TwinstarII: Wie motorisieren für senkrecht+schnell?

Moin!
Der Schnee hat es mir angetan und nun habe ich hier nach vielen Jahren
wieder ein Twinstar liegen.
Klar ist, das Teil wird nicht standardmäßig gebaut.
Was schlagt Ihr den an Motorisierung vor?
Ich dachte am BL und evtl. über nur ein Regler.
LS von APC oder doch noch GWS? ;-)
3S ist minimum ... evtl. auch 4S
Strom am Akku min. 50 eher 80A und mehr ...
Evtl. Motoren von Emax, da würde ich schnell und günstig dran kommen.
Die Teile wie Innenläufer einfach einharzen ...
Oder das Montagekreuz verwenden um sie vorne dann Aufputz zu montieren und
dafür eine Hölzchen zur Verschraubung einharzen.
Reply to
Stefan Hundler
Loading thread data ...
Brushlessmotoren verlangen zwingend einen Regler pro Motor. Wenn Du mit der Twinstar auch auf dem Schnee rumdüsen willst musst Du die Motoren sogar einzeln ansteuern können, sonst rutscht der Flieger nur geradeaus weil das Seitenleitwerk nicht im Luftstrom der Props liegt.
Egal.
Die TS ist eine schlappe Schaumwaffel, da lohnt der Overkill nicht. 2 Chinaangebote (Motor mit 30A Regler) für je 20 Euro reichen locker, dazu einen ordentlichen 3s Akku (z.B. Turnigy) und gut ist's.
Wie willst Du einen Außenläufer einharzen?
Genau so.
Reply to
Heiko Polig
Heiko hat das Wesentliche eh gesagt, ich möchte nur hinzufügen, das *die* Controller im Rumpf zu verbleiben haben!
Für die 3-fach Leitungen zum Motor bietet sich Kupferlackdraht wegen des minimalen Gewichts an.
Wenn du den Flieger am Boden mit den Motoren lenkst, sieh eine Abschaltmöglichkeit für den Flugbetrieb vor!
Reply to
Fritz Reschen
"Heiko Polig" schrieb im Newsbeitrag
Moin.
Nö.
Wer braucht Leitwerk? Du haust mit QR die Flächen in den Schnee/Gras. Geht prima.
Weiß ich nicht. Ich denke nicht, das GWS (evtl. 3-Blatt) >300W wirklich gut umsetzen kann. Ich hab die in diesen Leistung noch nicht betrieben.
Das soll ja bei mir auch nicht schnell *oder* senkrecht gehen, sondern wirklich schnell senkrecht steigen! btw: senkrecht ungleich "diagonal"
Ja ... das war meine Frage ... welche Drehzahl und LS. All zu große LS geht ja beim Twinstar auch nicht.
naja ... ich meinte schon am Montagekreuz einharzen. Aber das drehende Teil in der Gondel verstecken. Da mein keine großen Hebelkräfte hat, geht es evtl. ohne Verstärkung.
Sieht aber komisch aus ... andererseits soll der Twinstar II mit Lipos recht viel Blei für den SP brauchen .... Gondeln einkürzen ist auch nicht so toll.
CU Stefan
Reply to
Stefan Hundler
"Ruediger Zoll" schrieb im Newsbeitrag
Allwissend ist niemand. Auch Händler nicht.
Und bei einem Funflyer hatte ich dieses Jahr 3 verschiedene Motoren, 5 verschiede Luftschrauben und 2 verschiedene Akkus, bis das Ergebnis dem gesuchten entsprach.
Sicher fliegen tat alles ... Optimal war es erst nach vielen Tests. Mag sein, dass man da als Stinke-Flieger nicht so wählerisch ist. :-)
Aktuell es kalt, und Schnee ist hier sehr begrenzt, da kann man nicht ewig schrauben.
Obiges trotz langer E-Erfahrung, Berechnungsprogrammen und Meßwerten direkt vom Hersteller. Du weißt ja wie das ist. Frag jemand ob er wüßte wie es geht .... die Leute die mit Nein antworten, bei den kann man rel. sicher sein, dass sie es können.
Reply to
Stefan Hundler
"Fritz Reschen" schrieb im Newsbeitrag
Ich hab schon oft BLs (Plural!) mit nur einem Regler betrieben. In 95%+ läuft das sicher an.
Jepp, bis 1,25mm Grad 2 liegt hier.
Vo 10 Jahren (?) hatte ich mir einen Car-Regler rein gebaut, um in Flug bremsen zu können. So bis 50% Gas ging das auch ganz gut ... Mehr Gas hat aber nicht besser gebremst, sondern durch Auftriebsverlust konnte man das Teil in einen Stein verwandelt ... ;-)
Reply to
Stefan Hundler
Stefan Hundler schrieb:
Komisch. Die tun doch immer so.
Hmm, die gewünschten Eckdaten muss man schon kennen.
Breitgrins. Also, Butter bei die Fische. Schub 2,5mal soviel wie das Eigengewicht, Strahlgeschwindigkeit 130km/h, weil die Gurke über 100Km/h eh auseinanderfällt und bei dem schlechten aerodramatischen Design sicherlich 30% Schlupf erzeugt. Damit haste schon alles, was Du brauchst. Den Rest machste über Drivecalc.
Ein noch nicht allzu altes Video zeigt Deinen Diamant No Limit mit Verbrechermotor beim Hovern. So lang kann die E-Erfahrung also noch nicht sein, sicherlich nicht mehr als zwei Jahre älter als meine ;-)
cu/2,
Rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll
(Diverses zur Vergewaltigung einer TwinStar)
Wenn Du etwas zum Spielen suchst das bezüglich des Untergrundes (Wasser, Schnee, Wiese, Watt, Strand, Asphalt) nicht wählerisch ist, nicht viel kostet und je nach gewählter Motorisierung gemütlich bis flott unterwegs sein kann, dann bau Dir eine Polaris.
Wenn die etwas stabiler und schwerer gebaut und entsprechend motorisiert wird startet die auch von der Kuhweide und ist zügig unterwegs. Meine geht zwar mit knapp 200W motorleistung nicht senkrecht aber steckt die Phase3 F-16 in Originalausstattung in die Tasche.
Wenn Du kreativ sein willst verpass ihr statt des Props einen Impeller, ein Wemotec Mini-Fan mit HET 2W und 2200mAh/3S 40c Akku dürfte mit gut 800W Leistung ausreichen.
Meine nächste Polaris wird jedefalls so werden - irgendwann in diesem Winter.
Reply to
Heiko Polig
Servus Heiko! ;-)
Heiko Polig schrieb:
Meine Polaris fängt so ab 140km/h das leichte Flattern an.
Achso, du willst sie nur laut machen, aber nicht schnell.
Du willst keinen Impeller auf der Polaris. Aber ich halte Dich nicht auf ;-)
cu/2,
Rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll
Stefan Hundler schrieb:
Ich hab's zwar nicht oft, aber einige Male probiert. Mit *Aussenläufern* gings nie!
Grad 2 sagt mir nix?
An meinem Twinni
formatting link
runterscrollen, hat's Lenken auf dem Wasser wunderbar funktioniert, indem ich die Controlller mit SR mixte. Nix Gegenschub, nur Drehzahlverstellung. In der Luft war's zu heftig!
BTW: mit einem 3s 3200 ist sicher keine Bleizugabe erforderlich!
Kommt mir bekannt vor. In den frühen Tagen des Elektrofluges hab' ich in einem E-Segler Schubumkehr mittels Servo und zweier Mikroschalter realisiert.
Der Flieger ging bei Umkehrschub blitzartig auf die Nase :-)
Reply to
Fritz Reschen
Guten Morgen!
Heiko Polig schrieb:
ACK Wunnerbare Frästeilesätze dazu gibbs bei dem hier sehr bekannten OM. P.K. aus L. im A. ;-)! Siehe auch:
formatting link
Einspruch! Leicht ist besser ;-)! Auch für die genannten Aufgaben. Beweis:
formatting link
:-) da hast' es! Meine POLARISse (bisher 4) gingen mit 150 W alle senkrecht! Sogar aufwärz ;-)!
Meiner steht kurz vorm Erstflug, hat allerdings eine geänderte Tragflächenkonfiguration.
Reply to
Fritz Reschen
Servus Fritz! ;-)
Fritz Reschen schrieb:
Bin ja kein dogmenbehafteter E-Prediger und für alles offen. Ebenfalls :-P
Rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll
Hallo Rüdiger!
Ruediger Zoll schrieb:
Häh? Du bist ein dogmenbehafteter V-Apostel! (jedenfalls bis zu deinem Exorzismus, der mit einer grösseren Menge Wein(!) abzuwickeln ist)
Wie ich :-D
Ja, du!
Reply to
Fritz Reschen
Servus Fritz! ;-)
Fritz Reschen schrieb:
Hihi, Dir fehlt der regelmäßige Besuch des DRMMs, um meine Gesinnung beurteilen zu können. Wollen wir mal in die Runde fragen, was Rydi so alles beim 2009er wie auch beim 2010er DRMM geflogen hat?
Umgekehrt wird ein Schuh daraus.
Dann würdste nicht nen E-Antrieb für nen Schlepper wollen.
Boah, hier biegen sich die CfK-Holme!
:-P :-P :-P
cu/2,
Rüdiger, jetzt wieder in den Keller gehend, an der
formatting link
weiterbauen Kleine Fotoserie des Baufortschritts:
formatting link

