BHKW ?

Hallo, bin mit der Entwicklung und dem Bau von BHKWs beschäftigt. Bin ich in dieser newsgroup richtig mit dem Thema, oder gibt es passenderes.
Gruß
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Mathias Schröder schrieb:

Was den elektrischen und regelungstechnischen Teil betrifft wohl schon, ansonsten ist de.sci.ing.misc sicher auch zutreffend.
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Mathias Schröder schrieb:

Hi,
wenn du deine fehlenden Fachkenntnisse hier ergänzen willst bist du sicher falsch.
Gruß
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Hans,
Du (hbrd112) meintest am 03.10.06:

Warum? Newsgroups dürfen sicherlich dazu dienen, das eigene Wissen zu erweitern.
Viele Grüße! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, okay ich geb's ja zu, daß ich mein nicht vorhandenes Fachwissen hier auffrischen möchte ;-) aber dazu ist ja eine newsgroup auch da. Wir bauen z.Z. BHKW's mit elektrischen Leistungen von etwa 250 kVA bis 2000 kVA. Die Generatorsets stammen meist von Marapco oder Olympian mit Dieselmotoren von Perkins bzw. CAT und Generatoren von Leroy-Somer bzw. Olympian. Wärmetauscher, Speicherboiler und das "Drumherum" sind Eigenentwicklungen und werden von uns hergestellt. NUn die Frage: Die bis jetzt verwendeten Generatorsets haben alle luftgekühlte Generatoren, dabei geht uns die Abwärme der Generatoren verloren. Die Lieferanten der Generatorsets sind da leider unflexibel. Wo bekommt man wassergekühlte Generatoren in dieser Größe her? Viele Grüße
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Mathias Schröder schrieb:

Gern:
^ Da gehört kein Apo'stroph hin.
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Sorry wegen dem Apostroph ;-) aber wir bauen die BHKWeees hier in Afghanistan und vor lauter Persisch bringt man schon mal das gute alte Hochdeutsch durcheinander. Dafür sind viele Sachen hier unkomplizierter als im "alten Europa". Die Generatorsets bekommen wir hier z.B. ladenneu für ca. 115 US$/kVA. D.h. ein 250 kVA Generatorset kostet uns im Einkauf 28500 US$ (bei 12 Monaten Gewährleistung). Mehrwertsteuer, TÜV, VDE, Berufsgenossenschaften, usw.? Fremdwörter! Und gezahlt wird immer bar ;-)
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Mathias Schröder wrote:

[...] ach ist das schöööö'n!
--
das smiley ist im header verborgen


Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Tach Mathias Schröder wrote:

in welcher Währung ? Schwarzer oder weißer Afghane ?
MfG
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
gezahlt wird in US$ oder €, hat jemand schon ne Idee zwecks wassergekühlter Generatoren? Gruß
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Mathias,
Du (bueroschroeder) meintest am 04.10.06:

Welchen Wirkungsgrad haben die Generatoren? Anders formuliert: würde sich eine Wasserkühlung rentieren?
Viele Grüße! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Helmut Hullen schrieb:

Hallo,
und auch wenn die Generatoren gengend Abwrme haben, kommt sie auf einem brauchbaren, gengend hohem Temperaturniveau heraus?
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Mathias Schrder schrieb:

Hallo,
wassergekhlte Generatoren gibt es doch auch, aber in einer wesentlich hheren Leistungsklasse. Den ntigen Aufwand das Wasser gengend rein zu halten damit es bei dieser Khlung auch elektrisch gengend gut isoliert leistet man sich halt nur bei den Generatoren die die Wasserkhlung zwingend brauchen um die Wrme loszuwerden. Aber kann man normale Generatoren berhaupt so hei betreiben das deren Abwrme in einem Khlwasserkreislauf technisch interessant ist? Wenn man den Wicklungen maximal 80 bis 90 C zumutet hat im Khlwasser Ablauf doch nur so 60 bis 70 C und darf im Zulauf nicht mehr als 30 bis 40 C haben (Zahlen von mir grob geschtzt). Rentiert sich das fr ein BHKW ohne Wrmepumpe? Was macht man wenn das Wasser aus den Heizkreislauf zu hei fr den Generator zurckkommt?
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Uwe, ich weiss nur, dass es bei in Deutschland handelsüblichen kleineren BHKWeees wassergekühlte Generatoren gibt. Mit den Temperaturverhältnissen am Generator hast Du sicher Recht, wir arbeiten ohne Wärmepumpe. Mir tut es nur um die viele Abwärme leid, die uns jetzt immer noch an den Generatoren flöten geht. Gruß
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Mathias Schröder wrote:

