Blauer Draht

Franz Glaser schrieb:


Achtung, Propheten und Seher wurde schon immer das Leben verkrzt!
-- mfg hdw
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Horst-D.Winzler schrieb:

Im Fasching gelten solche Bauernregeln nicht
Gl
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Franz Glaser schrieb:

Klar, im Fasching wird überproportional Leben produziert. Nur haben wir nicht 365 Tage Fasching ;-(
--
mfg hdw

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Tja, die New Yorker brauchten dafr nen lngeren Stromausfall... :-) Gruss Harald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Oh, bekommst Du Konkurrenz? ;))
Ansgar
--
Mails an die angegebene Adresse erreichen mich - oder auch nicht.
Nützliche Adresse gibt's bei Bedarf!
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rolf_Bombach wrote:

Du arbeitest in merkwürdigen Betrieben. Gruß Christoph
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Chris schrieb:

Wenn du das Adjektiv in deinem Satz ersetz durch zB "groe" oder "marktbeherschende", kommst du der Wirklichkeit solcher Gremien sehr, sehr nahe ;-)
-- mfg hdw
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Horst-D.Winzler schrieb:

Ich habe die Beschreibung sowas von treffend gefunden, daß ich schon gefürchtet habe, er hätte alle Betriebe gekannt, in denen ich einmal angestellt war :-)
MfG
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Horst-D.Winzler wrote:

Hm, ich kenn aus Berlin nur den Slischka, der beim VDE mitmacht und dessen Betrieb ist nicht so groß. Wobei da ja auch seine Tochter jetzt die Firma führt. Gruß Christoph
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Chris schrieb:

Wobei seine Tocher sicher froh und dankbar ist, das ihr Vater wg. Zeitmangels ihre Entscheidungen nicht "ewig" moderiert ;-)
Das es sowas wie VDE gibt, ist schon sinnvoll, auch wenn manche "Vorschlge" schwer nachvollziehbar sind ;-)
-- mfg hdw
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Horst-D.Winzler schrieb:

Na, der VDE ist als Lobbygruppe gegen die Postler/Nachrichtentechnik gegründet worden. Energieversorger/erzeuger (Siemens) und Bahnen (Rathenau, AEG) wollten auch die Erde nutzen ;-) *)
Auf dem 100 Jahres Festakt in Berlin vor aeh 1? Jahren hatte sich die Grundeinstellung noch nicht groß geändert...
*) auf den zweiten Blick: da fehlt ein aus-... beuten ;-)
Gruß Metabastler
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Clemens Chiba schrieb:

Wer verdient da besonders gut?

Laut welchem Gesetz?

Sie sind öffentlich und kostenlos.

Weshalb nicht für Laien?
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Dieter Wiedmann schrieb:

Der Beuth-Verlag.

In mehreren Gestzen bzw. Ausführungsverordnungen wird Bezug auf den "Stand der Technik" genommen, der von den Gerichten oft als "mindestens normgerecht" ausgelegt wird. (Möglicherweise gibt es auch Bezüge auf Meßvorschriften nach einschlägigen Normen.)

Das sind die Normen natürlich nicht. Die sind sogar ausgesprochen teuer.
Es wäre absolut im öffentlichen Interesse und volkswirtschaftlich sinnvoll, den Beuth-Verlag zu enteignen (gegen die dafür gesetzlich vorgesehene Entschädigung) und die Vorschriftenwerke "public domain" zu stellen; das wäre unter anderem vorteilhaft für Lehre und Ausbildung. (Es spricht nichts dagegen, trotzdem kostenpflichtige Abos von Normen zu verkaufen, denn das könnte für viele Unternehmen und andere Einrichtungen kostengünstiger als das Herunterladen aus dem Internet und selbst ausdrucken sein - auch nicht zwangsläufig, weil man natürlich aus elektronischen Versionen immer nur das ausdrucken könnte, was man gerade braucht (falls man es denn in Papierform braucht) und nicht zwangsläufig dicke Ordner voller ungelesener Vorschriften benötigt.)

