Fragen zu Leiterquerschnitten und LS + Vorsicherung

Erste, entscheidene Frage: Hat sich in den letzten 15 Jahren etwas an den Vorschriften zu Leiterquerschintt und Absicherung grundlegendes verändert?
Wir haben Leiterquerschnitt für einfache Wechselstromleitung, festverlegt noch wie folgt berechnet: (2*Leiterlänge*Strom*cosphi)/(Leitfähigkeit*Spannungsfall)
Aus einer (handgeschriebenen) Tabelle habe ich noch wie folgt ausgelesen: LS-Schalter Typ B Nennstrom / Vorsicherung 6A / 16A 10A / 20A 16A / 35A
LS-Schalter Typ C 6A / 20A 10A / 35A 16A / 50A
Für flexible Leitungen (3 Leiter), H05RND5-F/H07RND5-F waren früher 18A bei 1,5mm2 zulässig. Für mehradrige Leitungen gab es Verkürzungsfaktoren je nach Anzahl der Leiter. Danach waren IMHO 10A für 1mm2 noch zulässig.
Stimmen die obigen Aussagen noch immer?
Hat jemand noch irgendwo eine solche Tabelle oder weiss, wo man die im Netz findet? Suchbegriff würde mir auch reichen.
Danke
Peter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On Wed, 27 Aug 2008 15:20:09 +0200, Peter Kern wrote:

Die sind permanent im Umbruch. In manchen Normen beobachtet man wohl auch eine Pendelbewegung, wo sich abwechselnd mal das eine, mal das andere Lager durchsetzt.

Braucht man dafuer nicht auch noch die Zeiten? Ich habe hier die Ausloesediagramme mit logarithmischer Zeitskala in Erinnerung.

VDE 0100 DIN 18015-2
... ich selbst suche gerade nach dem Inhalt der DIN 18382. Ueber die alte 57298-3 bin ich auch noch irgendwo gestolpert.
Schoenen Gruss Martin
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Diese Formel ist die umgestellte Formel zur Berechnung des Spannungsfalls.
DAS SAGT ÜBER DIE STROMBELASTBARKEIT NICHTS AUS!!! (kann man gar nicht laut genug schreiben)
Drei Dinge sind zu beachten: - Spannungsfall - Abschaltbedingung - Strombelastbarkeit
Deine obige Formel ergibt bei 1000A und 10cm Leitungslänge bei cosphi=1, Spannungsfall 6V und Leitfähigkeit 56: 0,59mm² - na klar ;-)
Die umfassende Sammlung zu Kabeln und Leitungen:
http://www.helukabel.de/index.php?lang &func=5s&parentid=5s3&uparentid=2
Darin zu finden:
http://www.helukabel.de/pdf/german/technik/T21_STROMBELASTBARKEIT_FUER_VERLEGART.pdf
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Carsten Schmitz schrieb:

Strom ist Strom, und der weiss als solcher überhaupt nichts vom cos_phi. Nach dieser Formel kann man ja ganz dünne Drähtchen zur Kompensationsanlage verwenden.
--
mfg Rolf Bombach

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Was ist denn H0xRND5-F? Ja ich weiss was H0xRN ist aber das D5 ist mir bisher noch nicht untergekommen.
Lutz
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Lutz Illigen schrieb:

speziell für Aufzüge.
Peter
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Danke, wieder was gelernt.
Lutz
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.