suche zÀhen Kunststoff (PVC?)

Hallo und Frohes Neues!
Ich suche einen Kunststoff, der zĂ€h und flexibel ist, um daraus einen Überrollschutz fĂŒr meinen Mad Fighter Buggy zu bauen.
Der Frontrammer ist aus einem brauchbaren Zeug. Es ist ausreichend steif und trotzdem sehr biegsam, ohne zu brechen.
Hat jemand eine Idee, wo man sowas in Platten- oder Streifenform von 2-3mm StÀrke herbekommt?
Ich hab mir schon ein paar graue Zellen verbraten, aber mir fÀllt nix ein, wo sowas verwendet wird. Heutzutage scheint fast alles aus PE zu sein.
--
Mark


Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Mark,

[..]
Da spricht auch wenig gegen. Alternativ gĂ€b's noch PP, aber das ist nach dem ersten Winter weg. Ein deutlich besseres Thermoplast dafĂŒr wĂ€re Polycarbonat, leicht schwierig zu bekommen, wird auch als Helmvisier verwendet, wenn's Plattenware ist. Ansonsten aus den Gelben Seiten unter den Triggerworten "Kunststoff-<irgendwas>" und "Tiefziehbetriebe"
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hi Patrick

Polycarbonat kenne ich auch nur von Mottoradhelmen, Visieren und die Karosserie meines steinalten Buggys ist angeblich daraus. Aber das Zeug ist imho zu hart und spröde fĂŒr mein Vorhaben. Es sollte schon mehr Richtung Gummi gehen. Wenn das harte Zeugs ĂŒber den Aspahlt rutschen wĂŒrde, wĂŒrde es wahrscheinlich auch ziemlich scharfe Kanten geben.
--
Mark


Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Mark,
[PC]

PC hat mW die höchste Energieaufnahme der handelsĂŒblichen Thermoplaste, drum wird's auch als Schutzschild an Werkzeugmaschinen verwendet, ist auch der einzig ĂŒberhaupt zugelassene Kunststoff fĂŒr Sichtscheiben an Fahrzeugen in Fahrtrichtung.

Warum nimmst ned welchen?
servus, Patrick, diesmal mit Gruß ;-)
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Interessant. Vielleicht probier ich es doch mal damit. Allerdings muss ich mir dann wohl eine andere Form ausdenken. So ein geschwungenes Teil, welches von der Vorderachse ĂŒber die hintere DĂ€mpferbrĂŒcke bis ĂŒber die Hinterachse reicht.
Falls es interessiert, so sieht der Madfighter im Moment aus: http://markise.oyla2.de / (im MenĂŒ links auf "Mad Fighter" klicken)

Ich weiss nicht, wo ich welchen herbekommen soll, der in 3mm dicke ĂŒber 10cm LĂ€nge einen 1,6kg schweren Buggy abfangen kann, der aus 1m Höhe fĂ€llt und 30km/h schnell ist. Es mĂŒsste ein sehr hartes Gummi sein, welches den Namen kaum noch verdient.
Ich bin vorhin mal durch einen Baumarkt geschlendert, in der Hoffnung, dass ich dort was passendes Finde. Weder in der Abwasserabteilung, noch bei Hausabdeckungen habe ich was gescheites gefunden. Entweder ist es nicht steif genug, oder zu steif und nicht zÀh genug.
Lediglich bei hochwertigen Handwerkzeugmaschinen habe ich an den Griffen passendes Material gefunden. Aber das nutzt mir nix.
Ich werd mich wohl mal zum Kunststoffspezialisten begeben mĂŒssen.

Dann will ich mich auch nicht lumpen lassen :)
Gruß
--
Mark


Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Mark,

Das wÀre elastisch zu biegen bei hinreichend geringer StÀrke (ich schlag' mal 1.5mm als Startwert vor) vermutlich einfacher, als es thermoplastisch umzuformen, das ist bei PC nÀmlich ziemlich unangenehm.

