Elektrotechnik studieren?

On Fri, 06 Apr 2007 08:55:23 -0700, Joerg


Ist auch ein bisserl was anderes, Äpfel und Birnen.
Hier hat einer geplaudert, dort ging es um knallharte Verstöße gegen so ziemlich sämtliche nationalen wie internationalen Gesetze.
Was mich immer so aufregt: Bestimmte Leute in den USA glauben einfach, dass grundlegende Spielregeln für sie nicht gelten.
Ich meine gehört zu haben, dass Entführungen auch in den USA strafbar sind, egal wer sie durchführt. Ich glaube auch zu wissen, dass in der US Constitution nicht drinsteht, dass Regierungs- angestellte straflos beliebig Gesetze und internationale Verträge brechen dürfen.
Von daher gehören all diejenigen, die daran beteiligt waren, bis hin zu den Verantwortlichen in der Regierung, diskussionslos hinter Schloss und Riegel.

Telefonkarte nützt nix, Handy schon eher. Allerdings könnte es auch sein, dass der Presseartikel lanciert ist, gerade bei der Maulwurf- Suche gehört das wohl mit zum Geschäft. Manchmal will man Leute in Sicherheit wiegen. Normalerweise kann man aus der Art der veröffentlichten Unterlagen schon ungefähr auf die Quelle schliessen, deshalb glaube ich in dieser Sache nicht, dass da das letzte Wort schon gesprochen ist.
Was allerdings auch klar ist: Die fragliche Redaktion abhören dürfen sie nicht. Und daran hat man sich offenbar gehalten, sonst wäre die Suche nicht so schwer. Bei Euch würde man das vielleicht lockerer sehen, hier gilt, dass die Grundrechte zu wahren sind. Wegen Redaktion durchsuchen gab es erst vor kurzem für die Behörden etwas vom Verfassungsgericht auf die Finger.
Gruß Oliver
--
Oliver Bartels + Erding, Germany + snipped-for-privacy@bartels.de
http://www.bartels.de + Phone: +49-8122-9729-0 Fax: -10
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Oliver,

Haeh? Uns hat man in der Armee die Rechtsgrundlagen erklaert, die in so ziemlich jedem NATO-Staat gelten: Das Verticken geheimdienstlicher Informationen ist Hochverrat. Es kann Menschenleben kosten, u.U. sehr viele. Das laesst sich nicht einfach als "Plaudern" unter den Teppich kehren.

Karten von einer Telefonzelle aus benutzt sind nicht verfolgbar. Es sei denn, die Sicherheitsbeamten schaffen es, sich in Millisekunden zu besagter Zelle zu beamen.

Grundrechte wie die Einzahlungen (harte D-Mark) in der ersten Lebensarbeitshaelfte, die dann im Nachhinein (!) von Euren Politkern "abgeschmolzen" wurden und damit nicht mehr fuer die Alters-KV zaehlen? Das waere in USA knallhart als Betrug vor Gericht gegangen und vereitelt worden. Denn das ist Betrug.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Jörg, On Sat, 07 Apr 2007 16:42:26 GMT, Joerg

BKA ist kein Geheimdienst, sondern "nur" Polizei, eigentlich sogar solche mit relativ wenig Vollmachten, und soooo brisant waren die Infos wohl auch nicht.

Hat ein gewisser Kaufhauserpresser ("Dagobert") vor ein paar Jahren auch geglaubt. Seine Strafe hat er inzwischen abgesessen, erwischt wurde er in flagranti in einer Telefonzelle ...
( Wie das geht: Einfach jede solche im fraglichen Umkreis observieren. Heute leichter als früher, da immer mehr Zellen abgebaut werden. )
Geht ergo schon, wenn man nur will. Wollte man in dem Fall wohl nicht, man Aufwand vs. Ertrag

