Funktaster/Empfänger gesucht

Hallo,
ich suche, wie schon im Subjekt genannt, einen Funksender und einen Empfänger mit spezieller Anforderung:
Der Sender sollte ganz einfach irgendwo an die Wand geklebt werden
können. Aussehen wie ein normaler Lichtschalter/Taster.
Der Empfänger muss in eine leere vorhandene UP-Dose neben einem bereits vorhandenen Lichttaster und diesem parallel geschaltet werden können. Es ist kein "N" vorhanden. Der bisherige Lichttaster schaltet (tastet) einen 230V-Eltako. (Steuerspannung 230V)
Derartige Funksteuerungen gibt es ja wie Sand am Meer. Aber alle bisher gefundenen Module benötigen einen "N" oder die Hersteller machen gar keine Angaben und/oder liefern keine Anschlusspläne. Bzw. wenn, dann immer mit "N".
Sowas muss es doch auch geben was man einem vorhandenen Taster ohne "N" direkt parallel schalten kann?
Danke für einen erleuchtenden Tip.
--
Wegen Mailbombing Emailadresse ab sofort ungültig!

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Klar brauchen die 'n N, da die i.d.R. nicht nur für Tastfunktion vorgesehen sind, sondern universell auch als Schalter.

Ist halt ein Hack, weil das Ding sich ja selbst die Betriebsspannung dann klaut und auch keine längere Schließzeit erlaubt bzw. diese nicht einstellbar ist. Wenn ein kurzer Impuls ggf. reicht, und wenn sich das Ding selbst wieder in einen definierten Zustand versetzt, dann könnte es einfach mit einem Gerät von der Stange weg funktionieren, aber ums Ausprobieren wirst nicht herumkommen.
-ras
--

Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralph A. Schmid, dk5ras schrieb:

Ich brauche aber einen Taster.

Das ist nur eine Frage der "richtigen" Beschaltung.

Ich sagte doch, dass es einen TASTER simulieren muss

Er muss nur den Eltako 1 mal pulsen

Und genau das Ausprobieren will ich vermeiden und habe deshalb hier gefragt ob jemand aus eigener Erfahrung so ein Teil kennt.
--
Wegen Mailbombing Emailadresse ab sofort ungültig!

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Sun, 07 Aug 2011 17:38:36 +0200 schrieb Jens Fittig:

Gibt sogar Sender die ganz ohne Spannungsversorgung (Batterie) auskommen. Der benötigte Strom wird duch Tasterdruck erzeugt (Eltako).

Warum muß der Empfänger unbedingt neben dem vorhanden Taster sitzen? Ist dort wo der Eltako sitzt, kein Platz mehr? Dort wäre auf jeden Fall ein N vorhanden.

Ein Funkempfänger wird immer eine Versorgungsspannung benötigen. Das wird ohne N schwierig.
Gruß Lennart
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Lennart Blume schrieb:

Ach ne? Zeig mir mal den Sender der ganz ohne Strom auskommt! Das wäre dann patentreif.

Weil dort Platz ist und weil dort verfügbare Anschlüsse zum Eltako im Schaltschrank liegen.
Das war jetzt aber einfach.

Wenn dortt Platz wäre hätte ich hier nicht nach einer Lösung gefragt

Ja - aber kein Empfang für den Funkempfänger

Grundsätzlich ist das überhaupt kein Problem! Und es gibt genug solcher Schalter und Diimmer, die keinen extra N benötigen. Die Betriebsspannung lässt sich aus der zu schaltenden Spannung ableiten.
Und genau so ein Modul suche ich. Leider sind die im Netz gefundenen Anleitungen sehr dürftig.
--
Wegen Mailbombing Emailadresse ab sofort ungültig!

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Mon, 08 Aug 2011 08:35:07 +0200 schrieb Jens Fittig:

Ist auch patentiert, der Strom wird auf verschiedenen Wegen aus der Umgebung erzeugt.
Lutz
--
Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im
Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 08.08.2011 09:29, schrieb Lutz Schulze:

perpetum mobile?
--
Gruß
Karl Friedrich
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Karl Friedrich Siebert meinte:

Was hat das mit einem Perpetuum mobile zu tun?
Du kennst keine Energiewandler?
Heiko
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 08.08.2011 09:40, schrieb Karl Friedrich Siebert:

Im Taster sitzt ein Piezo, der durch Betätigung die nötige elektrische Energie für den Funkteil liefert. Das wurde vor Jahren schon im TV gezeigt. Natürlich nicht in der Werbung. Die Senung hieß WIMRE Einfach Genial.
W.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Lutz Schulze schrieb:

Zeig mir doch bitte mal einen Link auf so ein Teil.
--
Wegen Mailbombing Emailadresse ab sofort ungültig!

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
On 08.08.2011 09:44, Jens Fittig wrote:

http://www.enocean.com/de /
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Martin P. schrieb:

Danke - interessante Sache.
Löst aber trotzdem nicht meine Frage.
--
Wegen Mailbombing Emailadresse ab sofort ungültig!