SpÀter ;-)
[Gummi]

Beim OrthopÀdieschuhmacher, vielleicht auch beim gut sortieren OrthopÀdiemech. Oder beim SanitÀrfachhandel oder Stallbauer. Die haben die Mengen, die Du brauchst, im Abfall liegen.
Warum eigentlich gerade 3mm?

Mit Kevlar geharzt geht das.

Ă€hm ... dafĂŒr mußt' schon zum Fach-Handel ;-)

Festo ist eine sehr gute Quelle fĂŒr Gummiartikel erster QualitĂ€t. Du willst sicher nicht wissen, was ich fĂŒr meine Festo-Maschinen (gern) ausgegeben habe.

Beim letzten Mal war's e weng stĂŒrmisch, der Abschied ;-)
servus, Patrick
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Patrick,
[PolyCarbonara]

Oh, wieso ist das unangenehm? Stinkt das? Oder ist es sehr kompliziert, weil man vielleicht einen engen Temperaturbereich einhalten muss?
Wenn ich PC benutze, dann mĂŒsste ich es aber schon plastisch verbiegen können. Der hintere Befestigungspunkt am Buggy ist der Karosseriehalter, der weit vor der Hinterachse liegt. Die Hinterachse selbst muss aber auch geschĂŒtzt werden und deshalb wollte ich das PC doppelt ĂŒber das Heck hinaus biegen und dann das Ende an der DĂ€mpferbrĂŒcke befestigen.

Wir haben hier in der Nachbarstadt noch so einen Kunststoffladen, wo man z.B. 2x2m Pertinax- und Fiberglasplatten bekommt. Den Gang dorthin wollte ich zwar vermeiden, weil ich sicher runzelige Gesichter zu sehen bekommen werde, wenn ich nach 10x80cm frage, aber mir bleibt wohl nix anderes ĂŒbrig.

Mein Helmvisier dĂŒrfte ca so dick sein und das scheint mir bei einem ca 8 cm breiten Streifen die richtige FlexibilitĂ€t und Festigkeit zu haben.

Auweh. Soviel Bahei wollte ich erstmal nicht machen. Ich wollte erstmal ausprobieren, ob das grundsĂ€tzlich funktioniert. Und fĂŒr Harzerei hab ich im Moent auch nicht die passende Umgebung. Hier in der Wohnung bekomm ich schon immer PrĂŒgel, wenn ich mal ein kleines bischen Harz auspacke.

:-)
HÀtt' keiner gemerkt, wenn du nix gesagt hÀttest :-)
--
Mark


Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Mark,

Ja, nein, nein. Aber es braucht viel WĂ€rme, mit dem Haarfön brauchst' gar ned erst anzufangen und es muß immer noch ĂŒberkorrigiert gebogen und gehalten werden, um im erkalteten Zustand die gewĂŒnschte Endform zu haben. Ich hab' das Zeugl immer dann verwendet, wenn's optisch nicht allzu gewichtig werden sollte (sieht sonst "behinderter" aus), aber funktionell durchaus gewichtig. Das Nicht-Verkratzen ist ein angenehmer Nebeneffekt, wobei das beim Stoppelhoppler doch passieren wird.

Deine Seite konnte ich gestern abend nicht angucken, wollt' nicht rĂŒberkommen.

Das klingt doch gut, sowas suche ich hier auch gerade mal wieder, nachdem meine bisherige gutsortierte Kunststoffbude auf JIT-Logistik umgestellt hat.

Den kriegst Du klassischerweise schon beim Fragen nach einem StĂŒck Platte, eben keinen Zentner, Palette oder Container.

HĂ€? Ich war von Gummi ausgegangen, weil's unter dem Oberpunkt stand ;-)

Ja, ist doch kein so'n Problem ;-)

Das allerdings schon. Du hattest aber schon ein Angebot in diesem Thread bekommen, vielleicht lĂ€ĂŸt sich Bernd (war doch richtig, oder) auch auf AF AKA Kevlar ein, das knackt halt nicht so schnell wie Kohle.