Wie meinen?
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf Kusmierz schrieb:

Du weißt wem der gehört?

Das dient der Vereinfachung, man kann auch ohne Normen den Stand der Technik erfüllen.

Man Auslegestellen.

Du meinst wohl ehr das DIN (e.V) in eine Behörde umzuwandeln.
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Dieter Wiedmann schrieb:

Lieber nicht, denn dann muß für jede Änderung erst ein Gesetz erlassen werden... ;-(
--
mfg hdw

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Nun, staatliche Stellen wie die PTB haben schon einen grossen Einfluss auf Normen. Und das ist auch gut so, weil sonst die Firmen einen zu grossen Einfluss htten. So nach dem Motto: "Meine Lsung wird Norm und alle anderen mssen Lizenzgebhren an mich zahlen." :-( Gruss Harald
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Dieter Wiedmann schrieb:

Ja.
Nein, nicht ohne Kenntnis der Normen.

Get real. (Und die sind auch ausgesprochen teuer.)
Wenn ich was nachschlagen will, kann ich nicht erst zur Auslegungsstelle fahren, meine Obolus entrichten, ein Normblatt abschreiben und wieder ins Büro fahren, sondern ich brauche den Text natürlich am Schreibtisch.

Nein, ich meinte es gegen Entschädigung zu enteignen. Siehe auch <http://archiv.twoday.net/stories/5257889/ .
Der Laden ist zu teuer und zu unflexibel - Vergleichbares (DENIC, RfC) geht woanders billiger und unkomplizierter.
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf Kusmierz wrote:

Der Artikel weist ja den Weg: Enteignung ist gar nicht erforderlich. Es genügt, das Urheberrecht anzupassen.
--
Gruß Werner
Bedingungsloses Grundeinkommen:
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Werner Holtfreter schrieb:

Dir ist die Rechtsfigur des enteignungsgleichen Eingriffs wirklich unbekannt? Nicht jedes denkbare Gesetz ist auch gleich grundgesetzkonform.
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
"Ralf Kusmierz" schrieb

Der VDE disqualifiziert sich doch konsequent selber als "Stand der Technik". Mich ärgert momentan das rumgeiere bezgl. "Badezimmernorm".
Kunde: "Herr Richter, mein Elektriker hat da Mist gemacht. Der hat im Badezimmer die Kupferrohre nicht in den Poti-Ausgleich einbezogen" Elektriker: "Nach der neuen Norm muss das nicht, weil im Keller bereits geschehen." Richter: "Galt denn die neue Norm zum Zeitpunkt der Errichtung?" Elektriker: "Ähh - nein."
So, und watt nun? Nachträglich auf den alten Stand bringen? Um mal Klartext zu reden:
ES KOTZT MICH AN, dass Dinge, die gestern noch böse und verboten waren, nun auf einmal Stand der Technik sein sollen. Und andersrum genau so. Welche grundlegend neuen Erkenntnisse der Elektrotechnik führten zum Ändern der Norm? Dazu noch die Normierungswut. "DIN VDE 0100 - T999: Installation in rosa gefliesten Badezimmern mit blauen Fugen in medizinisch genutzten Räumen mit Nordostfenster, sofern durch Blondinen mit Bauchnabelpiercing benutzt"
Zur blauen Ader: Schützt die Verwendung, wenn ihr es nötig für haltet. (Ich halte das für unnötig. Der N ist ein aktiver Leiter, also solcher genauso wenig als spannungsfrei zu betrachten wie ein Außenleiter.) Aber dann bitte richtig, also keine Ausnahme "wenn im Stromkreis kein N benötigt wird und keine Verwechslungsgefahr besteht", sonder klipp und klar: Blau := N. Und N:=blau, sofern Fraben vorhanden sind, ansonsten N:= "1" (wobei ich immer 2 nehme, bei 3~ die 4). Ach so, und dann bitte auch mal endlich ab NSHV / HAK den PEN verbieten.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.