Ich schlage 100°C Sattdampf vor. Hält die Temperatur konstant und nimmt überraschend viele Joule pro kg auf. Das Wasser hat noch einen sehr guten Wärmekontakt und der Dampf pustet von selber durch die Leitungen. Auf der Gegenseite (Wärmetauscher) ist er ähnlich effi- zient.
Die Perlen sind nur sehr abrasiv.
Bei einem Synchrongenerator sollte der Läufer wenig Verlustwärme produzieren, nehme ich an. Der Käfig läßt sich komplett vergießen (nur mal so eine "Idee") und mit Wasser/Dampf durchtränken.
MfG
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Franz, die Idee mit dem Sattdampf ist sehr interessant. Obwohl wir versuchen, die Anlagen simpel und robust zu konzipieren, idiotensicher sozusagen. Darum greifen wir bis jetzt auch auf komplette Generatorsets zurück und koppeln nur die Abwärme aus dem Motorkühlwasser und dem Abgas aus. Das mit dem Vergießen des Käfigs werden wir mal probieren, interessanter Ansatz. Gruß
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Mathias Schrder schrieb:

Hallo,
wieviel ist hier denn viel? Mal grob geschtzt, der Dieselmotor erzeugt 1/3 mechanische Energie und 2/3 Abwrme, der Generator produziert etwa 1/10 Abwrme, insgesamt also etwa 1/30 der eingesetzten Primrenergie geht als Generatorabwrme verloren. Davon sind vielleicht 70 % verwertbar, dann sind wir nur bei rund 2,5 %. Vielleicht kann man ja die Schtzwerte durch aktuellere genauere Zahlen ersetzen, wrde mich interessieren wie gut die grobe Schtzung liegt.
Wenn man brigens die Gneratorwicklungen heier betreibt um in ein verwertbares Temperaturniveau zu kommen steigen damit auch die ohmschen Verluste in den Kupferwicklungen. Wollte man bei der hheren Temperatur auf den gleichen Wirkungsgrad kommen wren dickere Wicklungen notwendig und ein grsserer Stator fr den ntigen Wicklungsquerschnitt.
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Uwe Hercksen schrieb:

70% thermischer Wirkungsgrad kommen mir bei so einer Kraft-Wrme-Kopplung schon ziemlich hoch vor, nach dem was ich letztes Jahr gelernt habe wrde ich eher auf ca. 50% tippen. Mit dem Diesel liegst du auch im hohen Bereich, 25% kommen mir bei Kolbenmaschinen realistischer vor. Genaue Zahlen kann ich nachschlagen wenn ich die Unterlagen finde.
Da die Generatorabwrme vernachlssigbar sein drfte stimme ich dir aber zu. Bei allen mir bekannten BHKWs wird nur die Abgaswrme des Primrantriebs genutzt. DA reicht dann meistens auch das Temperaturniveau ;-)
Wenn der Wrmeverbrauch nicht ausreicht, also die Rcklauftemperatur zu hoch ist, gibt es nur zwei Lsungen. Entweder man schaltet das BHKW ab (wrmegefhrter Betrieb, hier wohl sinnlos weil der Strom gefragt ist) oder man mu die Wrme extern wegkhlen.
sg Ragnar
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ragnar Bartuska schrieb:

Hallo,
dann htten wir also 0,1*0,7*0,25 das macht 1,75 % nutzbare Generatorabwrme bezogen auf die eingesetzte Primrenergie.
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hier ein paar Zahlen, für das Generatorset marapco P450P1: alles bei Nennlast Nennleistung: 450 kVA / 360 kW Verbrauch: 98,9 l/h = 0,27 l/kWh 387,6 kW Wärmeabgabe am Abgassystem 165,3 kW Wärmeabgabe am Kühlsystem 22,2 kW Wärmeabstrahlung am Generator
Gruß
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.