NiMH - Wie lange laden?

Hallo,
ich habe ein kleines Problem und hoffe, einer der Leser kann mir
helfen.
Ich habe mir vier neue Akkumulatoren in der AA-Gr=F6=DFe gekauft. Die
sind von Sanyo (obwohl zus=E4tzlich noch Hama draufsteht) und haben 2300
mAh. Mein Problem: Ich habe ein Universalladeger=E4t von Aldi, dass f=FCr
die Gr=F6=DFe AA neun Stunden Ladezeit vorsieht - allerdings bei einer
Kapazit=E4t von 1700 mAh. Die n=E4chst h=F6here Kapazit=E4t ist 3000 mAh
bei 15 Stunden allerdings f=FCr die Batteriegr=F6=DFe C.
Ich hatte einfach mal 15 Stunden eingestellt, die Akkus aber nach
zw=F6lf Stunden rausgenommen. Naiv? Was k=F6nnte ich machen? Einfach die
15 Stunden einstellen? Kann man NiMH-Akkus =FCberladen?
Ich bin dankbar f=FCr jeden Rat. Vielen Dank.
Chris
Reply to
Chris
Loading thread data ...
Halli-Hallo!
Chris schrieb am 16.01.2007 10:03: [NiMH in unpassendem Ladegerät]
Ja. Oder kanntest Du den Ladezustand der Akkus?
Passendes Ladegerät kaufen.
Ja.
Ciao/HaJo
Reply to
HaJo Hachtkemper
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Chris schrieb:
Wegschmeißen.
Ja.
Bei Aldi gibt es inzwischen gelegentlich auch geregelte Ladegeräte mit Delta-U-Erkennung und -abschaltung. Und das ist das einzige, womit man NiMH-Akkus laden sollte, wenn man etwas länger etwas davon haben und die Kapazität auch ausnutzen können will.
Übrigens gibt es bei den Discountern gelegentlich auch NiMH-Akkus mit einer Kapazität von ca. 1,8-2,0 Ah, die kosten 2 Euro im Viererpack und sind auch nicht schlecht - für "klangvolle" Schriftzüge viel Geld auszugeben lohnt sich nicht.
(Man *kann* NiMH-Akkus ungeregelt mit kleinen Ladeströmen (in Deinem Fall: ca. 50 mA), Spannungsbegrenzung auf 1,45 V und sehr langen Ladezeiten (Du brauchst bei leeren Akkus dann ungefähr 3 Tage) laden - auch das lohnt sich IMHO nicht.)
Gruß aus Bremen Ralf
Reply to
Ralf Kusmierz
Ralf Kusmierz schrieb:
Wenn ich mich recht erinnere, kann man Akkus mit I/10 beliebig lange landen, ohne dass was passiert. Voller als voll geht nicht, und die Wärmeentwicklung ist bei I/10 so klein, dass eine Überhitzung nicht stattfindet.
Alfred
Reply to
Alfred Gemsa
Alfred Gemsa schrieb:
C/10h war der gängige Standardladestrom für eine Ladezeit von 14-16 Stunden. Dauerladung wurde üblicherweise mit C/30h gemacht (und m.W. auch so spezifiziert). Ob das bei der aktuellen Technologie immer noch stimmt, ist mir aber nicht bekannt.
Tilmann
Reply to
Tilmann Reh
Tilmann Reh schrieb:
Zitat Varta-Akku-Ratgeber "Normalladen":
"... da die Stromstärke beim Normalladen relativ gering ist, ist die Gefahr des Überladens klein. Haben Sie Akkus versehentlich mal 24 statt 16 Stunden im Ladegerät gelassen, wird ihnen in der Regel kein Schaden zugeführt ..."
Alfred
Reply to
Alfred Gemsa
Alfred Gemsa schrieb:
^^^^^^^^^^^^
(Etwas gekürztes) Zitat Panasonic Technisches Handbuch NiMH-Batterien: Ist der Dauerstrom größer als C/30h..C/20h, ist eine Verschlechterung der Batterie-Eigenschaften die Folge.
Einen richtigen Schaden wird wohl kaum eine Batterie bei gelegentlicher oder leichter Überladung nehmen. /Dauer/-ladung ist aber offensichtlich immer noch mit C/30h spezifiziert. (Wir sind uns wohl in der Sache einig, ich bezog mich nur auf Deine Aussage zu "beliebig lange laden".)
Tilmann
Reply to
Tilmann Reh
Ich hatte mich bei Sanyo gewundert, dass die Normladung geprueft wird mit C/10 auf 16 Stunden. Ist das bei NiMH ueblich? Ich hatte bei NiCd die 14 Stunden in Erinnerung und geglaubt, NiMH wuerde empfindlicher auf Ueberladung reagieren - 160% Ueberladung entspricht ja schon einer nutzbaren Kapazitaet von nur 62.5%. Bei Ladung aus dem Hausnetz spielt das keine grosse Rolle, bei Ladung mit Solarenergie oder Muskelkraft macht das hingegen schon einiges aus.
Kennt jemand typische Messkurven von C ueber C/n und t - also z.B., zu wie viel Prozent ein Akku geladen wird, der 10 / 12 / 14 Stunden lang mit C/10 geladen wird, oder 5 / 6 / 7 Stunden lang mit C/5, ...
Schoenen Gruss Martin
Reply to
Martin Trautmann
Chris schrieb:
Ok
Du hast "kein" richtiges Universalladegerät sondern Müll gekauft!
Sorry - was anderes ist das nicht.
Kauf dir was Richtiges! Z.B. von Ansmann oder den andern bekannten Ladegeräteherstellen. keinen Industriemüll vom Aldi. Dann brauchst du dir keine Gedanken über Ladezeiten machen. Sowas war vor > 20 Jahren mal! Heutige Ladegeräte sind intelligent und stellen sich selber ein.
Alles Nonsens!
Ja - sehr schnell!
Gruss Wolfgang
Reply to
Wolfgang Gerber
Alfred Gemsa schrieb:
Du erinnerst dich falsch!
falsch!
Dazu braucht es deutlich weniger Ladestrom.
Gruss Wolfgang
Reply to
Wolfgang Gerber
Na, dann weißt Du es ja schon. Laß dieses Problem einfach im Elektroschrotthaufen des nächsten Wertstoffhofes zurück.
Dann (oder am besten vorher) kauf Dir ein richtiges Ladegerät, das Akkus nicht einfach volldröhnt, sondern mit Gefühl und Überwachung lädt.
Den Kaufpreis dafür hast Du in Form von Akkunutzbarkeit und -lebensdauer schnell wieder raus.
Und dann wär ein Nachname im Absender auch noch ganz nett. Auf Deinem Personalausweis findest Du bestimmt einen.
vG
Reply to
Volker Gringmuth
Ich vermute, dass ist das Gerät, das ich auch habe.
Nein, sofern Du vorher die Entladefunktion benutzt. Die ist zwar nicht obtimal (einfach ein 10Ohm-Widerstand), aber in Schacht 1 kann man den Ladezustand grob testen.
Mein Gerät lädt mit 230mA, insofern wären 15 Stunden (vorher entladene Akkus vorausgesetzt) noch tollerierbar.
Im Gegensatz zu Li-Akkus ja, aber je mehr und je öfter sie überladen werden, desto geringer wird ihre Kapazität.
Peter
formatting link

