Lebensdauer Verbrennungsmotoren

Hallochen,
ich denke zB an einen 4 Takt Motor wie zB Art Nr 224719 (Conrad), 0,52kW .
Wie lange hält so was, in Betriebsstunden? Wie laut sind die Dinger
typisch - ich habe keine Angabe gefunden.
Gibt es auch welche die besonders leise sind, und ich meine jetzt flüsterleise?
mfg
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Servus Manfred! ;-)
Manfred D. schrieb:

Das ist ein ASP, chinesische Massenware mit großer Qualitätsstreuung. Als ich vor 15 Jahre noch dachte, dass Geiz geil ist und mir mal einige ASPs gekauft hatte, sah ich nach zwei Sommern ein, dass solcher Geiz garnicht geil fürn Geldbeutel ist. Kolbenklemmer, weil unrund gefertigt oder Pleuelbolzenabriss durch minderwertiges Material.
Mittlerweile sollen diese OS-Engines-Nachbauten besser geworden sein. Kaufen werd ich mir sowas trotzdem nicht mehr.

Bei ASP? Kann man nicht sagen, eher kürzer. Bei nem OS oder Saito kann die Lebensdauer bei synthetischem Öl und vernüftigem Lagern übern Winter hinweg von vielen hundert bis zu wenigen tausend Betriebsstunden reichen. Nicht der Betrieb, sondern die Pausen zwischen der Saison lassen die Motoren wegen saurer Verbrennungsrückstände stark altern. Wer seinen Motor zum Ende der Saison und vor mehrwöchigen Pausen mit frischem Kraftstoff ausspült und vielleicht sogar noch nen guten Tropfen Synth-Öl danach reingibt, hat viele Jahre lang Freude daran.
Andererseits kann man einen Motor im Betrieb durch Modesprit (der nicht gleichzeitig billig sein muss!) schnell zukoken und ruinieren. Hände weg von z. Bsp. dem Zeug, was den Namen eines Wirbelsturms trägt und aus Holland kommt. Gut, wenn auch nicht billig, sind die Synthtischen Gemische von Graupner. Gute Öle werden u. a. auch von www.spritonline.de verwendet.

Bei Viertaktern mit Serienauspuff wird's nie Probleme mit der Lärm- grenze auf Modellflugplätzen geben.

Geh mal auffen Modellflugplatz und hör so nem Viertakter zu. Den willst Du gar nicht leiser haben. Ansonsten packste dem halt noch nen Nach- schalldämpfer dran.
cu/2,
Rüdiger, prinzipiell Viertakterhasser, weil so leise und kraftlos
--
Modellbaudateien aller Art ohne Ende: http://corsair.flugmodellbau.de
DRMM-Meeting 2009 von Freitag, dem 26.06. bis Sonntag, 28.06.2009 bei
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Thu, 12 Feb 2009 20:39:26 +0100, Ruediger Zoll

Hallo Rüdiger,

Klingt nicht schlecht.

Kann man so einen Motor auch auf Gasbetrieb umrüsten, aus einer Flasche? Nein, für einen Flieger wollte ich ihn nicht benutzen.
Das Problem scheint zu sein dass die Schmierung über den Treibstoff erfolgt, obwohl es ein 4-Takter ist.....

Ich muss mal auf die Herstellerseiten gehen um dB Werte zu bekommen. Wie gesagt, ich will gar nicht damit fliegen, aber leise soll er sein.....
mfG Manfred
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Servus Manfred,
Manfred D. schrieb:
[...]

Mit einer Funkenzündung schon. Aber der Aufwand des angepassten Versagers scheint hoch zu sein.

Gemisch muss sein. Das dürfte das K.O.-Kriterium sein.

