F: Flattervogel von C

Moin,
Ein Kollege hat sich den Flattervogel von C angeschafft. Im Karton
war eine komplette RC-Anlage (4 Kanal, 35MHz-K72).
Nun wundert er sich, dass seine Futaba FC28 nicht kompatibel ist:
Was immer er auch tut (Quarz-Wechsel, Sender-Empfänger hersteller-
mässig übers Kreuz wechseln), nichts geht. Ein Test mit einem Scanner
zeigt die richtige Frequenz, da kann der Hund nicht begraben sein. Ist
es möglich, dass da verschiedene FM PPM's zum Zuge zu kommen?
Für Tipps und Aufklärung besten Dank im Voraus.
Ralph
Reply to
Ralph
Loading thread data ...
Ich hab schon eine Billiganlage (allerdings nicht 35MHz) vermessen, da kamen nicht die üblichen PPM Signale raus, sondern es wurde jeweils ein Code, der der gewünschten Funktion entsprach, gesendet.
RK
Reply to
Reinhard Kopka
Mahlzeit!
Jepp, ist recht wahrscheinlich. Ich kenne das Problem von meiner Mini - Kaffeemühle Kyosho Caliber M24. Dessen RX wollte auch nicht so recht mitspielen, bis ich senderseitig auf PPM7 heruntergegangen bin.
Aber dazu brauchts halt mein Multiplex - MC 3030 - Senderlein; mit einer Graupner/JR MC16 und einigen weiteren Sendern Graupner/JR und Robbe/Futaba ging da gar nix: nix PPM 7 konfigurierbar und 8/9/X verstand der Plastikheliempfänger halt einfach nicht
Gruß de Frank
Reply to
Frank Steinmetz
Ralph schrieb:
Ich kenne das Problem von den billigen Mini-Helis von Walkera, die sind auch zu nichts kompatibel. Die senden ein völlig eigenständiges Protokoll. Könnte hier dasselbe sein, womöglich auch derselbe Hersteller.
Gruß Gerd
Reply to
Gerd Staudenmaier
Hi Andreas,
andreas heesemann schrieb:
Das hat damit gar nix zu tun. ZH5 ist ein von China-Sendern gern genutztes Protokoll zur Verbindung mit dem PC (Flugsim). Nicht zum Modell selbst.
Das Problem mit dem Dragonfly-4-Empf=E4nger war, dass der auf bestimmen Kan=E4len eine -150% braucht, sonst tut der so, als ob gar kein Signal da w=E4re. Dazu kam noch, dass die Polarit=E4t der PPM-Impulse vertauscht war. Klasse Idee :-(
vg, Wolfgang
--=20 From-address is Spam trap Use: wolfgang (dot) mahringer (at) sbg (dot) at
Reply to
Wolfgang Mahringer
Hi Wolfgang
wow - das ist mir total neu, wuerde aber viel erklaeren.! kannst Du das noch mal ein bischen mehr erleutern? speziel das mit den -150% habe ich nicht verstanden!
gruss andreas
Reply to
andreas heesemann
Hi Andreas,
andreas heesemann schrieb:
Tja, da muss ich weiter ausholen. Ich hatte mir mal einen Dragonfly 4 gekauft. Ganz netter Hubi, nur die Steuerung ist M=FCll. Ich wollte das Ding mit meiner mc22 fliegen. Zuerst hab ich die konventionellen Methoden probiert. Verschiedene Kodierungen usw, was halt einstellbar ist am Sender.
Nichts half.
Dann kam mir die Idee, einen alten Empf=E4nger zu zerlegen und *vor* dem Demultiplexer mit dem Oszi zu messen wie das Signal aussieht. Daher wu=DFte ich nun, wie die Impulse verteilt waren und welcher Kanal wo wirkte. Auch sah man sch=F6n die Invertierung des Signals.
WIMRE macht der China-Sender 9 Kan=E4le mit schm=E4leren (k=FCrzeren) Impulsen, die 20ms Wiederholzeit war aber ok.
Es war also ein PPM-Signal, und nicht, wie in Bergen von Foren beschrieben^Wgemutma=DFt wird, ein PCM-Signal!
Von den Kan=E4len 5-9 mussten manche bestimmte Werte in engen Grenzen haben ( recht kurz, daher -150%, das k=FCrzeste, dass man auf der mc22 einstellen kann) damit der DF4-Empf=E4nger =FCberhaupt reagiert hat.=
Auch die Impulszeiten sind anders: "normal": 1ms =3D -100% 2ms =3D +100% China: 0,5ms =3D Minimum, 1,7ms =3D Maximum
Ich hab mir dann einen kleinen PIC programmiert, der das Graupner- Signal an der Sch=FClerbuchse abnimmt und der gefundenen Spezifikation entsprechend umbaut um es dann erst zum HF-Modul weiterzuleiten.
Irgendwo hatte ich Bilder, find ich blo=DF gerade nicht :-(
vg, Wolfgang
--=20 From-address is Spam trap Use: wolfgang (dot) mahringer (at) sbg (dot) at
Reply to
Wolfgang Mahringer
Hi Wolfgang
vielen dank fuer die infos. ich wuerde dies gerne unter hinweis auf Deinen namen im
formatting link
posten. ist das ok??
und - hat das jetzt auch noch etwa geklappt??!! puh - und ich dachte, ich hab nen bastelfimmel...
haengt die geringe reichweite der df4 funke eigentlich am sender, oder am empfaenger??
gruss andreas
Reply to
Andreas Heesemann
Hallo Andreas,
Andreas Heesemann schrieb:
Klar, geht in Ordnung.
Selbstver=E4ndlich! So bin ich monatelang des Winters im Keller rumgeflogen!
Foto gef=E4llig? Moment....*knipse raussuch*.... Das isses:
formatting link
