Generelle Fragen zu "Drohnen"

Hallo NG!
In letzter Zeit scheint es mehr und mehr privatanwendertaugliche
"Drohnen" zu geben - also fluglagenstabilisierte Quad/Hex/Octo-
Kopter, die auch halbwegs brauchbare Kameras tragen können.
Was mich dabei interessiert: Welche Parameter (Größe? Gewicht?
Geräuschemission?) muß so ein Ding einhalten, damit man damit
"überall" fliegen darf? Oder andersherum formuliert: ab welchen
Parametern muß man welche Auflagen erfüllen bzw. einhalten?
(Z.B. Abstand x von Bebauung, Start nur vom Modellfluglpatz,
etc. pp.)
Antworten gerne auch als Linktips... :-)
TIA,
Sebastian
Reply to
Sebastian "Schrottschere" Suchanek
Loading thread data ...
Am 25.12.2012 12:36, schrieb Sebastian "Schrottschere" Suchanek:
Ich gehe mal davon aus, dass Du den privaten Gebrauch von Drohnen zu Sport- und Freizeitzwecken meinst.
Im wesenentlichen gilt dann § 15a LuftVO:
1. Betrieb nur in Sichtweite des Steurers 2. Gesamtmasse < 25 Kilogramm
Es gibt dann noch einige andere allgemeine Einschränkungen des § 16: a) keine Flugmodelle > 5 Kg. ausserhalb von Modellflugplätzen b) kein Raketenantrieb > 20 Gramm Treibsatz, c) kein Verbrennungsmotor in einer Entfernung von weniger als 1,5 Kilometern von Wohngebieten, d) kein Modellflug weniger als 1,5 Kilometern von Flugplätzen
sofern hierfür keine spezielle Genehmigung vorliegt.
Reply to
Matthias Taube
Servus Sebastian! ;-)
Sebastian "Schrottschere" Suchanek schrieb:
Privat, gewerblich?
Hier findest du im Forum alles, was du wissen musst. Nimm dich vor Robert G. aka Robyflyer in acht.
formatting link

hth,
Rüdiger, dessen Quadro seit Jahren an der Wand hängt
Reply to
Ruediger Zoll
Thus spoke Matthias Taube:
Ja, richtig.
OK - das hieße dann für meine Zwecke Gewicht =500g Nutzlast (besser 1000g...) und >=5min Flugzeit hin?
Tschüs,
Sebastian
Reply to
Sebastian "Schrottschere" Suchanek
Thus spoke Ruediger Zoll:
Erstmal privat. Welchen Unterschied würde gewerblich machen?
...weil?
Rydi, es geht echt bergab mit Dir. Erst elektrisch fliegen, dann elektrisch rauchen und jetzt empfiehlst Du sogar noch Buntforen! ;-)
Ich nehme an, Dir ist das zu unspannend?
Tschüs,
Sebastian
Reply to
Sebastian "Schrottschere" Suchanek
Am 25.12.2012 20:27, schrieb Sebastian Suchanek:
2010 gab es auf einer Messe (GPEC in Leipzig) ein eigenes Fachforum über Drohnen u.a. mit sehr interessanten Vorträgen sowohl von der Deutschen Flugsicherung als auch vom Verkehrsministerium.
Zwar ging es da um Drohnen für den Polizeieinsatz, aber vieles lässt sich sicher übertragen. Für mich war das wesentliche Fazit, dass eine Integration in den Luftraum zwar technisch bei Versuchen in abgesperrten Bereichen funktioniert (d.h. die Drohnen weichen sicher Hubschraubern etc. aus), aber das Vertrauen in die Technik ist bei den Verantwortlichen nicht da, so dass wir noch sehr lange auf eine Freigabe für den Modellsport warten müssen.
