Polyestervlies II.

Hallo Gemeinde,
nu hab' ich Polyestervlies und es tut sich die Frage nach der Faserung
auf. Man soll auf die Faserrichtung achten, von "Längsrichtung" ist die
Rede. Das hilft nicht viel weiter. Also kurze Frage zur Flächenbespannung:
Soll die Faserung parallel zu Rippen oder parallel zur Nasenleiste laufen?
Danke und Gruß,
Flo
Reply to
F. Steinborn
Loading thread data ...
Ich muss noch eine Nachfrage zur Verarbeitung stellen:
- wenn ihr mit verdünntem Spannlack lackiert - wie stark verdünnt Ihr den etwa?
Zur Anbringung des Vlies auf dem Holz gibt es zwei Beschreibungen. 1. kirchert.com empfiehlt, Spannlack auf das Holz zu streichen, dann das Vlies aufzulegen und mit verdünntem Spannlack das Vlies auf dem Holz zu fixieren (daher die Frage: wie stark verdünnen). 2. aeroplan-modelle beschreibt (leider nur auf der englischen Seite!) ein Verfahren, zuerst Porenfüller (ich hoffe, das meint "nitro-filler") auf das Holz aufzubringen und dann mit Aceton oder Verdünner das Vlies auf das Holz zu bringen. Funktioniert das nur, wenn man den Porenfüller drunter hat (weil der Verdünner den vielleicht wieder anlöst)? Bei mir gestern (ohne Füller) kam das Vlies wieder so runter, wie ich es draufgestrichen habe.
Alles will also gelernt sein....
Letzte Frage: gibt es im Farbenhandel oder gar im Baumarkt etwas dem Porenfüller Vergleichbares? Das wäre schon schön, weil ich nicht schon wieder Lust auf Online-Bestellung habe...
Danke und Gruß, Flori
Reply to
F. Steinborn
Guten Morgen!
F. Steinborn schrieb:
Meine Weisheiten stammen aus der Zeit, als ich Japan-Papier als Bespannmaterial verwendete. Dieses dürfte weitgehend gleich verarbeitbar sein, wie Vlies. Da hat man die Wahl, die Bespannung mit Glutofix (Tapetenkleber) aufzubringen und nach dem Trocknen mit dem Spannlack weitermachen, oder gleich mit Spannlack aufkleben. Zweiteres hat den Vorteil, dass keine Glutofix Flecken die Oberfläche verunzieren. Voranstrich ist IMHO nicht nötig, weil das Material eh genug durchlässt, kann aber nicht schaden. Zum Aufbringen den Spannlack nicht zu stark verdünnen, zum Lackieren dann recht dünn einstellen (ca.1:1)
Jo, die Übersetzung von nitro filler heißt Nitro Füller :-)
ciao, Fritz
Reply to
Fritz Reschen
Hallo Fritz,
vielen Dank f=FCr die 1:1 Auskunft.
Da bin ich mal gespannt, was der Farbenhandel dazu sagt :-)
Gru=DF Flo
Reply to
flo
"F. Steinborn" schrieb:
Zuerst streiche ich das Holz zweimal mit Glattfix, danach jedesmal sckleifen (400er bis 800er). Dann zweimal mit Spannfix (unverdünnt) streichen. Das aufgelegte Vlies wird dann an den Holzkontaktstellen mit Spannfixverdünnung (nicht mit Spannlack!) getränkt. Dieses Verfahren hat bei mir bei zahlreichen Modellen problemlos funktioniert.
Dietmar
Reply to
Dietmar Langenohl

Site Timeline

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.