Ich suche eine billige Funk-Wasserstandsanzeige

Am 05.11.2013 21:04, schrieb Robert Rohling:

Ich könnte meine Katzen als Botschafter hinauf schicken.
GL
--
Staat heisst das kälteste aller kalten Ungeheuer. Kalt lügt es auch; und
diese Lüge kriecht aus seinem Munde: "Ich, der Staat, bin das Volk."
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Franz Glaser schrieb:

Gute Idee! An die Miezen hängst du noch eine Kamera dran, etwa so:
http://www.nbcnews.com/video/nightly-news/47452677#47452677
Guido
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Bau da mal einen vernüftigen elektrischen Drucksensor dran, und zwar einen differentiellen (also mit 2 Anschlussen, einen offen lassen; damit du nicht vom Wetter abhängig bist). Ich denke, damit könntest du doch was vernüftiges messen. Diese Wald- und Wiesenmanometer haben ja sogar noch ne Hysterese von 5% (mit draufklopfen...;-). Wieviel Druck hast du denn statisch? Selbst bei 5 bar könntest Du mit einem 1% genauen Sensor noch 0,5m Höhenunterschied detektieren.
z.B. reichelt:MPX5500DP 9,85Eur Der hat zwar eine absolute Genauigkeit on 2,5%, aber vielleicht kannst Du den auch ein wenig genauer kalibrieren.
M.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Für Heizöltanks gibt es peneumatische Füllstandsmesser. Im Prinzip ein Rohr, das bis auf den Boden des Behälters reicht. Von oben wird Luft eingeblasen, die irgendwann unten rausblubbert. Der dazu nötige Druck hat was mit dem Füllstand zu tun.
Gruß, U.

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
...gesucht ist eine Lösung zur Wasserstandsanzeige

Nachdem jetzt endlich die Randbedingungen klar sind:
Ersetzen Sie doch das alte Manometer durch eines mit 100mm Durchmesser und 1,6bar Anzeigebereich (~10Euro).
Da die 2m da etwa auf einen Winkel von 36° aufgespreizt sind, sollte man so +-10cm noch erkennen können.
mfG Wolfgang Martens
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 04.11.2013 19:53, schrieb Gerrit Heitsch:

Das ist langsam eine mögliche Variante. Ich überlege eine Methode, den Schlauch mit allen Winkeln anzubohren und ein Kabel durchzuziehen, ohne dabei das ganze wertvolle Wasser aus dem Bassin zu verlieren.
GL
--
Staat heisst das kälteste aller kalten Ungeheuer. Kalt lügt es auch; und
diese Lüge kriecht aus seinem Munde: "Ich, der Staat, bin das Volk."
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 04.11.2013 19:50, schrieb Robert Rohling:

Oder alle 10min in CW mit einer Pressluftfanfare...
S,CNR
Bernd
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Franz Glaser schrieb: > Das Bassin ist keine 100m entfernt aber eine Straße ist dazwischen, > wodurch ein Kabel nicht in Frage kommt.
Verbindung bohren und Steigrohr im Haus.
Ist schon eine Verbindung da?
Carsten
--
Geduldsspiel -- ABBA ZACKZACK
http://www.oli-hilbring.de/blog/wp-content/uploads/2009/09/zack-zack.jpg
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 05.11.2013 08:51, schrieb Carsten Thumulla:

Selbst scis und ings fällt manchmal das Lesen schwer ;-) Franz schrieb auch:

Fortgeschrittene Lesiker entnehmen dieser Anmerkung, daß das Wasser aus dem Bassin im Haus verwendet wird. Geht das ohne Verbindung?
Micha
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Michael Schlücker schrieb:

>

Nö, Kompliment zurück, da er auch schrieb, daß ein Loch durch die Straße bohren billiger ist als sich mit den Jägern anzulegen, muß ich schlußfolgern, daß seine Waschmaschine auf der anderen Seite steht.
Ok, er meinte ein zweites Loch. Das wurde noch nicht klargestellt.
Also, wenn das Wasser im Haus ist, dann eventuell auch der Druck auf der anderen Seite? Keine Klugscheißerei jetzt, das ist bei einer Pumpe nicht gegeben.
Könnte man nicht ein Kabel durch die Leitung fädeln, Herr Uhrmacher?
Carsten
--
http://www.oli-hilbring.de/blog/wp-content/uploads/2009/06/bargeld.jpg


Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hi, noch einen zum nachtreten: Lokalen Cache, einen "Tagesbedarf" Wasser in einer Regentonne zwischenlagern. Solange die voll wird, reichts noch.
--
mfg,
gUnther
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
gUnther nanonüm schrieb:

Jupp, wär wohl das beste! Am Haus, ich dachte schon an Ort am Speicher.
ct
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 05.11.2013 11:33, schrieb gUnther nanonüm:

Allein die Tonne kostet mehr als die Obergrenze 100 Euro, die Pumpe gar nicht gerechnet. Das Waldbassin macht bereits genug Druck: ca. 1,3 Bar.
Ich hatte ein Bassin unterm Haus mit Pumpe aber das ist undicht geworden. Das hat viel Wasser geliefert, als die Kinder noch im Haus waren.
Jetzt hänge ich am "Reservewasser", am kleinen Bassin im Wald ober mir. Das hat für mich allein genug Wasser geliefert bis der Wald ausgeholzt wurde und das "Moos" von schweren Maschinen zerquetscht. Drum muss ich sparen.
Ich maule nicht über die Holzwirtschaft, dass jetzt nur mehr alle 40 Jahre ausgeholzt wird, weil die manuelle Arbeit viel zu teuer ist. Aber das hat auch Nebenwirkungen: auf einmal ist fast ein _ganzer_ Wald weg.
GL
--
Staat heisst das kälteste aller kalten Ungeheuer. Kalt lügt es auch; und
diese Lüge kriecht aus seinem Munde: "Ich, der Staat, bin das Volk."
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Franz Glaser schrieb:

Nun, da haben wir es doch, Steigrohr dran oder Druckgeber. Daß man Dir auch die Schachen so aus der Nase ziehen muß!
Carsten
--
http://ruthe.de/cartoons/strip_0754.jpg


Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Steigrohr 13m, naja kann er dann oben im Giebelfenster ablesen :-), und nur 1,3bar sind ja wirklich komfortabel, das wechselt dann ja vermutlich zwischen 1,2 und 1,4bar oder so, das lässt sich mit elektronischen Sensoren noch sehr gut auslesen.
M.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 05.11.2013 14:05, schrieb Matthias Weingart:

Na klar läßt sich das auslesen, aber wenn ich zwischen 1,3205 und 1,3210 unterscheiden möchte, dann ist das nicht mehr bastelbillig. Das würde ich meinen Kunden auch nur ungern verkaufen.
Ich habe mit Bandwaagen gekämpft, die 8 Tonnen Eigengewicht haben, mit 12 Wägezellen a 2 t weil das Material nicht gleich verteilt ist - aber auf 5kg genau dosieren sollten. (Der Schlosser hat gemeint, das könne doch kein Problem sein. Er ist jetzt pleite).
GL
--
Staat heisst das kälteste aller kalten Ungeheuer. Kalt lügt es auch; und
diese Lüge kriecht aus seinem Munde: "Ich, der Staat, bin das Volk."
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Auf 5cm genau willst du also messen, am Anfang klang das noch anders. Aber das sind 0,3%; geht noch, naja bei dem 12 Eur 2,5% Sensor müsste man wohl noch die Temperatur kompensieren, damit man da hinkommt.

Das sind 0,02%, da hätte ich auch Bauchweh. M
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Matthias Weingart schrieb:

jo
ct
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 05.11.2013 17:43, schrieb Carsten Thumulla:

Von Anfang an wollte ich wissen, ob ich noch duschen kann, ob ich die Waschmaschine noch einschalten kann und/oder den Geschirrspüler.
Das sind 50-Liter Verbraucher.
GL
--
Staat heisst das kälteste aller kalten Ungeheuer. Kalt lügt es auch; und
diese Lüge kriecht aus seinem Munde: "Ich, der Staat, bin das Volk."
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Am 05.11.2013 14:39, schrieb Franz Glaser:

Wie wärs mit 502386 - 62 von Conrad? Bei 10 bit effektiver Auflösung und 2000cm Wassersäule wären 2cm Auflösung IMHO noch darstellbar. (Hinweis: Das Teil nicht direkt mit Wasser beaufschlagen)
O.J.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.