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am Mon, 08 Aug 2011 09:44:02 +0200 schrieb Jens Fittig:

Bitte:
http://www.enocean-alliance.org/de/produkte /
Lutz
--
Mit unseren Sensoren ist der Administrator informiert, bevor es Probleme im
Serverraum gibt: preiswerte Monitoring Hard- und Software-kostenloses Plugin
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Lutz Schulze schrieb:

Ebenfalls Danke
--
Wegen Mailbombing Emailadresse ab sofort ungültig!

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Jens Fittig wrote:

"No neutral" Schalter gibt es bei uns (USA) schon, muesstest Du mal sehen ob man das in 230V oder 240V bekommt:
http://store.homeseer.com/store/X-P610C86.aspx http://store.homeseer.com/store/X-P748C122.aspx
Sieh mal nach Zigbee oder ZWave. Der Kram ist allerdings ziemlich teuer, weshalb sich das bei uns kaum durchsetzt.
Wir haben welche von X10, sehr viel billiger aber auch von beschi... ...eidener Qualitaet. Halten nur ein paar Jahre. Die werden ueber 120kHz PLC angesteuert aber im Wohnzimmer ist ein Funk <-> PLC Modul welches fuer die Funksender als Relaisstelle fungiert.
Von X10 gibt es das m.W. auch als Winz-Modul. Ob das hinter Deinen Taster passt haengt vom Platz ab.
Ob es am Ende funktioniert haengt davon ab wieviel der Eltako zieht. Gesund ist dieser Betrieb nicht, denn es fliesst dann immer ein wenig Ruhestrom durch den Eltako, der Empfaenger will ja versorgt sein. Da muesstest Du erfragen ob das ok ist. Bei X10 muesste vermutlich auch ein Kondensator ueber den Eltako damit die 120kHz Signal durchkommen.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joerg schrieb:

Endlich mal jemand der die Frage verstanden hat :-)

der Preis spielt eine untergeordnete Rolle. Leitungen verlegen über 2 Etagen samt Treppenhaus neu verputzen wäre sicher teurer.

PLC wäre generell auch eine Lösung. Dort wo der Taster hin soll ist eh ein Lichtschalter und eine Steckdose. Der PLC-Empfänger könnte dann in den Schaltschrank.

Neben dem jetzigen Taster ist eine leere UP-Dose mit Blinddeckel.

Die paar Milliampere dürften keine Rolle spielen.

Danke mal für den Tip.
--
Wegen Mailbombing Emailadresse ab sofort ungültig!

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Jens Fittig wrote:

[...]
Denke dran dass X10 ein sehr ungluecklich gewaehltes AM "An-Aus" Billig-Protokoll ist. Es ist daher nicht besonders zuverlaessig und wird leicht von Schaltnetzteilen gestoert, also auch ESL und so weiter. Wenn die Leitung direkt senkrecht das Treppenhaus raufgeht kann es gut funktionieren. Wenn dagegen das Signal erst zum Zaehler und dann wieder zurueck muss kann man es vergessen.
Es gibt auch richtige PLC Module, Lonworks und so. Doch die kosten saftig Geld.
Kann auch nicht schaden mal bei Eltako anzuruefn und nach einem (moeglichst aelteren) Ingenieur zu fragen. Wer weiss, vielliecht bist Du nicht der erste mit dieser Aufgabenstellung.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joerg schrieb:

Danke für die Warnumg.

Die gleiche/ähnliche Aufgabenstellung habe ich schon oft gelesen.
Ich werde jetzt mal die diversen Hersteller anschreiben. Irgend einer wird ja wohl ein Empfangsmodul haben, dass auch mit 2-Drahttechnik geht. Grundsätzlich ist sowas ja kein Problem. Der Ausgang muss ja nur kurz, also ca. 100 ms aktiv sein. Solange wird man das ja auch bei kurzgeschlossener Eigenversorgung halten können. Für den zu tastenden Eltako reichen auch weniger als 100ms. (AFAIK so ca. 30)
Notfalls müsste ich halt die in der jetzt gerade freien Dose daneben liegenden unbenutzten Adern im Schaltschrank wieder an- oder umklemmen. Da war mal ein Schlüsselschalter für ein Schütz im Schaltschrank. Ich wollte bloß jede Aktivität am Schaltschrank vermeiden. Da haben sich schon mehrere Elektriker bezüglich diverser anderer Probleme versucht :-(
--
Wegen Mailbombing Emailadresse ab sofort ungültig!

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 10.08.2011 10:05, schrieb Jens Fittig:

...wenn ich es nicht ganz verkehrt verstanden habe, dann schau mal da nach
http://www.intertechno.at
und dort den ITL-230, der schaltet den Nulleiter, ohne zusätzliche Spannungsversorgung und hat sogar noch einen Taster-Anschluss, kann allerdings auch mit jedem Funk-Taster aus der Baureihe beschaltet/angesteuer werden. Gibt's im Bauhaus.
Gruß
Tom
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
thomas paul schrieb:
<Sinnlosvollquoting>

Aus der Beschreibung:
--

Manuell schalten oder fernbedienen der Beleuchtung bis max. 230 Watt.

Ab ca. 30 Watt, für alle Hochvolt-Glühlampen und dimmbare
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.