Hört sich nach einem in weitestem Sinne im Hausbereich angesiedeltem Verwendungszweck an. Sooo leise kriegste so nen Motor nur mit hohem Aufwand hin, vom spezifisch hohem Kraftstoffverbrauch solch kleiner Motoren mal ganz abgesehen.
Ich will jetzt gar nicht wissen, wofür Du sowas brauchst, schiele aber nach den Motoren von Stromerzeugern. In der Bucht gibt es für rel. kleines Geld NoName-Inverterstromerzeuger nach dem Prinzip von Hondas flüsterleisen Campinggeneratoren. Ob die so leise wie ein (teures) Honda-Aggregat sind, weiss ich nicht aus erster Hand, hab es aber schon oft gehört. Es sind "getrenntgeschmierte" Viertakter.
Wenns ein klein wenig lauter, aber auch extrem billig sein darf, dann kann ich Dir zu den Zweitaktmotoren in der 750 bis 900Watt-Klasse von Notstromern raten. Die sehen alle solchermassen aus: http://cgi.ebay.de/Stromerzeuger-900W-Notstromaggregat-Stromaggregat-12V_W0QQitemZ120375157688QQcmdZViewItemQQptZDE_Haus_Garten_Heimwerker_Generatoren?hash=item120375157688&_trksid=p3286.c0.m14&_trkparmsr%3A1229%7C66%3A2%7C65%3A12%7C39%3A1%7C240%3A1318 Von denen habe ich zwei Stück, sie sind mit 68dBA angegeben, schaffen siese Schalleistung aber niemals. Bei Feiern hinter die Hütte gestellt hört man sie nicht und laufen mit einem Tank die ganze Nacht durch. Wenn man sich ein wenig umguckt, stellt man fest, dass es diese Bauart unter 20 verschiedenen Namen im Baumarkt gibt und zwischen 55 und 300 Euro kosten. Hergestellt werden sie wohl alle in einer indischen Pagode.
Der hier ist übrigens einer dieser Sorte, wenn auch mit futuristischem Kleid, den sonst nur die Invertergeräte so tragen: http://cgi.ebay.de/Stromerzeuger-Notstromaggregat-Generator-1-5-KW-Neuware_W0QQitemZ150325867123QQcmdZViewItemQQptZDE_Haus_Garten_Heimwerker_Generatoren?hash=item150325867123&_trksid=p3286.c0.m14&_trkparmsr%3A1229%7C66%3A2%7C65%3A12%7C39%3A1%7C240%3A1318 Vergleicht man die Lage der Bedienelemente und vor allem der Luftfilter- abdeckung unter den Elementen, springt einem die Ähnlichkeit ins Auge.
Auch wenns Zweitakter sind - die sind krass leise gegenüber den anderen 4T-Teilen in dieser Leistungs- und Preisklasse.
hth,
Rüdiger
--
Modellbaudateien aller Art ohne Ende: http://corsair.flugmodellbau.de
DRMM-Meeting 2009 von Freitag, dem 26.06. bis Sonntag, 28.06.2009 bei
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo nochmal,

Armin de Vries kann da vermutlich weiterhelfen, modellmotoren.eu

N, ganz einfach: vorgestern habe ich den Herrn Bhm getroffen, www.stirling-technik.de

Der Verbrauch ist nicht unbedingt niedrig, wohl aber die Leistung gar sehr. Dafr ist das Gerusch nochmal deutlich unter dem Niveau der Leistungsabgabe und wird in erster Linie durch das Lagerspiel bestimmt. Und als Brennmaterial eignet sich alles(!) was Wrme erzeugt: Benzin, Gas, Holz und Pellets, Eierkartons, sogar Handwrme. Der eigentliche Energiewandelvorgang ist hchstens vom Gerusch mittellangsam strmender Gasmassen begleitet, also plus Null. Drum hrt man die Lagerkugeln der Kurbelwellenkugellager so schn rauschen.
(Militrische) U-Boote haben sowas als Antrieb: "Ergebnisse 1 - 10 von ungefhr 30.700 fr Stirlingmotor U-Boot. (0,18 Sekunden)"
servus,     Patrick, auch so eine Stromsge wie Rydi habend
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Thu, 12 Feb 2009 23:30:42 +0100, Patrick Kuban

