Swift II

Ich wollte mir gerne einen Nurflügler zulegen und mir gefällt der Swift II ganz gut.

Besonders gefällt mir die Aussage "fast unzerstörbar (EPP)", da meine Flugkünste bei Flächenmodellen nicht so dolle sind.
Dies wird allerdings im Internet durch diverse Bauanleitungen relativiert, in denen die Verstärkung der Kanten durch Glasfaserklebeband, CFK-Profile 1x5mm oder beides nahegelegt wird.
Ich habe hier noch CFK-Stäbe 2mm Durchmesser. Sollte man die in die Nasenleiste zur Verstärkung einkleben?
Ist so ein Flieger anfängertauglich?
mfg Matthias
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Matthias Taube schrieb:
[...]

Wenn Du damit Combat fliegst. Wirst Du Dich mit anderen Zagis am Hang messen?

Ja.
cu/2,
Rüdiger
--
Wehret den Anglizismen! Ersetzt das dümmliche "Ich habe realisiert,
dass..." durch "Mir wurde bewusst, dass..." oder "Mir wurde klar,
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Matthias,

N, das hast Du lahcfs einsortiert. EPP = gummiartig = drauftreten, wider runtergehen, ist noch da und funktioniert weiterhin. Drum kann man aber nicht so scharf um die Ecken knallen, weil die Fernsteuerung in der Mitte und der eventuelle Antrieb strker dem Vektorprodukt von Erdmittelpunkt und Fliehkraft entgegenstreben, als der reine "Gummi" halten wrde.

Das willst Du nicht. Denn Du willst Deiner Ausssage gem gegen Springbume fliegen. Dem Zagi macht das fast nichts, nur der in der Nase eingelassene Kohlestab ist kaputt. Du sprachst oben von Kohleprofil 5x1. Ich find' das schon recht stark, denn ich verkaufen 5x0.5 und 3x0.5 fr den Zweck. Die werden als Holm /senkrecht stehend/ eingelassen, um das Biegemoment aufzufangen: mit dem Messer einschneiden: CF-Flachstab reindrcken, 'n bissi Sekundi hinterher, da er da bleibt. Gleiches von der Unterseite. Evtl. jeweils zweie pro Seite: einen strker im Bogen verlegen, den hinteren als "Abstrebung" des vorderen. Aber nie an die Nasenleiste, da sollten aus o.e. Grund schon immer so 2cm Nur-EPP bleiben. GF-Klebeband kannst Du nehmen, wenn Dir das Design und das Gewicht wurscht sind, denn die Kohlestbchen sind sicher um den Faktor 20...70 leichter. Klares Klebeband hilft aber gegen die Flecken von Grabbelfingern. Da das wirklich kleben bleibt, "grundierst" Du mit dem Sprhkleber 3M 77 oder mit Uhu Por vor.

Vom Fliegen her etwas, von der Landefestigkeit auf jeden Fall. Er ist nicht anfngertauglich, weil das Ding nicht allein nach dem Start weite Kreise zieht und egal was Du machst, wieder irgendwo brav landet. Zagis sind einfach zu steuern, es gibt ja nur Quer und Hhe, vielleicht noch'n Motor. Wenn Du den aber beim Kreisen hast, macht er das weiter, viele neigen dazu, gerade bei scharfen Wenden zunehmend in die Kurve zu fallen. Da die Dinger aber eher schwache Flugleistungen haben, fliegt man die am Hang, da sieht man sie meistens eh von hinten, drum gibt es keine "Ruderwirkungsumkehr" (die es auch sonst nicht gibt, nur Menschen sehen das so ;-) Und so richtig weit vom Hang weg kommt sowas eh ned.
servus,     Patrick, der sich wundert, warum er gerade die Beratung fr seine Konkurrenz macht ;-)
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 22.07.2011 17:48, schrieb Patrick Kuban:

Ich hoffe, dass ich das richtig verstanden habe.
Aber da kann ich ja wohl es erstmal so versuchen und die Flachstäbe später als Tuningmassnahme reindrücken?

Ok, das klingt gut. Ich bin bisher den Easy-Glider und den RedHawk geflogen. Das Fliegen ist nicht das Problem (falls die Windböen nicht zu stark sind), aber ich habe mir schon ein paar mal das Fahrwerk bei der Landung abgerissen.
mfg Matthias
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Matthias,
Am 22.07.2011 16:47, schrieb Matthias Taube:

kann ich bestätigen, stimmt.

Ich habe meinen auch verstärkt. Ein oder zwei CFK-Holme quer und Glasfaserklebeband an die Kanten. Das mit dem Glasfaserband steht aber auch in der Bauanleitung und auch wo es hin soll.
Kleiner Tipp: Schneide die Aufnahmen für Regler, Empfänger und Lipo aus dem EPP, bevor Du die beiden Hälften zusammen klebst.

Ja. Achte auf ausreichende Motorleistung und Du kannst das Teil aus der Hand starten, ohne es zu werfen. Landung ist "auf dem Bauch" im Gras.
Gruß
Torsten
--- Posted via
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 22.07.2011 17:51, schrieb Torsten Vogt:

Guter Tipp, danke.