Finanzdinge sind eine Sache, und man muss sicher nicht alles schön reden, was unsere Politik macht, ich habe sie auch oft genug kritisiert.
Menschenrechte sind eine andere, und da brauchst Du Eure Regierung nicht zu verteidigen, denn da gibt es nichts zu verteidigen :-(
Auch wenn sicher nicht jeder US-Bürger von Repressionen bedroht ist - sowenig wie dies z.B. jeder DDR-Bürger war - so nähert sich doch Euer US Menschenrechtsniveau langsam dem der alten DDR an.
Und ich bin hierzulande sicher nicht der Einzige, der das so sieht.
Entscheidend sind _genau_ die Einzelfälle. Und wenn Eure Regierung Menschen in Drittländern entführen läßt und sich am Ende bei erwiesender Unschuld auf schäbigste Art und Weise hinter der "Nationalen Sicherheit" versteckt, statt zumindest den Betroffenen einen anständigen Scheck auszustellen, und jedwedes Gerichts- verfahren in derlei Angelegenheit wegen "Nationaler Sicherheit" beendet wird, dann hat das exakt DDR Niveau. Auch dort wurde z.B. ohne Rechtsgrundlage gelauscht, so wie es bei Euch die Regierung macht. Und zwar auch gegen US Bürger, wie sie kleinlaut zugeben mussten. Du brauchst nur "Nationale Sicherheit" durch "Staatssicherheit" ersetzen, dann passt das schon. Leider :-((
Nochmals: Ich finde, dass die USA an sich ein sehr schönes Land sind. Und ich kenne einige Leute dort, die ebenfalls sehr besorgt sind, über das, was die US Regierung so treibt. Das, was ich hier schreibe, geht nicht gegen Dich und nicht gegen Deinen Nachbarn. Nur brauchst auch Du nicht Bush schönzureden, der Mann hat unendlich viel Blut an seinen Fingern. Und er nutzt ein schreckliches Ereignis (9.11.), um seine widerliche Politik Euch zu verkaufen :-(
Der Zweck heiligt eben nicht die Mittel, und erstmal ist es schnurzegal, für welche Ideologie oder welches System oder vermeindlich erstrebenswertes Ziel eine Regierung das Gesetz und die Verfassung bricht.
Zu der Zeit, als ich auf die Oberstufe gegangen bin, war hier in Deutschland gerade die Hochzeit von Terrorismus und kaltem Krieg. In Geschichte kam damals auch die Frage auf: "Warum geht der Staat mit den Terroristen nicht härter um." Und wir haben damals, auch aus der NS-Vergangenheit unseres Staates gelernt: Ein Staat, der zu den gleichen Mitteln greift, wie es Diktaturen und Terroristen tun, ist seine Verteidigung nicht wert.
Gruß Oliver
--
Oliver Bartels + Erding, Germany + snipped-for-privacy@bartels.de
http://www.bartels.de + Phone: +49-8122-9729-0 Fax: -10
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Oliver,

Also ich erinnere mich da an ganz anderes. Ich durfte damals naemlich taeglich ueber die Grenze von NL nach D pendeln (wohnte in NL). Auf dem (ungepanzerten) Fahrrad sitzend holte ich auf Aufforderung meinen Pass aus der Jacke. Ein Rekrut mit entsichertem Sturmgewehr sah sichtlich gestresst zu und war am schlottern. Zieht er jetzt den Pass oder was anderes? Ich guckte manchmal direkt in die Muendung. Da wird einem aber ganz anders. Leute, die das miterlebt haben, beklagen sich i.d.R. auch nicht ueber die paar Fingerabdruecke hier. Daran kann man naemlich nicht sterben.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joerg schrieb:

Und wie lange haben sie dich ohne Beachtung der StPO eingesperrt?
Gruß Dieter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Oliver Bartels wrote:

Ohne Bosheit: der Bericht ändert nix daran, daß da wer tot ist. Er "rechtfertigt" den "Todesfall" zwar vor dem "Recht" aber nicht vor den Angehörigen.
Mir ist übrigens das gleiche passiert wie dem Joerg mit ein paar Änderungen, in Grünwald (bei München, wo die Rittersleut waren) in einem Alfa Kabrio, nächtens. Meine noch nicht ge- borenen, ja nicht einmal gezeugten Kinder hätten sich nicht drüber beschwert, wenn der "Grüne" aus Nervosität etwas zu viel gezittert hätte.
Mir stinkt diese "Recht"fertigung ganz gewaltig! Aber schon sowas!
MfG
--
Haben Sie keine Angst vor Büchern! Ungelesen sind sie harmlos.
http://www.meg-glaser.biz/wiz/power-cons.html
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin,
Oliver Bartels schrub:

Das sollte man nur heute mal wieder den Menschen und den Politikern sagen. Ich frage mich auch, wann denn dann demnächst das BKA bei mir vor der Tür steht, da ich ja wohl was zu verbergen habe, wo ich doch ein abhörsicheres Betriebssystem (Linux) hier privat verwende.
CU Rollo
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:

Man muss es immer wiederholen, sonst gerät es leider in Vergessenheit.

