QuadroCopter mit Impeller

Ist es möglich, einen QuadroCopter mit Impeller aufzubauen?
Ich dachte jetzt weniger an 14Kg-Turbinen
formatting link
an die handelsüblichen Elektro-Impeller.
Oder reicht da die Leistung nicht aus?
mfg
Matthias
Reply to
Matthias Taube
Loading thread data ...
Hi Matthias,
Am 31.12.2010 11:01, schrieb Matthias Taube:
Quadrokopter-Antriebe brauchen Standschub. Impeller hingegen bringen "nur" hohe Geschwindigkeiten. Du kannst es ja mal durchrechnen. Suche Dir einen Impeller aus, der etwa das halbe Koptergewicht an Standschub bringt. Grob überschlägig hast Du dann bei 4 Impellern genügend Auftrieb, damit das Teil vernünftig geht. Du wirst merken: Du brauchst sehr große Ströme, und damit einen /großen/ (und damit schweren) Akku, und damit noch stärkere Impeller.
Fazit: des bringts ned. Leider.
vg, Wolfgang
Reply to
Wolfgang Mahringer
Am 31.12.2010 12:01, schrieb Wolfgang Mahringer:
Schade. Damit hätte man schön einen Senkrechtstarter bauen können. Mir schwebte so etwas wie
vor, aber halt viel eleganter mit Impeller.
mfg Matthias
Reply to
Matthias Taube
Matthias Taube schrieb:
Wenn Du nur senkrecht Starten und Landen willst, mag das aber schon klappen. Im schnellen Flug wird ja der Wirkungsgrad viel besser!
Aber da denke ich dann nicht an einen normalen QuadCopter sondern eher an einen Senkrechtstarter, der die Fans dann nach hinten dreht im Normalflug.
- Oliver
Reply to
Oliver Varoß
Hi Oliver,
Am 04.01.2011 18:51, schrieb Oliver Varoß:
Gerade da nicht. Vor allem zum Starten brauchst Du ja Standschub.
Ja gut, aber das ist eine ganz andere Baustelle. Da können dann ja wieder Tragflächen ins Spiel kommen.
formatting link
vg, Wolfgang
Reply to
Wolfgang Mahringer
'n Abend, Wolfgang!
Wolfgang Mahringer schrieb:
Nach meinen ersten EDF Erfahrungen kann ich kein Problem erblicken, einen Quadrokopter mit 4 EDFen auszustatten und auch abzuheben.
Die erforderliche Eingangsleistung liegt dabei - grob überschlagen - beim Doppelten dessen, was mit Propellern benötigt wird.
Also, wie ich bereits schrieb: eine Wirkungsgradangelegenheit!
Und daher die Grundsatzfrage: wozu soll sowas gut sein?
Eh geil ;-)!
Reply to
Fritz Reschen
Am 04.01.2011 19:46, schrieb Fritz Reschen:
Das fragen sich andere immer wieder bei unserem Hobby.
Es dient einfach dazu herauszufinden ob es geht.
mfg Matthias
Reply to
Matthias Taube
Wolfgang Mahringer schrieb:
Was ich meine ist, es ist kein Problem, den Antrieb mit schlechtem Wirkungsgrad (also viel zu hohem Strombedarf) kurzzeitig laufen zu lassen.
Blöd ist dann allerdings die Landung, wo der Akku ja evtl. schon ziemlich leer ist. Jetzt wo ich nochmal drüber nachdenke, wohl doch keine gute Idee.
Eben das meinte ich.
Naja, das ist aber nun sowas von unsinnig, das es an Quatsch grenzt.
- Oliver
Reply to
Oliver Varoß
Fritz Reschen schrieb:
Warum wundert mich das nicht? _Du_ fliegst ja auch ne Polaris im zweistelligen Wattbereich, wo sie doch erst ab 200W anfängt, so richtig Spass zu machen.
cnr,
Rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll
Morgen Rüdiger!
Ruediger Zoll schrieb:
Vielleicht, weil du mit entsprechendem Wissen ausgestattet bist?
Du meinst: mit den Flügeln zu flattern :-D ?