Kommt darauf an, ob Du Flächenflug oder Helikopter meinst. Z.B. fliegt die Aladin
mit ca. 3Kg. Abfluggewicht sicher 30 - 45 Minuten (lt. Hersteller 60 min) und die hat an Videosensorik im Tag und Nachtsichtbereich schon alles an Bord.
Zwar fokussiert sich im Privatbereich inzwischen alles auf die Multikopter, aber für alle ernsthaften Anwendungen sind die Flächenmodelle doch wesentlich vielversprechender.
Reply to
Matthias Taube
Am Tue, 25 Dec 2012 20:27:08 +0100 schrieb Sebastian "Schrottschere" Suchanek:
Ja, problemlos.
Du mußt nur von C*nrad und ähnlichem Zeug weg, und z.B. bei Mikrokopter
formatting link
gucken, bei
richtig?) wertvoll ist, und man auch nicht will, daß so ein 1,5 Kilo-Dings vom Himmel fällt.
Ja, mir ist mein Quadro schön öfter vom Himmel gefallen. Redundanz gibts bei vier Rotoren einfach nicht, und es reicht eine losvibrierte Lötstelle für einen Totalverlust (wenn Du z.B. über Wasser fliegst), es gibt keine Notlaufeigenschaften wie in der Flächenfliegerei.
Aleks
Reply to
Alexander Stielau
Thus spoke Matthias Taube:
Nix für ungut, aber wie kriegst Du professionelles Polizei- Equipment mit "Sport- und Freizeitzwecken" unter einen Hut?
Du hast ja selbst ausgeführt, daß für "Kleinzeugs" Betrieb nur in Sichtweite des Steuernden erlaubt ist, da brauche ich kein Ausweichen vor anderen Luftfahrzeugen.
Heli - und zwar solcherart geregelt, daß er bei "Hände vom Knüppel" stabil in der Luft stehen bleibt[1]. Ich suche etwas, das in puncto Flugverhalten Idioten- und Grobmotoriker-sicher ist. (Rydi hat mich vor ewigen Zeiten mal im Lehrer-Schüler-Modus Fläche fliegen lassen, seither weiß ich, daß das nix für meines Vaters Sohn ist. ;-))
Sicher - aber bezahlen will man das Ding als Privatmann aber sicher auch nicht.
Tschüs,
Sebastian
_____ [1] Ausgenommen Wind und sonstige externe Einflüsse.
Reply to
Sebastian "Schrottschere" Suchanek
Thus spoke Alexander Stielau:
Das tönt doch schon mal gut. ;-)
D-SLR wäre das Non-plus-ultra, aber eine gute Kompaktknipse wäre als Kompromiss auch OK.
Richtig, das will ich nicht. :-)
Tschüs,
Sebastian
Reply to
Sebastian "Schrottschere" Suchanek
Am 25.12.2012 21:31, schrieb Sebastian "Schrottschere" Suchanek:
Alles was heute im Profibereich ist, wird morgen auch für privat erschwinglich. Nur leider ist morgen ein dehnbarer Begriff.
Was ich eigentlich sage wollte ist folgendes: Du wirst auf absehbare Zeit noch verpflichtet sein, Dein Modell beim Flug im Auge zu behalten. Von Missionen 15 Km vom Piloten entfernt kannst Du im Privatbereich erst mal nur träumen.
Die Flächendrohnen, welche ich bisher im Echteinsatz erleben konnte (Luna und Aladin) haben auch schön brav bei "Hände weg vom Knüppel" ihre Runden gedreht. Sogar mit automatischer Nachführung der Kamera, so dass immer der gleiche Punkt in Blickfeld blieb.
Sind wir Käufer oder Bastler? Ich dachte es geht um die Machbarkeit, nicht zu welchen Preisen das vermarktet wird. Ich träume jedenfalls schon davon, irgendwann einmal einen Easyglider so auszurüsten, dass er geostationär seine Runden drehen kann.