Du guckst zuviel fern ("FBI! Hände hoch!"), das BKA mangels eigener Polizeigewalt wohl eher nicht. Der Laden ist eigentlich eine "langweilige" Behörde so wie das Bundesamt für Finanzen oder das Deutsche Patent- und Markenamt. Mit Ausnahme des Personenschutzes tätigen die m.W. nach garkeine Einsätze (wenn man die Öffentlichkeitsarbeit einmal ausnimmt ;-) http://de.wikipedia.org/wiki/Bundeskriminalamt_%28Deutschland%29
Wir hatten wegen Software, Hackern & Co das eine oder andere Mal Kontakt mit Polizeidienststellen, ich meine, die Realität hat mit dem, was in Filmen gezeigt wird, nur sehr wenig zu tun.
Ich finde es eigentlich sehr beruhigend, das hierzulande trotz der spinnerten Aktionismus-Jetzt-Ideen einiger Politiker die tatsächliche Realisierung von entsprechenden Gesetzen doch nicht sooo einfach ist, selbst nicht im Rahmen einer großen Koalition. Und das Verfassungsgericht und der BGH funktionieren eigentlich recht gut, wenn man das mal mit anderen Ländern vergleicht.
Hierzulande haben sie eben die "Online-Durchsuchung" aus gutem Grund sofort juristisch einkassiert (ist auch technisch Schwachfug, richtige Mafiosi hängen ihre Notebooks nicht ins Netz oder haben zumindest eine gute Firewall). Und statt weitere Aktionismus-Gesetze zu machen, sollte die Politik lieber den Etat für die entsprechenden Ämter aufstocken, damit die sich mehr Spezialisten leisten können. Oder siehe auch das Drama um das Geld für den digitalen BOS/Polizeifunk, das kann es doch wirklich nicht sein.
Gruß Oliver
--
Oliver Bartels + Erding, Germany + snipped-for-privacy@bartels.de
http://www.bartels.de + Phone: +49-8122-9729-0 Fax: -10
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Yep. Dazu möchte ich gar nicht wissen, was neben den veröffentlichten Maßnahmen noch an Ermittlungen gelaufen ist, wovon man nie etwas hören wird :)

Deswegen finde ich auch das Geschrei um die Freilassung von Mohnhaupt und KOnsorten daneben. Die wurden für Mord verurteilt, haben das abgesessen und wurden so rechtsstaatlich wie jeder andere Mörder behandelt. Politische Gefangene waren sie nur aus ihrer eigenen Anschauung heraus, für die Verurteilung hat das keine so große Rolle gespielt.
Die Haftentlassung ist eher sogar schmählich für die; "schaut her, wie harmlos und lächerlich ihr seid, wir schicken euch jetzt heim, und gut".

Ralph.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

*lol* Ja, da habe ich heute schon mächtig grinsen müssen.

Genau da dran scheitert es leider teilweise arg :(

Viele Grüße
Ralph.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joerg schrieb:

Das ist doch Unsinn. Zugegeben, in den USA hätte das geklappt, siehe Oklahoma City oder erstes WTC Attentat. Hätte das durch RFID verhindert werden können? Anschläge von Spinnern wird man nie verhindern können. Und die sind eher selten. Solange ohne Feindeinwirkung viele Menschen bei Bahnunglücken umkommen, ist jede Hinwendung zum Polizeistaat kontraproduktiv.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Rolf_Bombach wrote:

Natuerlich nicht. Aber man haette dann rasch untersuchen koennen, wer annaehernd zeitgleich oder aus gleicher Richtung mit eingereist ist und da mal eine zeitlang ueberwachen koennen. Mit den bisherigen Papierformularen laesst sich das natuerlich auch machen, aber der Arbeitsaufwand ist so enorm, dass nicht viel Volumen bei herumkommt. Ausserdem war die Erfassung, wer denn nun wieder ausgereist ist, eher loechrig. Nun nicht mehr.

