"Berührungskontakt" für 10A


dauerhaft (max mal ein Tag) 10A 230V schicken kann.
Wer hat eine Idee?
nicht Steckkontakt.
Reply to
Georg Wieser
Loading thread data ...
Am 28.11.2016 um 19:06 schrob Georg Wieser:
Was ist das?
Wolltest du hier "Maximal" einen Tag dauernd gemeint haben?
ist dir vermutlich klar oder?
Aber mecker mich nicht an wenn dir das Abfackelt. :)
[Don't try this at Home Kids]
Kay
Reply to
kay
Am 28.11.2016 um 19:21 schrieb kay:
Die kann halt 9cm versetzt auftreffen, dann ist es nur noch einer.
punktuell aufliegen.
Du beantwortest jetzt gerade Deine oben gestellte Frage...
Ja solche Workarounds suche ich zum testen!
Reply to
Georg Wieser
daher jeden weiteren Versuch erst gar nicht begonnen.
Dann werd ich im Winter wenn etwas Zeit ist vielleicht doch mal einen
Kupfergaze ummanteln.
Reply to
Georg Wieser
Am 28.11.2016 um 19:38 schrob Georg Wieser:
Dann nimm statt der Feder einen Gummiball den du dann aber irgendwie
Kontakt-stellen in einer oder auch in zwei, oder gar in drei Richtungen
Du bist ulkig! Ich frage ob du dir des Risikos bewusst bist und du
Kay
Reply to
kay
Am 28.11.2016 um 19:50 schrieb kay:
Ist halt die Frage, wie die Streifen 10A wegstecken. Die Idee ist nicht
Da man mir Hoffnung gemacht hat werde ich jetzt trotzdem die 2
Ich bin mir der Herausforderungen und Risiken "freiliegender" unter 230V
an den Versuchsaufbau herankommt. Zugesperrt ist zugesperrt. und es gibt
Oh ja... den hab ich immer :-)
Reply to
Georg Wieser
... und der muss im Schaltpult stecken, bevor die Spannung eingeschaltet wird?
Marc
Reply to
Marc Haber
Ich hoffe nur er sammelt keine Leichenteile und wartet dann auf ein Gewitter.... IGORrrr :-)
Wieso muss ich grade an Marty McFly und den Riesen-Lautsprecher bei Doc
Kay
Bass, Volume=MAX, E-Gitarre, Plektrum. Einmal gezupft.... WUUUUMMMM!
Reply to
kay
ausprobiert:
aufeinander gelegt. Alles aufbauen und dann den Stecker der davor geschalteten Tischsteckdose in die Wandsteckdose stecken und nichts anfassen.
Reply to
Werner Holtfreter
Georg Wieser schrieb:
Versuch macht kluch. Letztlich nur eine Frage des Kontaktdruckes.
locker gehen. Notfalls die waagerechte Rundstahl- strebe mit der Flex oder einer Feile am Kontakt plan schleifen und die senkrechte Strebe am Kontakt etwas anphasen.
HTH
Reply to
Joerg Bradel
Am 28.11.2016 um 19:06 schrieb Georg Wieser:
formatting link

Normalerweise werden die aber nicht als Schaltelement verwendet sondern man kontaktiert erst und schaltet dann den Strom ein. 10A/230V wird ganz
MfG
Robert
Reply to
Robert Loos
Am 29.11.2016 um 09:17 schrieb Robert Loos:
Keine Sorge. "Saft" kommt erst drauf, deutlich NACHDEM der physikalische
eine "Unterspannungssetzung" ohne vorher hergestellten Kontakt konstruktiv zu unterbinden. Elektrisch oder physikalisch. In der Mitte zwischen den beiden senkrechten Kontakten einen
bekommen *kann* nachdem der Kontakt hergestellt ist.
Reply to
Georg Wieser
von der Rolle und in harter als Stangen.
Hoffentlich mit Kolophonium und nicht dem Klempnerflussmittel, das
Reply to
Werner Holtfreter
Der Transrapid-Unfall ist passiert, weil sie beim Betrieb dieser Versuchsanlage nicht einmal diese simpelste Art der Verriegelung
in der Steuerung der Magnetbahn eingeschlossen sein) beachtet haben.
Marc
Reply to
Marc Haber
der Werkstatt-wagen von der Fahrdienstleitung offenbar vergessen wurde.
wenn der Werkstatt-wagen auf seinem abstellgleis steht, so das dessen
Transrapids dessen Stromversorgung freigibt - durch einen Kontakt,
die Weiche zu "ihrem" Abstellgleis nicht selbst schalten und einfahren konnten.
geschah, oder verstehe ich deinen Satz oben doch falsch?
Kay
Reply to
kay

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.