Ist das nicht fingergefährlich? Der Propeller sitzt doch hinten?
mfg Matthias
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Matthias!
Matthias Taube schrieb:

Nur wenn du wirfst ;-) !

Daher greifst du an der Tragfläche, richtest die Nase (des Fliegers) nach oben, gibst Vollgas und lässt los.
Btw: hast du das Ding schon? Wimre hat ein Fliegerkollege sowas zu verkaufen.
--
ciao, Fritz

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 22.07.2011 20:27, schrieb Fritz Reschen:

Aha, senkrecht nach oben. Ich muss wohl meine Vorstellungen von Startvorgängen anpassen. NaJa, Hubi-Fliegen kann ich eh deutlich besser ...

Nein. Ich hatte vor folgende Komponenten zu kaufen:
1     74984     BK Swift II Airbrush Swiss-Design     34.90      1     53438     Elektromotor AXI 2208/26 Gold Line     57.90      2     73730     Servo FS-61BB MG Digital Robbe     35.90      1     30765     Luftschraube APC 9x4,7 Slow Prop     4.50      1     81548     Drehzahlregler MINIJAZZ 20 Kontronik     84.90      1     73427     Empfänger R-617 FS 2,4 GHz Fasst Fubata     87.90     
Kommentare, insbesondere zu Motorisierung, Regler und Schraube willkommen.
mfg Matthias
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Matthias Taube schrieb:

Muss nicht senkrecht sein.

Vielleicht deren Praxis ;-)

Das würd' ich von mir auch gerne sagen können, nachdem ich am Sonntag Maverick live gesehen hab': http://tinyurl.com/43bakmj gegenüber dem alten Video hat er sich aber um 20% gesteigert ... :-O

Motor, Controller und Servos sind Overkill!
--
ciao, Fritz

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 22.07.2011 21:46, schrieb Fritz Reschen:

> Motor, Controller und Servos sind Overkill!

Der wird bei Schweighofer so empfohlen. Welchen soll man den nehmen?

Die nehme ich bisher für alle Flieger. Nachdem mir die "Conrad-10-Euro-Klasse" vorher öfters kaputtgegangen ist, ist mir von denen auch beim übelsten Crash keiner ausgefallen.

Der Jazz 15 ist auch nicht so viel billiger.
Als Alternative könnte ich noch Motor und Regler aus einem alten Belt CP Heli nehmen. Beim Motor mache ich mir nicht so viele Gedanken (schliesslich kann der Swift auch segeln), beim Regler habe ich nur Angst dass ein zu billiger evtl. aussteigt und das BEC ausfällt.
mfg Matthias
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 22.07.2011 22:09, schrieb Matthias Taube:

Überleg Dir wieviel Schub Du haben willst und "errechne" mit DriveCalc passende Komponenten.

Naja, es muss ja für diesen Flieger kein Edelkontroller sein.
Torsten
--- Posted via
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Matthias Taube schrieb:

[ ... ]
Motor, Schweigi Best.Nr.: 90270 Controller Schweigi Best.Nr.: 69581 Servos: ebay Artikelnummer: 260818070127
Letztere verwendet ein Kollege im TRex 450-Clone seit >1a ohne geringste Probleme. Reichen also für'n Swift locker!
Wir lassen die HXT900 als "Füllmaterial" zu Bestellungen beim freundlichen Chinesen dazupacken, dann kommen sie auf 2,50 EUR/Stk.
--
ciao, Fritz

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Fritz Reschen schrieb:

Stimmt. "Gleichwertiges" mit 10% weniger Wirkungsgrad kriegt man für insgesamt 40 Steine.
cu/2,
Rüdiger
--
Wehret den Anglizismen! Ersetzt das dümmliche "Ich habe realisiert,
dass..." durch "Mir wurde bewusst, dass..." oder "Mir wurde klar,
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 22.07.2011 21:03, schrieb Matthias Taube:

Senkrecht nach oben würde ich an Deiner Stelle zunächst nicht versuchen ;-). 45 Grad nach oben, Vollgas und loslassen, dann gleich mit den Querrudern kontrollieren.

Hossa die Waldfee, das wird ein Luxus-Swift. Im Swift II reichen definitiv günstige HS55 oder vergleichbare Servos, das Stück zu 10,--. Der MINIJAZZ ist der Tuning-Regler für den T-Rex 250. Sowas braucht man im Swift nicht.
Mein Swift II ist so ausgestattet:
Motor: Dualsky XM2826CA-15U (1200u/v) Regler: DUALSKY XC1812BA 18A Servos: 2x Hitec HS-55 Luftschraube: APC 8x6E oder APC 8x4E
Wenn Du mehr Power willst, nimm eine _etwas_ stärkere Motor/Regler-Kombi.
Gruß
Torsten
--- Posted via
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 22.07.2011 22:29, schrieb Torsten Vogt:

Imho passt die 8x gerade so zwischen die Querruder. Auf alle Fälle muss schonbei der 8x EPP vom Rumpf entfernt werden oder der Motorträger nach hinten verlängert werden. Die 9x passt sicher nicht zwischen die Ruder.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 23.07.2011 03:22, schrieb Kai Tönnies:

Stimmt.
Musste ich nicht. Die 8er passen ohne Änderung am Rumpf rein. Die 9er sicher nicht.
Gruß
Torsten
--- Posted via
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.