Batterie ausgelaufen. Schaden an Taschenlampe?

Hallo
Zum ersten Mal seit meiner Lindheit ist mir wieder eine Batterie (die
ausgelaufen. Die Batterie habe ich sofort entsorgt, doch sehe ich
seitdem im Inneren der Fenix LD 20 Taschenlampe (sie funktionierte noch einwandfrei, habs erst per Zufall gemerkt), wo die Batterie gewesen ist zum einen eine Rauhigkeit in einem gewissen Bereich und zum anderen eine
Silberpinsel rangekommen. Auf der Batterie stand gross "No Mercury" geschrieben, sollte also kein Quecksilber enthalten. Der silberne Fleck macht mich jetzt aber nachdenklich. Das "Problem" ist im mittleren Batterieschaft, hier befindet sich keine Elektronik. Das vordere und hintere Teil, wo die Elektronik verbaut ist, ist schadenfrei.
Frage: hat das Teil Quecksilber abbekommen oder kann ich die
Danke&Gruss, Thorsten
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Fri, 24 Jan 2014 20:40:41 +0100, Thorsten Klein




w.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 24.01.2014 20:40, schrieb Thorsten Klein:




Du schreibst zwar nicht, um welche Art von Batterie es sich handelt, aber nachdem die Fenix LD 20 mit Mignon-Batterien betrieben wird, kann
Gernot
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Offenbar scheinst Du noch der einzige normale hier in dieser NG zu sein, die anderen sollten sich echt mal untersuchen lassen! Vor allem auch mal
Am 24.01.2014 21:25, schrieb Gernot Griese:


....*mehr*. Inzwischen ist es zwar verboten, aber das Verbot kam erst im Laufe des 21. Jhd. Und die besagte Batterie war schon recht alt (nein,
oder sonstiger Schriftzeiten. Irgendwie trau ich denen das zu.
Aber Du schreibst erst von "bei Mignon kein Hg" und dann "generell kein Hg", was ersteres ausschliesst.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 27.01.2014 01:57, schrieb Thorsten Klein:



Metallisches Quecksilber wurde noch nie in Batterien verwendet, nur Quecksilberoxid.


Mignon-Batterien sind Zink-Kohle- oder Zink-Braunstein-Zellen, da war noch nie Quecksilber drin. Wenn die auslaufen, bildet sich
unmittelbaren Umgebung.
Gernot
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 27.01.2014 06:00, schrieb Gernot Griese:


tragen. Speziell, was die Entwicklung des Gehirns betrifft. Der Ausdruck
einen durchaus realen Hintergrund. Hutmacher verwendeten Quecksilber zum
Gehirn. OK, die haben vermutlich etwas mehr abbekommen, als mit heute
--
Servus

http://www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload


Bei allen Stoffen gilt: Die Dosis macht das Gift.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 28.01.2014 00:00, schrieb Martin Gerdes:



--
Servus

http://www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload



Soso. Belege? Hat das Kind dann eine gute Nase voll von dem Zeug genommen? Oder wieviele Lampen haben sie denn da im Kinderzimmer zerschmissen?
Ansgar
--
*** Musik! ***

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 28.01.2014 10:15, schrieb Ansgar Strickerschmidt:



Vermutlich haben sie die Scherben geschluckt.
Gernot
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 28.01.2014 17:27, schrieb Gernot Griese:

>>>> Bei allen Stoffen gilt: Die Dosis macht das Gift.


Es ging um eine Doku im Fernsehen vor etwa 2 Jahren. Weitere Details habe ich nicht im Kopf. Wen's wirklich genau interessiert, soll's halt
um nur ja keine nicht ganz sicheren Infos vorgelegt zu bekommen. Vielleicht hilft's ja wenigstens ihnen selber.
--
Servus

http://www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Butzo
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 28.01.2014 22:18, schrieb Klaus Butzmann: >> Es ging um eine Doku im Fernsehen vor etwa 2 Jahren.
--
Servus

http://www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload


kaputte
Du erlaubst mir aber einen gewissen Zweifel: ESL gibt es noch nicht so
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 28.01.2014 12:00, schrieb Martin Gerdes:




Klar. Nur habe ich sie nicht mehr im Kopf. Ist schon bestimmt 2 Jahre


--
Servus

http://www.astrail.de
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
davon


kaputte >Klar. Nur habe ich sie nicht mehr im Kopf.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

-ras
--

Ralph A. Schmid

http://www.schmid.xxx/ http://www.db0fue.de/
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi,
Ansonsten ist das so unbeweisbar wie bei Dosenfisch. Erst wenn Du einen
Exposition aus zerbrochenen ESLs in Kindern nachweisen kannst, besteht
aber bislang unbekannt.
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi,
Gadolinium?
>

Wer blankes Quecksilber sieht, der stirbt auch an einem Hundehaar.
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload


einen Fall habe so neutralisiere ich mit Essig oder Zitronensaft. Bei mir sind auch Markenprodukte ausgeloffen.
Ernst
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.