IEEE488 Kabel von HP

horst-d.winzler schrieb:

Hallo,
kein Problem, Verdickungsmittel gewonnen aus Algen zusetzen, mit der richtigen Dosis kann man sicher auch streichfähigen bis schnittfesten Kaffee machen... ;-)
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Uwe Hercksen schrieb:

Kaffee als Brtchenbelag. Schauder...
-- mfg hdw
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Horst-D.Winzler schrieb:

Hallo,
kein Problem, man muß ihn ja nicht trinken....
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Uwe Hercksen schrieb:

Ich kann mich noch an ltere Mitmenschen erinnern, die haben den Kaffeesatz gegessen.,. Also nicht nur "gelesen".
-- mfg hdw
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Horst-D.Winzler wrote:

Wie waer's mit unserer Erdnusscreme?
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joerg schrieb:

Ich liebe eure Erdnukrem + Ahornsirup. Aber den echten. Desterwegen mach ich um jenens Regal einen Bogen ;-)
BTW immerhin hat noch keiner schwarze Schuhputzcreme vorgeschlagen. -- mfg hdw
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joerg schrieb:

Es ist also in deiner Einschätzung _kein_ HP-Produkt?

Ja, es ist IEEE488 und nicht der IEC-Bus, das war eher umgangssprachlich gebraucht.

Es geht darum, ob die Kabel korrekt angeboten waren.

Leider haben die meisten Instrumente, die sich hier rumlümmeln, einen HPIB-Bus und Kaffe trinke ich blöderweise auch...
Gruss Udo
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
wrote:

Dies abgebildete Kabel ist ein HP -Produkt, sofern man als mageblich akzeptiert dass es in dieser Form, Label und Bezeichnung ber HP beziehbar (war) - wir haben fr die Labors das Zeugs in den 90ern dutzendweise gekauft. Sowas liegt hier auch noch rum, mte mal suchen.
Wenn sich Deine Bemerkung aber darauf bezieht, ob HP das damals selber oder von Subunternehmern fertigen lie - da kann ich Dir nicht weiterhelfen.

Der Original-Text ist kanpp und korrekt fr das Produkt. Der Date-Code und das China Label sind IMHO stimmig. Die Kabel hier haben made in USA, Date-Code 89 bis 94, optisch pat es .
Elektrisch mte man prfen, quick and dirty in einer bestehenden HPIB- Anlage. Ordentlich halt mit Kabelmegerten. Fr 26 Euro Auktionspreis rechnet sich dieser Aufwand nicht.

Ist immer noch eine gnstige Methode, heute Gerte einigermaen durchsatzstark zu verbinden.
Aber Ethernet-Adapter werden ja langsam preiswerter ,-) Das lt fr unsere Labs hoffen.
hth, Andreas
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Andreas Tekman wrote:

Wo? Wie teuer?
<hechel, hechel ...>
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joerg schrieb:

Beruhige dich, wenn schon, sollte es Gigabitethernet sein...
-- mfg hdw
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Udo Piechottka wrote:

Auf Anhieb sieht es so aus, nur vermutlich Auftragsfertigung. Kabel wurden in USA schon lange fremdgefertigt. Manchmal im Ausland, manchmal im Inland. Ein Kunde von mir liess das bei ganz komplizierten Kabeln bei Hopi Electronics machen (grosser Indianerstamm in Arizona/Utah), deren handwerkliche Fertigkeit mich echt verblueffte.

I think so ;-)

Dito :-(
Aber immerhin gibt's jetzt den Prologix Adapter und ein USB Kabel ist zwar auch nicht allzu geschmeidig, aber eine Tasse mit Inhalt fegt es nicht vom Tisch. Das gleiche hatte ich uebrigens auch mal bei einem Kunden gesehen, allerdings hatten die Linoleum-Fliesen, sodass die Sache mit etwas Kleenex schnell aufgewischt war.
--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /
  Click to see the full signature.
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Moin, Joerg wrote: [snip]

warum dann keine Tische mit Eisenblechbeschlag und an die Tassen nen ordentlichen E-Magnet montiert? Da darf das Kabel nur die Tasse ja nicht zerhaun ;-) Oder den Kaffee so stark machen, bis der Löffel nicht nur sprichwörtlich steht? Sonst wären auch noch Tassen mit automatisch schließendem Deckel denkbar. Alternativ sollte man mit entsprechender Temperaturanpassung den Kaffee auch fest bekommen.
Vielleicht reicht es aber auch aus, ein Gesetz zu erlassen, was dem Kaffee das Ausfließen zur falschen Zeit verbietet?
Gruß Jan
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Jan Conrads schrieb:

Horseshoe Coffee? Wenn das Hufeisen in der "Kaffeetasse" untergeht war er zu schwach.
Butzo
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Joerg schrieb:

Hallo,
bei einem uralten HP Logikanalysator sind die Flachkabel zu den Tastköpfen nicht die üblichen Kunststoff Flachkabel, sondern etwas ganz edles gewebtes. Die Lieferfirma nannte sich glaube ich "Woven Electronics", die Kabel erinnerten auch etwas an indianische Webarbeiten.
Bye
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Udo Piechottka schrieb:

Das ist zu teuer. Neu und vom Händler liegt das bei 18,10 Euro.
MfG hjs
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.