Fluggeschwindigkeit und Flächenbelastung

Hallo,
Der wichtigste Faktor für die Fluggeschwindigkeit (genauer: langsamst
mögliche Eigengeschwindigkeit) eines Segelmodells ist, wenn ich das richtig
sehe, die Flächenbelastung. Gibt es da eine Pi*Daumen-Formel der Art
v_min = c*
wurzel(Gewicht/Fläche)? Oder wäre das zu einfach, um wahr zu sein.
Gruß Uwe,
Reply to
Uwe Bosse
Loading thread data ...
Servus Uwe! ;-)
Uwe Bosse schrieb:
Die minimale Gleitgeschwindigkeit wird tatsächlich über die Flächen- belastung und den Auftriebsbeiwert Ca bestimmt.
Mit einigen anderen nützlichen Berechnungsschritten habe ich das mal vor mehr als 20 Jahren in folgendem Programm verhackstückt:
formatting link
Das Zip entpackst Du in ein beliebiges Verzeichnis und rufst das Proggie über die Menü.bat auf.
cu/2,
Rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll
Servus Ingrid! ;-)
Ruediger Zoll schrieb:
Und Du lässt den Uwe einfach ohne Angabe von Ca-Werten stehen? Schäm Dich!
Schnelle Kunstflugsegler werden auf ein Ca von 0,15 bis 0,3 ausgelegt, Thermikmaschinen liegen bei 0,6 bis 0,8.
Der Ca-Wert wiederum ist abhängig vom Einsatzzweck des Profils und der Re-Zahl. Guck mal, obs in Deiner Bücherei nicht Werke der Professoren Dubs und/oder Prandtl gibt, die helfen schon sehr, das ganze Drumherum zu verstehen.
hth,
Rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll

Site Timeline

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.