Ach du ... Inkontinenz ist das ;-)
Reply to
Fritz Reschen
Servus Fritz! ;-)
Fritz Reschen schrieb:
Das war eigentlich mehr im Stile von "Gesehen, gelacht, F8" gemeint.
Wenn Deine Polaris das macht, würde ich mal die Faserrichtung checken, in der der Flügel verbaut wurde :-D
Du kannst mir Vieles andichten...
cu/2,
Rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll
Hallo Fritz,
Am 04.01.2011 19:46, schrieb Fritz Reschen:
Da kommst ned hin...das will ich sehen! Selbst wenn es so wäre: Doppelte Leistung heißt doppelt so schwerer Akku für dieselbe Flugzeit. Heißt wieder mehr Schub, d.h. deutlich mehr Leistung nötig. Bei den Coptern ist hat das Akkugewicht schon einen großen Anteil am Abfluggewicht.
Theoretisch ja, aber praktisch nicht...leider.
vg, Wolfgang
Reply to
Wolfgang Mahringer
Wolfgang Mahringer schrieb:
Gut, dann rechnemamal: Mein erst- und vermutlich letztmalig verwendeter EDF bringt gut 500g Standschub und braucht dafür etwa 220W. Der Antrieb meines Parkflyers schafft etwa 800g Standschub, bei 160W. Ganz grob und linear gerechnet bräuchte also ein EDF für 800g Standschub 350W. OK, du hast recht, geht sich um 9% nicht aus!
Die Flugzeit ist nicht Gegenstand meiner Betrachtung.
Das würde ich sogar auf alle Flieger anwenden wollen!
Aha. Was dann?
Reply to
Fritz Reschen
Hi Fritz,
Am 06.01.2011 20:21, schrieb Fritz Reschen:
Najaaaaa, wir wollen schon fair vergleichen. Klar kann ich mir nen Impellerantrieb schönrechnen, indem ich sage "mit 3 Minuten FLugzeit komm ich aus", während ein ordentlich ausgelegter BL-Quadrokopter locker 15 Minuten schafft :-)
Jo, im Wesentlichen schon.
WIe schon geschrieben, /fair/ vergleichen.
Ich hab ja nicht behauptet, dass es nicht /möglich/ wäre, Sinn hats halt keinen.
vg, Wolfgang
Reply to
Wolfgang Mahringer
Servus Fritz! ;-)
Fritz Reschen schrieb:
Ärks! Du kannst hier doch nicht Äpfel mit Birnen vergleichen, die Proggies könn' doch alle nur statischen Standschub rechnen und nehmen den Masseimpuls "schneller" Luft nicht mit rein.
Mag sein. Mit fällt aber schon wieder auf, dass Du gerne langsam fliegst, nichts anderes sagen diese Daten. Nimm Dir Achim zu Herzen, der proklamiert immer "Das Leben ist zu kurz, um langsam zu fliegen". Und der fliegt dann langsam und verflucht mich ob der Verbrecher, dafür revanchiere ich mich mit schnellem Fliege(r)n :-D
Linear - OGottOGottOGott ;-) ;-)
Oder war das doch alles auf dem Prüfstand gemessen? Dann nehm ich alles zurück und behaupte das Gegenteil.
Heut' wohl nix zurücknehmend müssend,
Rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll
'n Morgen, Wolfgang!
Wolfgang Mahringer schrieb:
Wodurch gewinnst du den Eindruck, ich wollte etwas schönrechnen?
Wenige Postings zurück habe ich dich offenbar mit folgender Stellungnahme getriggert:
Da ist nix von "Flugzeit" die Rede und die grundsätzliche Machbarkeit bestätigst du unten selber!
Beachte "grob überschlagen"!
Was anders sollte es sonst sein, wenn man den Standschub von Propellern mit dem von EDFs, für den genannten Anwendungsfall vergleicht?
Darauf gibst eh ...
die passende Antwort:
Reply to
Fritz Reschen

Site Timeline

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.