Kohlefaser Stäbe

Hallo
Wie zersägt oder zerschneidet Ihr Kohlefaser Stäbe ?
Mit dem Messer einkerben und dann zerbrechen ist wohl nicht die feine Art.
Ralf
Reply to
Ralf Dausend
Loading thread data ...
Servus Ralf,
Ralf Dausend schrieb:
Abkneifen und dabei zu zerdrücken oder absägen und dabei zu zerfasern ist noch unfeiner.
cu/2,
Rüdiger, Yodas Ersatzlaserschwert benutzend
Reply to
Ruediger Zoll
"Ralf Dausend" schrieb:
Wenn ich g erade Dreck brauchen kann mit der kleinen Trennscheibe. Aber wenn es schnell gehen muß auf Tischplatte mit einer Klinge rollen. Wird sehr sauber. Man kann dann mit Schleifpapier nochmal ein paar mm wegschleifen wenn man Skurpel hat.
- Oliver
Reply to
Oliver Varoß
Hallo, Ralf,
Ralf Dausend schrieb:
Korundtrennscheibe oder besser noch Diamanttrennscheibe im Dremel o.ä. sind die schnellste und beste Lösung, auch für dicke Stäbe oder Rohre. Wer gesundheitliche Bedenken hat (die Stäube sind toxisch!) nutzt Olivers Methode für dünne Stäbe, ansonsten einen Atemschutz.
Gruß Hajo
Reply to
Hajo Giegerich
Am Mon, 3 Jul 2006 23:41:26 +0200 schrieb "Ralf Dausend":
Die Trennstelle mit 2-3 Runden Tesafilm umwickeln und durchs Tesa hindurch mit Laubsaege und feinstmoeglichem Blatt durchsaegen. Alternativ Puksaege mit Metallblatt nehmen - die wird aber bei Kohlefaser schneller stumpf als bei Hartmetall, und da ist Laubsaege billiger (Das Argument "billig" zaehlt aber erst, wenn man mal zig Rohre/Staebe durchtrennen will).
Das mit dem Abwickeln ist die meines Erachtens sauberste Loesung, welche erstens am wenigsten zum Ausfransen neigt und zweitens KEINEN unnoetigen, als krebserregend bekannten Karbon-Feinstaub (wie beim Dremeln) verursacht, weil der Kleber des Tesafilms beim saegen verschmiert und den Staub gut bindet. Die Tesa-Laubsaege-Methode funktioniert bei Vollmaterial und Rohren gleich gut - und speziell bei duennwandigen Rohren ist sie nebenbei auch praeziser als die Dremel, mit der ich ANSONSTEN recht viel mache - aber Carbon ist bei mir dremelfreie Zone.
Und ganz einfach Entgraten kann man bei Rohren die Trennstelle durch schraeg verkantetes Ineinandersetzen der beiden Rohrenden und einfaches gegeneinander verdrehen - mal das eine innen mal das andere (man kann natuerlich auch Schleifpapier nehmen - aber wozu, wenn doch grad ein genau dafuer passendes Stueck Rohr da ist :-).
cu, ZiLi aka HKZL
Reply to
spam-trash

Site Timeline

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.