NiMH mit Temperaturkontrolle laden?

Hallo,
da bei uns einige Akku-Schrauber schon länger im Einsatz sind, bekommen immer mehr Akku-Packs Alterserscheinungen. Da die Originalpacks in aller
Regel überteuert sind, löte ich mir aus Einzelzellen selber Ersatz, der dann im alten Pack eingebaut wird.
Bei NiCd nehme ich als Ersatz dann einfach die größten Zellen, die ich bekommen kann. Da die Ladegeräte ohnehin nach Temperatur abschalten, dauert die Ladung dann halt etwas länger. Abgeschaltet wird aber trotzdem rechtzeitig.
Kann ich mit dem gleichen Aufbau auch, statt NiCd-Zellen, NiMH-Zellen einbauen? Funktioniert die Temperatur-Abschaltung hier auch, oder werden die Zellen gegrillt?
CU
Manuel
--
Privatsphäre bald Geschichte? Vorratsdatenspeicherung, Bundestrojaner, ...
Informieren, bevor es zu spät ist! Es sind auch deine Rechte!
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo,
Manuel Reimer schrieb:

das dürfte keine sehr nachhaltige Lösung sein. NiMH nehmen überladen schon deutlich übler als NiCD. Und nichts anderes ist die Temperaturabschaltung.
Marcel
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
da bei uns einige Akku-Schrauber schon lnger im Einsatz sind, bekommen immer mehr Akku-Packs Alterserscheinungen. Da die Originalpacks in aller Regel berteuert sind, lte ich mir aus Einzelzellen selber Ersatz, der dann im alten Pack eingebaut wird.
Wenn Du dann alle Zellen ersetzt und nicht nur "defekte", halte ich das fr eine sinnvolle Massnahme
Bei NiCd nehme ich als Ersatz dann einfach die grten Zellen, die ich bekommen kann. Da die Ladegerte ohnehin nach Temperatur abschalten, dauert die Ladung dann halt etwas lnger. Abgeschaltet wird aber trotzdem rechtzeitig.
Ich nehme an, Du meinst Akkupacks mit eingebautem Temperaturschalter. Ich halte diese Art der Lade- abschaltung fr einen sinnvollen Kompromiss zwischen Ladegertkosten und den immer niedriger werdenden Akkukosten.

Bei den einfachen Elektrowerkzeugen sind meist nur Konstantstrom-Ladegerte beigepackt. Die Abschaltung macht der Akkupack selbst. Dann ist es, wie Du bereits bemerkt hast, vllig egal, welche Kapazitt und welche Technologie (NiCd oder NIMH) Du einbaust. Es wird auf jeden Fall funktionieren. Mit einem Elektronik-Ladegert wirst Du zwar eine hhere Akkulebensdauer erzielen, aber fr den Preis fr ein solches kannst Du schon eine Menge neuer Akkus kaufen.

Im Endeffekt ist auch die Delta - U Abschaltung eine Temperaturabschaltung. Die Spannungsverminderung wird durch die Drucherhhung in der Zelle hervor- gerufen und diese Druckerhhung passiert wegen der Erwrmung in der Zelle. Der einzige Vorteil liegt in der etwas schnelleren Reaktion. Gruss Harald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Harald Wilhelms schrieb:

Die wenigsten Ladegeräte schalten nach Temperatur ab!

Diese Art der Ladeabwschaltung ist ziemlich die schlechteste! Und sollte nur als NOtfallbremse dienen!
Erzähl also bitte keinen solchen Unsinn!

Quatsch! Wohl kein einziges Billiggerät macht siwas selber

Was ja im Sinne der Umwelt ist!
Dein Tip ist Unsinn!

ACK - aber lange bevor die Zelle merklich warm wird.

