Altes Installationsmaterial (60er-80er): Aufbewahren oder M├╝ll?

Hallo,
bei der Renovierung eines Hauses (Familie) sind einige noch gut erhaltene Sachen ├╝briggebleiben. Lohnt es sich, die noch aufzubewahren
oder irgendwo anzubieten oder ist das nur noch M├╝ll? Ich denke immer an Leute, die nur ein defektes Teil ersetzen wollen und dann etwas "passendes" suchen.
Konkret sind es derzeit einige UP-Schalter, UP-Steckdosen, AP-Verteilerdosen, ein Hauptschalter f├╝r eine ├ľlheizung (so ein Monsterteil 3 polig mit dickem seitlichem Knebel). Alles aud der Zeit zwischen 1965 (Hausbau) und ca. 1980 (letzte Renovierung).
--
Gru├č aus Henstedt-Ulzburg, Deutschlands gr├Â├čtem
Dorf (Schleswig-Holstein, Kreis Segeberg).
  Click to see the full signature.
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, klar, stells in die Bucht, jedenfalls die dicken Sachen werden Abnehmer finden. Ansonsten gibts auch kostenlose Auktionen, etwa Hood.de
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
Ôťľ
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.