Reply to
Peter Bösche
[klugscheiß-modus: an]
Das ist keine Kapazität, das ist eine (maximale) Ladung.
[klugscheiß-modus: aus]
Reply to
Carsten Schmitz
Carsten Schmitz schrieb:
geht es dir jetzt besser?

Gruss Wolfgang
Reply to
Wolfgang Gerber
"Chris" schrieb im Newsbeitrag news: snipped-for-privacy@a75g2000cwd.googlegroups.com... Hallo,
ich habe ein kleines Problem und hoffe, einer der Leser kann mir helfen.
Ich habe mir vier neue Akkumulatoren in der AA-Größe gekauft. Die sind von Sanyo (obwohl zusätzlich noch Hama draufsteht) und haben 2300 mAh. Mein Problem: Ich habe ein Universalladegerät von Aldi, dass für die Größe AA neun Stunden Ladezeit vorsieht - allerdings bei einer Kapazität von 1700 mAh. Die nächst höhere Kapazität ist 3000 mAh bei 15 Stunden allerdings für die Batteriegröße C.
Ich hatte einfach mal 15 Stunden eingestellt, die Akkus aber nach zwölf Stunden rausgenommen. Naiv? Was könnte ich machen? Einfach die 15 Stunden einstellen? Kann man NiMH-Akkus überladen?
Ich bin dankbar für jeden Rat. Vielen Dank.
Chris
Grüsse
Ein Ladegerät sollte den Akku selbst erkennen (Ni-Cd, NiMH). Der Ladevorgang ergibt sich dann von selbst. Deinen Angaben nach handelt sichs um ein na sagen wir mal Konstantstromladegerät. So etwas sollst du nicht verwenden. Stell dir vor es kommt irgendetwas dazwischen (Verkehrsunfall, Krankheit o. sonstiges) und du bist mehrere Tage nicht zuhause. Ein halbwegs ordentlicher Lader kostet halt ein bisschen mehr dafür brauchst du dir aber auch keine Sorgen zu machen. Wenn du ein paar zellen verbraten hast denkst du sicher an mich.
Tschü Norbert
Reply to
Norbert Ötsch
Das ist völlig richtig was du sagst. Aber noch besser ist halt keine Dauerladung. (Alterungsprozesse).
Tschü Norbert
Reply to
Norbert Ötsch
Ja das hängt meines erachtens mit dem Ladestrom zusammen. (Ladestrom/Wirkungsgrad). Ich habe aber im Moment keinen Link dazu. Ich schau mal.
Tschü Norbert
Reply to
Norbert Ötsch
Vielen Dank f=FCr alle Antworten. Ich habe mir jetzt tats=E4chlich ein neues Ladeger=E4t gekauft, das PC-70 von Albinar. Das Teil soll erkennen, wann die Akkus voll sind und dann automatisch auf Erhaltungsspannung schalten. Ich hoffe, damit meinen Akkus etwas Gutes getan zu haben.
Dank und Gru=DF - Chris
Reply to
Chris Melzer
Am Tue, 16 Jan 2007 21:09:13 +0100 schrieb Volker Gringmuth :
Alternativ kann er sich auch einen aus dem Telefonbuch suchen, der ist für die Anwendung hier genauso gut. Die Realnamensfetischisten könne das eh nicht überprüfen. Wichtiger ist, daß er sich ein ordentliches Ladegerät kauft.
Reply to
Martin Lenz
Am Tue, 16 Jan 2007 12:01:37 +0100 schrieb Alfred Gemsa :
Das gilt nur für NiCd. NiMH sind empfindlicher. Andererseits sind 50mA für heutige Akkus um den Faktor 4..5 unter C/10, da muß man sich eher sorgen machen, ob er in diesem Leben noch voll wird. Damit kann wohl einige Monate überladen. Ansmann ist eher teuer und auch nicht besser. Ich habe mit einem Voltcraft UCF-1 LCD gute Erfahrungen gemacht (ist mir leider abhanden gekommen), bzw. jetzt mit dem UFC5 LCD, dieses ist aber mit 2A Ladestrom bei altersschwachen Akkus etwas zickig.
Reply to
Martin Lenz

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.