Sollst's ja nicht im Kinderfuttertrog anrĂŒhren ;-)

Was denn? ;-)
servus, Patrick
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Patrick,

Ne, keine Haarfön nicht. Ich hab hier einen richtigen Heissluftfön, mit dem man z.B. Teichfolien verschweisst. Das Teil mĂŒsste doch reichen, oder?

Da könnte ich ja vorher eine Form basteln. Und so genau soll es ja gar nicht werden, bzw. ich kann ja spÀter immer nochmal korrigieren.

Jo, das muss erstmal funktionieren. Wenn das geht, dann mach ich mir um die Schönheit einen Kopp.

Schade. Das hat man von kostenlosem Webspace :)

Meinst du mich? :-)
--
Mark


Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Mark,

Nu klappte es. Aber jede Menge Werbung von Klein-Jehovas unten dran. Und wie sich Oyla selbst prÀsentiert, reizt mich gerade nicht, meine HP dort zu hinterlegen :->
So "fein" gestaltet, wie die Karosserie ist, könnte das doch was anderes als PC sein. Die ganzen Sicken z.B. unterhalb der Frontscheibe und die LufteinlĂ€sse seitlich vom Sitzplatz in PC zu ziehen ist eine Strafarbeit. Die AbstĂŒtzung Deines BĂŒgels gefĂ€llt mir durchaus, ich bleibe aber erstmal bei 3mm Federdraht. Mit einer oder besser zwei eingelöteten Querverbindungen auch 2.5mm. Und die Antenne wĂŒrde ich doch glatt gleich mit da anzuschließen versuchen, Goldstecker rulez.
Der Motorhinterbau ist vermutlich rechts und links in FĂŒhrungen drin, die eine gewisse VerschrĂ€nkung zulassen? "Ich möchte gern eine EinzelradaufhĂ€ngung sein." ;-) Erinnert mich an meinen ersten Wagen, einen Kyosho <irgendwie>, bei dem ich inzwischen denke, daß es letztendlich richtig war, ihn im salzigen Nordseewinterstrand zusammenzufahren. Damals war mein Ă€ltester Sohn noch ganz klein, ist also rund zwanzig Jahre her.
Was ist denn das fĂŒr eine Mumpe auf dem Karosseriedach, vielmehr 'warum'? Die an den vorderen Federbeindomen hast Du ja schon gegen Alu ersetzt, macht einen sinnvollen Eindruck. Allerdings nicht den Eindruck, als ob Du ein CF-Teil harzen wolltest. Wenn ich Dir das zeigen soll, zeig' ich Dir gleich, wie man mit weniger Bytes besser erkennbare Bilder macht. Nicht böse, sondern ernst gemeint.
servus, Patrick
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo,
Ingrid Kuban wrote:

Vorm klicken kam noch der Motor. Das hat mein LMH in kurzer Zeit aus jedem gemacht.
Ich hĂ€tte noch einen Velkom 2020/27 ĂŒbrig, iss'n BĂŒrsti, aber eine andere QualitĂ€tsstufe: http://makeashorterlink.com/?Y1A12423A . Ich schlage mal 45.- vor, Versand als gepolsterter E-Brief, kannst bei Nichtgefallen auch zurĂŒckschicken und zahlst dann nur mein (und Dein) Porto. Der ist aber kleiner, 480er-GrĂ¶ĂŸe. Nicht, daß der das lottern anfĂ€ngt ;-)
servus, Patrick
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo,
Ingrid Kuban wrote:
>> (im MenĂŒ links auf "Mad Fighter" klicken)
Vorm Klicken kam noch der Motor. Sowas hat mein LMH in kurzer Zeit aus jedem Carmotor gemacht.
Ich hĂ€tte noch einen Velkom 2020/27 ĂŒbrig, iss'n BĂŒrsti, aber eine andere QualitĂ€tsstufe: http://makeashorterlink.com/?Y1A12423A . Ich schlage mal 45.- vor, Versand als gepolsterter E-Brief, kannst bei Nichtgefallen auch zurĂŒckschicken und zahlst dann nur mein (und Dein) Porto. Der ist aber kleiner, 480er-GrĂ¶ĂŸe. Nicht, daß der das lottern anfĂ€ngt ;-) In 600er-GrĂ¶ĂŸe gĂ€b's die Serie VM 28 (ĂŒber 'Produkte' zu erreichen), aber der ist vermutlich deutlich zu heftig, braucht außerdem aufgebohrte Ritzel.
servus, Patrick
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Ingrid :-)
Patrick Kuban schrieb:

Es wĂŒrde mich schon reizen, so einen Motor auszuprobieren, den du in eine andere QualitĂ€tsstufe einsortierst. Aber speziell mit dem Teil kann ich nix anfangen, weil der zu wenig dreht und beim Mad Fighter kann man nur sinnvoll zwischen 2 Untersetzungen variieren. Wie sehr darf man denn auf die Richtigkeit der Angaben zu dem Motor vertrauen? Bei LRP wird oft ein Wirkungsgrad von ĂŒber 80% angegeben.
Mein Bekannter hat sich nun 2 StĂŒck LRP Phase 4 mit 12 Turns bestellt. Ich bin mal gespannt, was die Dinger so drauf haben (Wirkungsgrad). Das wĂ€ren dann die mit Abstand teuersten von uns getesteten Teile. Ich bin gespannt.
ciao
--
Mark


Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Mark,

Der allgemeingĂŒltige Spruch lautet "Cui bono?" NatĂŒrlich sind es immer die Spitzenwerte, nur steht da nicht bei, wo sie erreicht wurden. Was nĂŒtzt beim Car-540er ein eta von 80% bei 7A und zehn Zellen? Die Gerd-Giese- oder Peter-Koller-Tests inner Elektromodell sind da immer recht aufschlußreich, der Neckarverlag hat sich gegenĂŒber (erheblich) frĂŒher wieder erfreulich verbessert. (DafĂŒr geht der Verlag mit A.K. als SchĂ€ffredakteur mĂ€chtig runter ...) FrĂŒher hatten wichtige Labors sich extra Messlatten angefertigt, deren Parameter ausgiebig vermessen wurden, das aus der Drehzahl wiederum auf die zugefĂŒhrte mechanische Leistung geschlossen werden konnte. Das machen heute ganz normale Leute mit ganz normalen Latten. Stichwort "N100-Wert". Guck mal in den Foren, da steht reichlich dazu.
Bessere Kohlen und bessere Magneten sind auch beim BĂŒrsti besser, nach dem Samarium-Kobalts haben sich inzwischen die Neodym-Eisen-Magneten als sehr gut beherrschbar durchgesetzt.
servus, Patrick
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Patrick,
meine Oma habe ich nun umgezogen und nun kann ich auch wieder etwas lesen und schrieben :-)

Die HP ist auf die Schnelle geboren, um mein Geraffel anderen zugÀnglich zu machen. Dass man keine direkten Links setzen kann, finde ich auch blöde. Bei Gelegenheit such ich mir was andreas. Das Schöne bei Oyla ist aber, dass es gratis ist.

Ich hab heute 5mm angeblich Federstahldraht in den Fingern gehabt. Vom GefĂŒhl her wĂŒrde ich schon sagen, dass es der sein muss. Weniger hĂ€lt nix. Der BĂŒgel, der auf den Bildern zu sehen ist, hat kaum was gehalten.

Mit Querverbindungen wird es lecker steif. Dann federt es nicht mehr und ich hab Angst, dass es mir das Chassis oder den AlubĂŒgel zerreisst.

Wenn ich fĂŒr den BĂŒgel eine Endlösung habe, dann mach ich mir darum noch gedanken. Die steinalte Graupner C4-Fernsteuerung ist aber auch mit Stabantenne schon nicht der Reichweitenkönig. Bei 50m ist schon Schicht. Die Antenne sollte also keine schlechtere QualitĂ€t haben, als die jetzige.

Jo.
Ach damals, als Buggys noch richtige Buggys waren :-) Mein 15 Jahre ALter Impacta Baja war auch noch richtig stabil. Der hatte natĂŒrlich auch seine Macken, aber der hat ordentlich was vertragen.