Hoi, Patrick,
mit diesen Stirlingmotoren ist es ja so eine Sache. Es scheint sie ja fast nur in dieser Vitrinenuhranmutung zu geben, frei von Angaben über tatsächlich abzapfbare Leistung, Drehmoment, von Wirkungsgrad mal noch ganz zu schweigen. Der Hinweis auf U-Boote von Dir deutet aber doch auch auf eine eher nutzbare Variante hin. Es gab, ich weiß nicht, ob es das noch gibt, gab jedenfalls vor einigen Jahren einen Ladestromgenerator für Segelboote (die richtigen, Bierkastentragenden) von einer holländischen Firma (Victron, wimre), die da aber ein Preisschild drangeklebt hatte, für dessen Summe man schon eine gebrauchte Familienyacht bekommt. Ist zwar ganz leicht off topic, aber ja vielleicht für größere Schiffsmodelle eine durchaus gängige, nur mir noch nicht untergekommene Variante (womit wir wieder auf dem sicheren on topic Gleis sind): Kennst Du Anbieter oder Selbstbauvorschläge für erschwingliche Stirlingmotoren im, sagen wir mal, >50 Watt Wellenleistung - Bereich? Oder sonst jemand hier?
Gruß und Dank vorab!
U.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Thu, 12 Feb 2009 23:30:42 +0100, Patrick Kuban

Ahhh! Mit Stirling Kühlern hatte ich früher professionellerweise zu tun.....cool. Stimmt, so ein Motor könnte eine Alternative für mein Projekt sein.
mfG
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Thu, 12 Feb 2009 21:48:51 +0100, Ruediger Zoll
Moin Rüdiger,

Seh ich auch so.

'Hausbereich', ja, aber ohne Strom.

Die Honda Dinger kenn ich, ja, teuer.

Ich wusste nicht dass Generatoren so günstig sein können...
Die Motoren da drin sind anscheinend auch anderers konstruiert als Modelflugmotoren, viel mehr Hubraum, weniger Drehzahl. Deshalb wohl längere Betriebsdauer.
mfG Manfred
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Manfred,

Das spart den Ver/gaser/, der braucht dann nur einen "Luftzumischer" ;-) Wenn Du die Schmierung geregelt bekommst, warum nicht?

Vergi das. Die sind /alle/ "zuverlssig, billig, haltbar, sparsam und leicht zu bedienen". Durchschnittliche Betriebsstunden? Anspringen mit genauer Einstellanleitung und dann garantiert nach einem Znddurchgang? Verbrauch in g/kW*h? Haha!
Wenn der ltankerfahrer (Schiff aus Arabien) einen Motor mit PKW-Zuverlssigkeit htte, wre er sehr traurig, weil hinter der bernchsten Landzunge mit verschlissenem Motor seeuntchtig. Ein LKW-Motor hlt wenigstens eine Inselrundfahrt aus. Wenn Du nun einen durchschnittlichen Sonntagsnachmittagsmotormodellflieger hernimmst, macht der z.B. fnf Flge 15 Minuten. Nchste WE ist schlechtes Wetter, bernchstes hat Sohnemann Geburtstag, dann ist der Mittwoch vielleicht der erste Mai und es kommen die nchsten fnf Flge dran. Der letzte dauert nur drei Minuten, weil er beim vorletzten eine sportliche Landung gemacht und die nur mit 5Min-Explodierharz repariert hat. Beim traditionellen Winterfliegen seines Vereins stellt er sein Modell auch mal zum Lften raus und fliegt gar einmal, nach drei Minuten werden die Finger klamm, nach fnfen wird der Flieger gerade mal noch heile runtergebracht, gesteuert mit den ganzen Armen ab Schulter. In den Sommerferien geht's nach Gerlitzen, aber natrlich mit der MPX/Tangent/GR Alpina. Ohne Motor. Nach der Heimkehr braucht er einen Schleppmaschine fr die. Sein Verbrechermotor ist zwar arg klein dafr, aber sein Kumpel hat noch einen kaum gelaufenen 30er Suppentiger ber.
Ich denke, Du kannst nach den vielen Worten reale Betriebszeiten von 20-50 Stunden annehmen, das sind dann nmlich lockere drei Jahre. Bis dann gibt's eh neue und (natrlich) bessere Motoren mit dem "must-have-Effekt". Natrlich gibt's Leute, die ihre Motoren zu lngerer Lebensdauer bringen. Was meinst Du, warum Rydi Dir so viele Tips geben kann? "Erfahrung ist die Summe der gemachten Fehler." Sorry, Rydi, aber ich wei auch, wie ich einen Cox zu Leistung, Zuverlssigkeit und Laufdauer bringe, wie er's im Original bei weitem nie gehabt hatte, das kostet nicht mal bermiger Mhe. Aber die Lsung gefiele Dir nicht.
Und nun nimm mal grozgige hundert Betriebsstunden bis "verschlissen" und bertrag' die auf Dein privates Auto. Wie oft kannst Du die 700km Berlin-Lindau und retour fahren? Ich hatte das einige Jahre recht hufig getan, mich ergebnisoptimiert schnell auf eine Startzeit um Mitternacht eingeschossen, weil ich dann gegen vier hinter Nrnberg von der Autobahn runter bin (das ging damals noch nicht anders) und auf der Landstrae, die ich zwangslufig gut kannte und auf der man bei Dunkelheit die wenigen Entgegenkommer sehr gut am Lichtschein erkennen konnte, dann mit den gleichen 130..140km/h meines Opel Commodore wie auf der Bahn weiterfahren konnte. Zwischen Ulm und Memmingen gabs wieder Autobahn, bis kurz vor Lindau Schnellstrae. Wenn alles sehr glatt lief, brauchte ich acht Stunden, meist aber 8:30 bis 9. Zurck das gleiche Spiel. Also 17h fr einen Lindaubesuch. Ich hatte damals eine Jahresfahrleistung von ca. 15TKM mit dem Auto und nochmal 20TKM mit dem Mopped. Bei hundert Motorhaltbarkeitsstunden kannst Du Dir abzhlen, da ich alle halbe bis dreiviertel Jahre jeweils ein neues Fahrzeug gebraucht htte.
Also berdenke, was Du unter dem Begriff "Lebensdauer" verstehst.
BTW: die kopfdrehschiebergesteuerten HP-Viertakter waren schon mit einem nur leicht verdickten Rhrchen als Auspuff nur unwesentlich lauter als der angetriebene Prop. Der allerdings war mangels Leistung auch nicht wirklich laut. Die sind inzwischen allerdings schon lngst im Liebhaberhimmel angekommen, ich hatte meinen nach jahrelangem, unntzen Herumliegen ungelaufen verscheppert.
BTW 2: die Laser-Motoren werden als sehr langlebig gehandelt: http://www.sangk-technik.com/content/pages/laser.htm
servus,     Patrick
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Servus Patrick,
Patrick Kuban schrieb:

Einspruch. Wie erklärst Du Dir bislang buchgeführte 83 Liter Sprit eines 35er OS, der 50cm3 Sprit für 4,5 Minuten Laufzeit bei Vollleistung braucht und noch lange nicht ausgelutscht ist, sondern sogar noch die Honung des Kolbens zeigt?
cu/2,
Rüdiger
--
Modellbaudateien aller Art ohne Ende: http://corsair.flugmodellbau.de
DRMM-Meeting 2009 von Freitag, dem 26.06. bis Sonntag, 28.06.2009 bei
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Rydi,

Warum soll ich /mir/ das erklren?

Du darfst drei Jahre mit dem OS nach Lindau fahren. Und dabei auch OS/halbe bentzen.
servus,     Patrick, dessen Webras, Kkse und HBs sowas allesamt nicht konnten
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Servus Paddy! ;-)
Patrick Kuban schrieb:

Weil Du so kurze Lebenszeiten behauptest. Wenn Du die Kolben- geschwindigkeiten Deines Wagens mal gegen die eines vermeintlich hochdrehenden Modellmotors in Relation setzt, wirst Du nicht viel Unterschied sehen. Es kann sogar sein, dass die Kolbengeschwindigkeit im Automotor höher ist.

Abstürze und damit Dreck im Motor; schlechter Sprit etc. wären dafür Erklärung genug. Nen Cox als Gebrauchsmotor zu bezeichnen wäre aber auch sowas von verwegen, kam ja schliesslich aus den Staaten und war nie für Haltbarkeit gebaut.
cu/2,
Rüdiger
--
Modellbaudateien aller Art ohne Ende: http://corsair.flugmodellbau.de
DRMM-Meeting 2009 von Freitag, dem 26.06. bis Sonntag, 28.06.2009 bei
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Thu, 12 Feb 2009 23:11:45 +0100, Patrick Kuban
Hallo Patrick,

lol
Ok, schau ich mal nach.
ciao, Manfred
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.