Reply to
Matthias Taube
Am 25.12.2012 20:29, schrieb Sebastian "Schrottschere" Suchanek:
Er verlagert seine Stärken jetzt auf die Gestaltung von Signaturen. Auf Dauer auch langweilig. Frag ihn, ob Streichholzbasteleien etwas für ihn wären. Laut "Badesalz" bräuchte er zumindest dafür keinen echten Leim. Da genügt Nasenschleim und Ohrenschmalz. Solche Basteleien kommen immer gut an ... solange niemand erkennt, womit das zusammengepappt wurde.
Reply to
Günther Grund
Tach auch, Günni! :-)
Günther Grund schrieb:
Solange du dich drüber aufregst, war die Mission erfolgreich.
cu/2,
Rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll
Servus Sebastian! :-)
Sebastian "Schrottschere" Suchanek schrieb:
"Come in and find out"
Besonders wenn es um gewerblichen Einsatz geht, wird er biestig, da da wohl Pfründe gesichert werden sollen.
Lies' Dir besonders den rechtlichen Teil durch, das ist nicht ohne.
Keine Angst, ich rüste ja im Moment wieder mit einer weiteren Verbrenner-2-Mot auf.
Das ist in etwa so aufregend wie an der Tanke den richtigen Sprit zu tanken. Gebaut hatte ich das Ding nur, um den Leuten zu zeigen, dass es billiger und wesentlich hypscher als mit diesen unsäglichen Baumarkt-Vierkant-Aluprofilen geht:
formatting link

cu/2,
Rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll
Am 26.12.2012 00:31, schrieb Ruediger Zoll:
Aufregst? Wovon träumst du? Deine "Missionen" zeigen doch nur, wer hier der eigentliche Stenkerfritze ist. Mach nur weiter mit deinen "Missionen". Nur dafür scheinst du zu leben.
Reply to
Günther Grund
Am Wed, 26 Dec 2012 10:03:05 +0100 schrieb Günther Grund:
*Hurz!*
Reply to
Rainer Wahl
Hallo Matthias,
Matthias Taube schrieb:
keine Flugmodelle > 5kg ohne Erlaubnis. Egal wo.
s/Genehmigung/Erlaubnis
Gruß Martin
Reply to
Martin Schoenbeck
Am 26.12.2012 19:21, schrieb Martin Schoenbeck:
Ja, da hast Du recht. Meine Darstellung war etwas unpräzise.
Allerdings wird es schnell kompliziert, wenn man vollständig und korrekt die Vorschriften darstellen will - da muss der geneigte Leser dann doch selbst ins Gesetzblatt schauen.
Reply to
Matthias Taube
Hi Günni! :-)
Günther Grund schrieb:
Nicht von dir, du aber anscheinend von mir, nicht anders ist es zu erklären, warum du soviel Energie in mich hinein steckst. Jaaa, tust du ja nicht, gell? Aber letztens ist einer gestorben, dem sind die Ausreden ausgegangen.
Hint: Zum nächsten DRMM lacht 80% der NG wieder herzlich über dich. Die anderen 15%, die auch mitgelacht hätten, waren an der Teilnahme verhindert.
Tu dir selbst einen Gefallen.
cu,
Rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll
Am Tue, 25 Dec 2012 21:33:32 +0100 schrieb "Sebastian \"Schrottschere\" Suchanek" :
Und falls es doch mal passieren sollte, darf man die Modellflugversicherung nicht vergessen. Für die Schäden, die man bei anderen dabei hinterlassen kann. Ist eine Pflichtversicherung und nicht Bestandteil der normalen privaten Haftpflichtversicherung. Auch wenn man mal nicht "Wild" irgendwo fliegen will sondern als nicht Vereinsangehöriger von einem Modellflugplatz aus, ist so ein Versicherungsnachweis erforderlich. Die bekanntesten sind die Versicherungen vom DMFV (Deutscher Modellflieger Verband) und vom DMO (Deutsche Modellsport Organisation).
Reply to
Heinz-Juergen Kronemeyer

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.