Das ist nicht der einzige Vorteil. Das ist der wichtigste Vorteil überhaupt!
Gruss Wolfgang
--
Achtung Spamfilter: Bei Mailantwort muss das Subjekt
das Wort NGANTWORT enthalten.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:

Hallo Wolfgang, irgendwie lese ich in Deinem Posting nur Unsinn, Unsin, Unsinn, ohne das Du das nher spezifizierst. Das bei billigen Elektro- Wewrkzeugen die Ladeendabschaltung dirch Temperaturschalter vorgenommen wird ist Fakt und diese Schalter sind vermutlich auch entsprechend ausgelegt. Der Umweltaspekt zieht fr mich nicht, da Akkus wohl inzwischen zu mehr als 90% richtig entsorgt werden. Bei Lesern von dsi wrde ich sogar noch eher 99% annehmen. Das die Lebensdauer bei dieser Art des Ladens vielleicht etwas krzer ist hatte ich bereits gesagt; wie gross der Unter- schied wirklich ist, weiss ich allerdings nicht. Ausserdem werden auch in vielen Delta-U Ladegerte die Zellen ziemlich warm, wenn das Gert nicht noch eine zustzliche Temperatur- berwachung hat. Eine solche berwachung und auch die vielfach empfohlene Einzelzellenberwachung lsst sich aber bei Elektrowerkzeugakkus praktisch nicht verwirklichen. Gruss Harald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Harald Wilhelms schrieb:
<sinnloses Vollquoting gelöscht>
Sag mal, hast du noch alle? Was soll das?
Lies mal bitte
http://learn.to/quote http://einklich.net/usenet/zitier.htm

Das muss ich auch nicht.

Unsinn! Bei Manchen vielleicht. Bei der Masse nicht!
Und weil du Unsinn behauptest sage ich das in Klartext!

Eine asoziale Einstellung den Mitmenschen und der Umwelt gegenüber!

Du glaubst auch noch an den Weihnachtsmann?
Und allein schon die überflüssige Produktion ist umweltschädigend. Jeder einzelne Akku stellt eine mehr oder weniger große Umweltbelastung dar.

Also bitte keine Tips geben die in keiner Weise fundiert sind!.

In sehr wenigen! Und handwarm zählt nicht als ziemlich warm.

Das haben die wenigsten der billigten. Eher fast keine!

Ist auch nicht nötig. Ich lade mit Delta-U seit nun über 30 Jahren. Und auch viel im Hochstrombereich bis 10C. (u.a. Elektrorennsport) - und da ist nirgends eine Einzelzellen- oder Temperaturüberwachung im Spiel.
So ein Akku wird zum Zeitpunkt der Delta-U-Abschaltung gerade mal leicht handwarm. Also vielleicht 30 bis 35 Grad. Und das spielt keine Rolle. Dafür halten meine Akkus i.d.R. "ewig" - d.h. jahrelang. Und je öfter benutzt umso länger.
Gruss Wolfgang
--
Achtung Spamfilter: Bei Mailantwort muss das Subjekt
das Wort NGANTWORT enthalten.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Wolfgang Gerber wrote:

Schon klar, dass ein gutes Ladegerät hier schon viel ausmacht.
Was kann man aber als günstiges "Einstiegsgerät" hernehmen, um Akkuschrauber bis, sagen wir 18V, anständig zu laden?
Darf es "irgendwas" sein, das mit "Delta U" ausgezeichnet ist, oder muss man auf mehr achten?
CU
Manuel
--
Privatsphäre bald Geschichte? Vorratsdatenspeicherung, Bundestrojaner, ...
Informieren, bevor es zu spät ist! Es sind auch deine Rechte!
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Manuel Reimer schrieb:

Frag mal am besten in der Modellbaugruppe. Die sind Up2Date was aktuelle Geräte angeht. Meine sind alt und Eigenbau.
Delta-U-sollte es sein und reicht auch völlig.
Gruss Wolfgang
--
Achtung Spamfilter: Bei Mailantwort muss das Subjekt
das Wort NGANTWORT enthalten.
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 11 Apr., 14:02, Manuel Reimer < snipped-for-privacy@expires-30-04-2007.news- group.org> wrote:> Was kann man aber als gnstiges "Einstiegsgert" hernehmen, um