Der Blechstreifen diente zum Befestigen des Moduls an der der Schrauben am HF-Modul. Der Transisitor, der da noch zu sehen ist, ist daf=FCr zust=E4ndig, das Signal 1:1 zum HF-Modul durchzuscheusen, wenn das Sendeformat vom PIC nicht erkannt wurde (z.B. PCM).
Das wei=DF ich nicht. Den winzigen Hubi will man eh nicht weiter als 20m fliegen lassen :-)
Aber inzwischen ist der DF4 im wohlverdienten Ruhestand, daher hab ich das Sendermodul auch wieder aus dem Sender herausgenommen.
vg, Wolfgang
--=20 From-address is Spam trap Use: wolfgang (dot) mahringer (at) sbg (dot) at
Reply to
Wolfgang Mahringer
Hallo Wolfgang
klasse - vielen dank
doof nur dass er bei 30m sicher zu boden faellt...
ich weiss jetzt mehr - es haengt an der fehlenden antennenanpassung.
weiss hier jemand, ob man an ne funke ne andere antenne anschrauben darf, oder ob damit die betriebserlaubnis (oder wie das heisst) erlischt?
gruss von der foerde
andreas
Reply to
andreas heesemann
Hallo Andreas,
"andreas heesemann" schrieb ...
wenn du am Sender nachbessern musst, um damit die Betriebssicherheit des Hubis zu gewährleisten, dann mach das. Der Hersteller war offenbar damit überfordert.
Davon abgesehen, glaub ich nicht, dass eine andere Antenne zu Ärger führen kann. Schließlich popelt doch fast jeder an seinem Sender rum und mir ist noch nicht zu Ohren gekommen, dass ein selbstgebastelter Zusatzschalter oder eine nachträglich eingebaute Ladebuchse zu einer Gefängnisstrafe geführt hat. ;0)
Schau dir manche Sender an. Die sehen aus wie 3x runtergefallen und 1x mit dem Fuß in die Ecke geschossen. Vergleicht man das mit PKWs, so müssten die aus dem Verkehr gezogen werden.
Deine Nacharbeit bringt aber nur positive Ergebnisse. Wer sollte da rummäkeln?
Tschü Günther
Reply to
Günther Grund
Wenn sie die gesetzlichen Grenzen ueberschreitet, ja. Du solltest also schon wissen, was du tust oder einen guten Ratgeber haben. Die sind leider rar, viele Leute nehmen es ja nicht so genau und weisen anderen gegenueber leider nicht darauf hin sondern tun so, als gaebe es keine Vorschriften dazu.
Reply to
Peter Stegemann
Hi Peter
meinst Du die 0,1W Sendeleistung Grenze? Hast Du ne Idee wie ich ungefähr anschätzen kann ob ich drunter liege oder nicht?? also so was wie: wenn Du nur 300m reichweite hast, dann hast Du auch weniger als 0,1W oder so... oder feldstärke in 1m entfernung...
keine ahnung - gibs da was??
gruss andreas
Reply to
andreas heesemann
Ja, an die denke ich - ist doch eine 35MHz-Anlage, oder?
So wohl nicht. Da gibt es eine schoenes Beispiel: Die Microsizer-Fernsteuerung. Da fehlt es auch nicht an Sendeleistung, nur die Empfaenger sind so taub :-( Wenn der Dragonfly-Sender mit einem normalen Empfaenger ginge, koennte man mit diesem gegen einen normalen Sender vergleichen.
Kannst du die Feldstaerke messen?
Ich haette jetzt gehofft, dass das schonmal jemand mit Ahnung umgebaut und vermessen hat und waere dem gefolgt.
Oder ich wuerde mir den Umbauaufwand sparen, innerhalb der 30m alles aus dem Dragonfly rausholen, was er bietet und ihn dann auf eBay verkloppen. Vieleicht bist du reif fuer "was richtiges"?
Andere Leute pfeiffen auf die Regeln und auf potentiell gestoerte Mitmenschen und machen es einfach so - aber das ist nicht meine Art und dazu will ich dir nicht raten.
Reply to
Peter Stegemann
Hi Peter
jep
stimmt.
nur relativ. hab nen dipol mit germaniumdiode, kondensator und digitalvoltmeter. damit hab ich auch die anpassung der sendeantenne vorgenommen. mal sehen ob ich jemanden auftreibe der ne normale 35Mhz funke hat. dann könnte ich vergleichen.
aehm - heist doch "modellbau" und nicht "modellflug" oder?? ;-)
noch nicht. ich mache noch zu viel bruch :-| der "heli" ist aber das kleinere problem. da reicht schon ne anpassung der empfangsantenne (!). ich betreib auch nen zagi mit der elektronik, und der ist schneller bei 30m als ich wenden kann...
nicht mein ding!
viele gruesse von der foerde andreas
p.s. vielen dank für die vielen antworten!!
Reply to
andreas heesemann
Hallo Andreas,
"andreas heesemann" schrieb ...
Umgebauert, aber immer noch nicht inna MC-12 abgespeichert.
formatting link
Tschü Günther
Reply to
Günther Grund
So eine Grenze existiert nicht. Handelsübliche Fernsteuersender haben Ausgangsleistungen im Bereich von etwa 0,5W. Der existierende Grenzwert für die Allgemeinzuteilung betrifft die effektiv abgestrahlte Leistung mit 100mW.
Von der Sendeleistung abzuziehen sind erstmal die Anpassungsverluste sowie der Verlust durch den Antennenwirkungsgrad.
Bernd
Reply to
Bernd Laengerich

Site Timeline

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.