NiMH & G├╝nstiger NiMH-Gro├čakkupack f├╝rT raktionsakku ?

Will einen Blei-Vlies-Traktionsakku-Set Gr├Â├čenordnung 0,25 .. 0,5 kWh durch leichteren NiMH Akkupack ersetzen wegen Gewicht,
Reichweite und Spannungsoptimierung. Heutige Consumer NiMH Mignon-Zellen (ggf. Mono-Zellen - aber wohl weniger Energiedichte und instabilere Packs bei R├╝tteln...) scheinen von der Energiedichte und Preis her am besten geeignet zu sein (Vgl. auch Toyota Prius). Ist das ok? Oder gibt es bessere Alternativen?
Geringf├╝gig leichtere LiPoly-Batterien scheinen >3x so teuer zu sein und empfindlicher / und fr├╝hzeitiger der Alterung ausgesetzt.
Also Plan: Gr├Â├čenordnung 200 x Mignon NiMH Akkus mit ~2500mA Kapazit├Ąt. Bei Erfolg nochmal 200 .. open-end. Die sollen dann nach echter Kapazit├Ąt sortiert werden und entsprechend ├Ąhnliche seriell geschalten und die Str├Ąnge dann parallel mit ├╝blichen Mignon-Haltern und Schaumstoff-/Kleberzeug zusammengel├Âtet und gebunden in die existierende Schnellwechesel-Akku-Tasche. Kann das (dauerhaft) gut gehen?
Hochstrom: Sind NiMH Akkus problemlos f├╝r 1C..2C Entladungsstromst├Ąrke geeignet?
Lebensdauer: was f├╝r eine Zyklenzahl und Lebensdauer ist realistisch mit gutem Lader erreichbar. Ist die Lebensdauer abh├Ąngig nur/haupts├Ąchlich von Zyklenzahl oder auch Alterung ohne Nutzung?
Memoryeffekt: Ein Traktionsakku wird oft nur teilentladen und soll dann bald wieder vollgeladen werden um Reichweite zur Verf├╝gung zu haben. Geht das wirklich ok mit NiMH?
( Hohe Selbstentladung des NiMH spielt keine Rolle. Eher ist das wohl bei AkkuPack-Schaltungen g├╝nstig f├╝r die automatische Balancierung leicht unterschiedlicher Zellen? )
Der (Schnellwechsel-)Akku wird zu 99% recht sicher zwischen 5┬░C und 30┬░C Au├čentemperatur betrieben, gelagert und geladen. Sollte ok sein?
Wo kriegt man in solchen Mengen Akkus am g├╝nstigsten (auch evtl. gewerblich/Gro├čhandelsposten) ?
Was ist z.B. zu diesen Posten im Vergleich zu sagen bzgl. Qualit├Ąt und tats├Ąchlich nutzbarer Kapazit├Ąt/Lebensdauer:
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item 0113367943
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item 0114008650
http://cgi.ebay.de/4-x-8000-mAh-Mono-NiMH-POWER-AKKUS-original-OEGE-ENERGY_W0QQitemZ140110629311QQihZ004QQcategoryZ84051QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem
http://www.pollin.de/shop/shop.php?cf Ůtail.php&pg=OA==&a=NTQzOTI3OTk=&w=Njk4OTc5&ts=0
Um den NiMH Akkupack auf Dauer unkompliziert und optimal laden zu k├Ânnen und es sind z.B. 26 Zellen (31.2V Normspannung) in Serie brauch ich vermutlich eine spezielle Ladeschaltung. Oder kennt jemand ein erschwingliches Fertigger├Ąt, das dies kann? Notfalls k├Ânnte der Akku auch zur Ladung in 24V+X o.├Ą. gesplittet werden.
Was muss man sonst noch beachten?
Gr├╝sse Robert
F'up de.sci.ing.elektrotechnik
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.