"Delta U" ist schon mal nicht schlecht, funktioniert aber, so wie auch Marte schon geschrieben hat, bei mehr als 10 Zellen in Reihe nicht mehr zuverlssig. Wenn Du Deine Akkupacks sowieso schon ffnest, knntest Du vielleicht eine Mittelanzapfung als zustzlichen dritten Kontakt herausfhren und den Akku in zwei Hlften laden. brigens funktioniert Delta U auch nur dann, wenn der Ladestrom so hoch ist, das der Akku in hchstens drei Stunden voll ist. Solche Gert kosten dann oft mehr als 100 EUR. Ob sich das fr Dich lohnt, musst Du selbst entscheiden. Gruss Harald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Harald Wilhelms schrieb:

Soweit richtig.

Das stimmt allerdings nicht, der Druck steigt wegen der zunehmenden Elektrolyse des Wassers.
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:

Gut. Da ich weiss das Du Chemiker bist, glaube ich Dir da mehr als meiner Quelle, die ich auch nicht mehr zitieren kann. :-) Gruss Harald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hallo!
Hab hier einen großen verschleiß an Akkuschraubern. Das erste das ich mache, nachdem ich einen neuen gekauft habe, ist es, das mitgelieferte Ladegerät fachgerecht zu entsorgen.
Seit ich die Akkus nicht mehr mit den mitgelieferten Ladegeräten grille sondern mit einem ordentlichen Akkulader aus dem Modellbereich auflade, halten die Teile fast doppelt so lange.
Gruß Jürgen
--
Mailadress: klein AT technik-klein DOT de
Advertisement to this mail address is prohibited!
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Juergen Klein wrote:

Was nimmt man denn da so, wenn's nicht gleich ein Vermögen kosten soll?
Prinzipiell wäre ich schon daran interessiert, in Zukunft, statt NiCd, NiMH-Zellen in die Akkus zu bauen. Alleine schon wegen der höheren Kapazität der Akkus.
CU
Manuel
--
Privatsphäre bald Geschichte? Vorratsdatenspeicherung, Bundestrojaner, ...
Informieren, bevor es zu spät ist! Es sind auch deine Rechte!
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Wie wärs mit nem robbe POWER PEAK 400? Ich hab ein robbe Power Peak Infinity 2, der kann halt auch entladen und Pb.
In der FAQ steht dazu aber auch einiges und ELV und Conrad hat auch einiges an Ladegeräten zu bieten. Ich glaub bei Conrad gibt es für ca. 10,-EUR eine Ladezange die an die üblichen Akkupacks für die Schrauber paßt.
Gruß Jürgen
--
Mailadress: klein AT technik-klein DOT de
Advertisement to this mail address is prohibited!
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Mit Modellbauladegeräten kenne ich mich leider nicht aus, vielleicht hilft Dir eine Anfrage in <de.rec.modelle.misc> weiter.
Für eine Fahrradleuchte mit fünf AA-Zellen benutze ich ein Ansmann ACS 410, das lädt vier bis zehn NiMH- oder NiCd-Zellen in Serie. Die Akkus werden allerdings etwas warm, das scheint aber typisch bei Ansmann zu sein, weiß nicht, ob es den Akkus schadet. Und der Ladestrom beträgt IIRC nur 400mA, könnte sein, dass das für Deine Zwecke zu wenig ist.
Für AA-Einzelzellen habe ich noch einen Akkutrainer AT-1, bei ihm bleiben die Akkus kühler als bei den Ansmann-Ladern, die ich so kenne, und der Ladestrom beträgt 1A. Gekauft hatte ich das Gerät bei Conrad, gelabelt als Voltcraft, Hersteller ist IIRC IVT. Vielleicht gibt es von der Firma auch Ladegeräte für Akkupacks.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Fri, 23 Mar 2007 13:12:47 +0100, Juergen Klein:

Meine Kollegen verwenden seit ca. 4 Jahren AtlasCopco Akkuschrauber mit 9,6Volt-NiCd-Akkupacks. Werktäglich werden mehrere Akkuladungen durchgejagt - immer mit hohem Drehmoment. Die Ladegeräte sind 1-Stunden-Lader mit Temperaturabschaltung. Die Akkupacks leben jeweils etwa 2 Jahre, bis die Kapazität unten ist (und ich neue Zellensätze in die Akkugehäuse einbaue). Das sind grob geschätzt 400-800 Ladezyklen. Das ist *erheblich* besser, als was ich mit Sanyo-NiMH-AA-Akkus und Ansmann Powerline4 für die die Digicam gewohnt bin.
Eine nicht zu heiß abschaltende Temperatursteuerung mit hochwertigen NiCd-Zellen funktioniert meiner Erfahrung nach hervorragend. NiMH-Zellen hingegen sind für die meisten Anwenungen einfach zu empfindlich.
Andreas - gerade auch bei 2 Schraubern neue Motoren eingebaut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 23 Mrz., 08:42, Manuel Reimer < snipped-for-privacy@expires-31-03-2007.news- group.org> wrote:

Ich hoffe fr Dich dass Du alle Zellen auf einmal austauschst... und selbst dann bekommst Du keinen Pack mehr zusammen der nur annhernd soviel taugt wie einer vom Hersteller.

Die Du warscheinlich nicht mal anstndig geladen bekommst mit dem Lader des Akkuschraubers.

Bullshit. Ladegerte schalten im Allgemeinen nach dem Erreichen einer bestimmten Packspannung ab, nicht nach Erreichen einer bestimmten Temperatur. Das ist lediglch ein thermischer Schutz wenn Du einen heien Pack ins Ladegert schiebst, dass Dir der Mist nicht um die Ohren fliegt.

Wenn Du den Lader verwendest, der bei den Akkuschraubern dabei ist, wrd ich Dir davon dringend abraten, dass kann ins Auge gehen... Generell ist es eigentlich nicht zu empfehlen Zellverbnde auseinander zu reien und neue "reinzuflicken".
Ihr spart definitiv am falschen Ende - wenns dumm luft - und das tut es ab und zu - dann zahlt ihr dafr eben mit eurer Gesundheit.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Stefan schrieb:

Das ist wahrer Bullshit! Du hast weder von Elektrochemie noch von den Datenblättern der Hersteller eine Ahnung. Mach mal Nuhr.
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:

Natrlich gibts noch veraltete Ladegerte die mittels thermischer Abschaltung funktionieren. Komischerweise baut die kaum noch jemand - warum nur ? Delta U Abschaltung heit das Schlagwort. Vereinfacht (!!) gesagt also das Erreichen einer bestimmten Spannung der Zellen bzw des Pack - deswegen hab ich es vereinfacht und KURZ ausgedrckt. Soll ich dem Threadersteller ne Abhandlung ber den typischen Spannungsverlauf an NiCd und NiMh beim Laden und die Schlussfolgerungen auf den Ladezustand schreiben ?? Ich denke eher nicht.
Im brigen glaub ich nicht, dass Du ber meine Qualifikation Bescheid weit. Sind wir heute in bisschen hochnsig "Dieter" ?

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hier geht es aber nicht um Thermische Abschaltung des Ladegertes, sondern um einen Temperaturschalter, der i m Akkupack eingebaut ist und deshalb die Erwrmung viel besser detektieren kann.

Tja, und wodurch kommt es zu dieser Spannungssenkung?

Das trifft wohl nicht nur auf Dieter, sondern auch auf einen anderen Schreiber in diesem Thread zu... :-) Gruss Harald PS: Ich meinte nicht dich.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.