statt mit Kanonen auf Spatzen zu schießen ;-)
CU
Manuel
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Kann ich bestätigen. Die sind top.

Würde ich auch gerne wissen.
Lutz
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Vom Preis auch... habe hier mal für 3 Stück UP knappe 65 Euronen bezahlt...

Ich hab vorletztes Jahr einige Siemens Delta IP44 UP von 1984 ersetzt, die waren völlig hinüber. Bei einer Klappdeckel abgebrochen, und alle innen schwer durch Korrosion geschädigt.
sg Ragnar
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 18.03.2010 11:41 schrieb Ragnar Bartuska:

Wenn es Aufputz sein darf, sind dann vielleicht IP65-Dosen so wie die bei ebay Nr: 250583942989 genug? Gibts auch noch besser druckwasserfest mit Schraubdeckel <
http://www.elektrofachmarkt-online.de/Media/Shop/430101.jpg .
Kristian
--
They send us in front with a fuse an' a mine
To blow up the gates that are rushed by the line,
  Click to see the full signature.
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Heiko Rompel schrieb:

Hallo,
was ist an denen denn durch den Winter demoliert worden, etwa Frostschäden durch eingedrungenes Wasser? Oder war das Plastik in der Kälte zu spröde und hat bei Benutzung Risse bekommen, vielleicht weil jemand den Federdeckel hat "schnalzen" lassen?
Bye
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin allen Antwortern,

Gehäuse verzogen, verrostete Federn, Abgebrochene Deckel. Teilweise lagen Schneehügel vor den Dosen. Marken? Kann ich nachreichen wenn ich die alten abgebaut habe.
Als echte Schwachstelle sehe ich den Federdeckel an. Die Idee mit dem Schraubdeckel finde ich sehr interessant (solange die nicht festgammeln).
Gruss HEiko
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

.....
Auch wenn es gegen irgendwelche Regeln verstoßen sollte, weil hier nur DIN gerechte Ausführungen zugelasssen sind, verwende ich zuhaus (also nicht beim Kunden oder Freund) draußen französische Dosen nach AFNOR, also die mit dem erigierten Penis als PE, und zwar gern die von LEGRAND, die richtzig schön sließen mit Schnappeffekt beim soliden Deckel. Die meisten neuen Gerät habaen schon Stecker, die sowohl für DIN wie für AFNOR passen, die Kontakt beim PE ist übvrigens um eetliches bessser und dauerhafter als bei den Seitenfederchen. henry, Pensionär
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Nach allen mir bekannten Informationen dürften Steckvorrichtungen, die in einem beliebigen EU-Staat eine Zulassung besitzen in allen anderen uneingeschränkt zulässig sein. Manche Typen (BS1363 *hust*) sind halt etwas unpraktisch. Kann man aber auch durchaus bewußt einsetzen, z.B. für Computerstromkreise wo ganz sicher nichts anderes angeschlossen werden soll (im Privatbereich, im Büro nimmt man da doch eher Schuko- Abwandlungen mit Verriegelung oder gleich IEC).
CEE 7/7-Stecker (für CEE 7/4 und 7/5, also die beiden von dir genannten Steckdosentypen) sind leider nur bei werkseitig gelieferten vergossenen Steckern wirklich üblich, schraubbar sind sie kaum aufzutreiben. An sich hätten die beiden Steckdosentypen nebst dem Universalstecker durchaus das Zeug zu einem weltweiten 230V-System.
sg Ragnar
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Heiko Rompel schrieb:

Hallo,
so war dieser Winter wohl ein echter Härtetest für die Dosen. Wenn der Schnee bis an die Wand geschoben wird und die Dosen dann im Schnee für einige Wochen verschwinden bis der Schnee langsam wegtaut, dazu noch Salzreste im Schnee. Dagegen ist ja alle paar Tage für ein paar Stunden Regen das reine Zuckerschlecken.
Bei Mennekes gibt es ja auch chemikalienbeständige Ausführungen oder militärische.
Bye
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Heiko Rompel schrieb:

Wo wohnst du?
http://www.awi.de/NM_WebCam/neumayerT.1200.jpg
Gruß Dieter
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Dieter Wiedmann wrote:

lass doch mein Wochenendhaus aus dem Thema raus *kopfschüttel* :-)
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Danke, für die vielen Antworten und Anregungen.
Wenn ich mich für eine Sorte entschieden habe, tue das hier vielleicht kund.
Gruß Heiko
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.