Tja, leider. Nur hat es sich in Koeln (nach Pressemeldungen) nicht unbedingt um Spinner gehandelt, sondern vermutlich um Terroristen. Die werden es eines Tages wieder versuchen, weil die meisten davon halbwegs organisiert sind.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Nein, das waren ein paar unbedarfte, fanatische Bubis. MÖchtegern-Terroristen. Durchaus gefährlich, aber eben weit von professionellem Terrorismus entfernt.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Ralph,

Oh weia, die brauchen dann aber dringend psychologische Betreuung.
Das sind die Jungs, die hinterher gern von "professionellen" Unheilstiftern angeheuert werden. Geld scheint bei solchen Organisationen oft kein Problem zu sein und es gibt Leute, die verkaufen fuer viel Geld auch ihre Seele.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Joerg schrieb:

Was die brauchen, ist vollkommen egal: Hinterher ist es zu spät, man muß sie vorher erwischen, und dann ist es egal, ob man sie einfach rausschmeißt oder an die Gemeinschaftspraxis Heckler & Koch zur abschließenden Behandlung überweist.

Man kann natürlich auch gerne daran herumanalysieren (es gibt schließlich Leute, die nichts anderes können). Die restliche Menschheit hat das Problem, die Situation einigermaßen übersichtlich zu halten: Angesichts hinreichend vieler "einheimischer" Schrottköpfe und Drecksäcke aller Art ist es nicht notwendig, sich auch noch ein Biotop von zugewanderten Knallärschen zu hegen. Es ist mir nämlich egal, ob irgendeine Hirnpflaume "nur" ein "unbedarfter, fanatischer Bubi" oder ein ideologisch perfekt gehirngewaschener Fundamentalterrorist ist: einfach mal ein Screening machen, alle zu einem netten Gespräch über Politik und Grundwerte einladen, gerne auch mit'm Bier und Schweineschnitzel, und alle, die dabei auf bekloppten Muchel machen oder eine Alte mit Kopftuch halten, fliegen direkt wieder raus (mitsamt der Alten), so einfach ist das.
Damit erwischt man zwar keine perfekt angepaßten "Schläfer", aber man sortiert zumindest schon einmal o. a. Gelegenheits-Irre aus und entzieht dabei den "Profis" das Umfeld. Wie heißt das so schön? Wenn der Vietkong sich in der Bevölkerung bewegt wie der Fisch im Wasser, dann lassen wir das Wasser eben ab.
So, und nun erklär das noch den Politikern. Moscheen und Multi-Kulti? Plem-plem, aber wirklich ...
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralf Kusmierz schrub:

[ ] Du hast das mit der freiheitlichen demokratischen Grundordnung verstanden.
Offensichtlich stehst Du nicht auf dem Boden des Grundgesetzes. Schade, dass es kein Land gibt, in das man Dich abschieben könnte.
Ansgar
--
Mails an die angegebene Adresse erreichen mich - oder auch nicht! Gültige
Adresse gibt's bei Bedarf!
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
X-No-Archive: Yes
begin quoting, Ansgar Strickerschmidt schrieb:

Mitnichten - das verbitte ich mir ganz entschieden.

[ ] Stimmt. [ ] Bei Dir aber nicht.

Dummschwätzer.
Wer ist "man", Terroristenfreund?
Gruß aus Bremen Ralf
--
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphäre Autor bißchen Ellipse Emission
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Michael,

Bereiche Service, Kundendienst und Netzproduktion ... Typische Arbeitsplätze für Ingenieure? Und wer will schon bei einem solch maroden Betrieb anfangen...
Marte
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Ausserdem hat das Methode:
In einem Jahr kann man dann lautstark fabulieren "Wir hätten ja gerne 10.000 neue Leute eingestellt, konnten aber aus den wenigen Bewerbern keine geeigneten Kandidaten finden... Es gibt einfach zu wenige gut qualifizierte Bewerber... wir brauchen endlich geeignete politische Randbedingungen, um geeignete hochqualifizierte Kandidaten aus Billiglohnländern zu importieren...
Marte
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo Marte,

...und die sind alle im Greisenalter von ueber 30.

Ja, und wenn Verbaende wie VDE nicht langsam mit diesem Gezeter von Ingenieurmangel aufhoeren, werden sie (zahlende) Mitglieder verlieren wie z.B mich. Was ich hier im Usenet und anderswo mitbekommen habe, gibt es bei Euch keinen Ingenieurmangel.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.