Und komm mir jetzt nicht mit Elektro. 2-Mot-Sound kann nur durch Verbrecher ordentlich klingen.
Reply to
Ruediger Zoll
Am 11.12.2010 18:59, schrieb Stefan Hundler:
Meine Twinstar II hat zwei BL-Außenläufer (400er Mega) an je einem Regler. Mit einem Regler war bei den 14-Polern nix zu machen, es lief immer nur ein Motor an und der Andere quitschte nur laut. Bei Innenläufern geht ein Regler.
Die Twinstar geht aber nicht ganz senkrecht ( ca 75° )
Gruß Dammi
Reply to
Andre Dammköhler
Am 12.12.2010 09:38, schrieb Ruediger Zoll:
Sehr schön. Gefällt mir. Seh ich das falsch, oder sind das irgendwelche 10er? Nur gleitgelagert? Für das schöne Modell? Ich rätsele jetzt 30 min. rum, kann aber nix so richtig erkennen. OS sind's wohl nicht. Was dann?
GG
Reply to
Günther Grund
Günther Grund schrieb:
Die Minare ist die kleine Curare, also nur 140cm spannend. Es sind 6,5er OS FP. Zwar nur gleitgelagert, dafür aber stark, unkaputtbar, äusserst zuverlässig und klasse sparsam, sie verbrauchen in fünf Minuten Vollgas nur 60ccm. Nicht zu vergleichen mit dem jetzigen LA-Schrott, da kommt als billigste Serie nur die derzeitige AX-Reihe ran.
Dochdoch. Danke für die Komplimente. Ich stell heute abend noch ein paar Fotos ein, viel fehlt nicht mehr zur Fertigstellung.
cu/2,
Rüdiger
Reply to
Ruediger Zoll

Site Timeline

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.