Bevor ich mit einem ÜberrollbĂŒgel angefangen habe, hab ich versucht die Plastikkarosserie mit Glasfasermatten zu verstĂ€rken. Die ist an exponierten Stellen extrem schnell abgeschliffen. Dieses Phenolharzzeugs hat aber auch keine gute Abriebsfestigkeit. Dann hab ich angefangen 3mm KleiderbĂŒgeldraht in das Harz zu vergiessen. Aber der ist derart schnelle verbogen worden, dass der Wagen ohne besser abgefangen wurde.

Nein, das ist auch mehr oder weniger eine mit der heissen Nadel gestrickte Lösung, weil mir irgendwann aufgegangen ist, dass die Tuningfederbeine von Conrad etwas lĂ€nger sind, als die originalen und dass dadurch der Sturz nicht mehr stimmte (Der ist ja leider nicht einstellbar und es sind keine doppelten Querlenker vorhanden) Also hab ich einen aus Alu gebastelt, der den roten Knochen ersetzt und der andere AufhĂ€ngepunkte hat. Das Teil hat sich bisher bewĂ€hrt. Es hat leichte Stösse abgehalten und sogar schon als Notbefestigung fĂŒr den ÜberrollbĂŒgel hergehalten.

CF harzen? Hört sich interessant an, aber im Moment brauch ich das hierfĂŒr wohl nicht. Können wir das etwas nach hinten verschieben? Was die Bilder angeht, hab ich die mit 60% JPEG-QualitĂ€t reduziert. Bei der Bild- und Dateigrösse wĂŒsste ich nicht, wie man mehr rausholen sollte. Lediglich progressive JPEGs könnten nochwas bringen. Aber da weiss ich nicht, ob alle Viewer das können und mein Standardbildprogramm (MS Photoeditor) kann's imho auch nicht :-) Aber ich bin fĂŒr jeden Vorschlag offen. Wie meinst du denn, ginge es besser.
--
Mark


Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Mark,

HĂ€h? FĂŒnfer Stahldraht, ĂŒber die kurze LĂ€nge nur freitragend? Da zerschĂŒttelt's Dir aber die Innereien ...

Der Motor ist aber schon manierlich entstört?

Ich empfehle Kevlarfaser, das Zeug wird nicht umsonst fĂŒr schußsichere Westen verwendet. Ist wirklich das mit Abstand unangenehmste, was ich meinen Scheren zumuten kann.

Du bist auf dem richtigen Weg. Zu einem guten Autolesbauer ;-)

Gern. Aber spÀter hab' ich auch reichlich zu tun ;-)

Eine leichte Weichzeichnung, danach kannst Du mit 50% komprimieren, das Bildergebnis ist nicht schlechter, nur die Datei kleiner. Bei der Aufnahme auf gute Ausleuchtung achten, das spart Bildrauschen, ebenso auf einen einfachen Hintergrund. Ich hab' fĂŒr sowas zwei Bögen Tonpapier, einen gelb, den anderen d'grĂŒn. LĂ€ĂŸt sich leicht und effektiv verJPEGen.
servus, Patrick <
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Patrick Kuban schrieb:

Wenn man jemanden Àrgern will, nimmt man bescheidenes Licht und diagonal verlegtes Millimeterpapier als Hintergrund. Dann noch etwas nachschÀrfen...
Bernd
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Mark Ise wrote:

Schau doch mal bei www.modulor.de. Die haben alles mögliche und sind sehr gut sortiert. Kann allerdings nicht versprechen, ob das von Dir Gesuchte da dabei ist.
Manfred
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Manfred,

Auch, wenn ich da fĂŒr mein derzeitiges Vorhaben nix finde, scheint das ne gute Adresse zu sein. Danke fĂŒr den Tipp.
--
Mark


Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo,
mach dir aus Blech eine kleine Form und laminiere z.B. mit Kohlefaser die gewĂŒnschte Haltbarkeit bzw. StĂ€rke. Sollte als Überrollschutz völlig reichen. Falls du die Form hast, kann ich es dir auch laminieren.
Gruß Bernd
Add pictures here
✖
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.