Wie Kabel abrollen?

Ich muß demnächst ein Netzwerkkabel in ein Leerrohr einziehen. Das Kabel
ist eine 100 Meter Packung die aufgerollt ist, aber keinen "Spulenkern"
etc. hat, also nur "auf sich selbst" gespult ist.
Die sauberste Lösung ist doch wohl, diese "Spule" auf eine provisorische
Achse zu setzen und das Kabel dann abzurollen.
Wenn man das Kabel stattdessen einfach so nach oben wegzieht, ohne den
"Spulenkörper" zu drehen, dürfte sich das Kabel doch verdrehen?
Oder sind diese Kabel bereits so aufgerollt, daß dieses verdrehen
ausgeglichen wird?
Ich habe nämlich schon Kabel gesehen, die waren in einen Pappkarton mit
einer Öffnung in der Mitte, durch welche dann das Kabel entnommen werden
konnte.
Andreas
Reply to
Andreas Froehlich
Loading thread data ...
Andreas Froehlich schrieb:
Ja
Ja
Nein
Das ist nur für kurze Längen sinnvoll.
Gruss Wolfgang
Reply to
Wolfgang Gerber
Das hast Du richtig erkannt. Ich habe mir angew=F6hnt, f=FCr solche Aktionen einen Billig- Gartenschlauchwagen (diese 5 Euro Restposten aus L**l, etc.) zu mi=DFbrauchen. Bei meinem Exemplar ist der Trommelkern leicht zu halbieren und wieder zusammenzusetzen (simple Schnapphaken).
Genau, und das f=FChrt i.d.R. zu Verdru=DF bei den weiteren Arbeiten.
Wie Wolfgang schon schrieb: Nur angenehm, wenn man kurze St=FCcke entnimmt.
hth, Andreas
Reply to
Andreas Tekman
Bisher war bei sämtlichen Kabel-Kartons, die ich gekauft habe, diese "Röhre" im Karton, die ein Entnehmen aus dem Inneren der Kabelrolle ermöglichen soll.
Das erste, was man bei einem solchen Karton tun sollte, ist das Ausbauen und umweltgerechte Entsorgen dieser Röhre, denn sauberes Abwickeln ist damit nicht möglich.
Besser: Nach entfernen der "Führungsröhre" die ganze Rolle aus dem Karton nehmen und auf eine glatte Unterlage nahe des Leerrohrs ablegen. Nun durch Drehen der ganzen Rolle einige Meter abrollen und einziehen. Wenn mit zwei Personen eingezogen wird, dann kann die zweite Person auch rechtzeitig weiteres Kabel von der Rolle abrollen.
CU
Manuel
Reply to
Manuel Reimer
auf einen Drehteller stellen (im Chinarestaurant ausborgen) dann gehts so auch
werner
Reply to
Werner Haselsteiner
Sowas kann man auch als Drehteller f=FCr Fernseher kaufen, z.B. bei Conrad f=FCr gut 5 EUR. Gruss Harald
Reply to
Harald Wilhelms
Hm, also meine letzte und bis jetzt einzige Rolle Cat 5 hatte sowas nicht - das war einfach ein loser Bund, genau wie man auch NYM im Baumarkt kriegt.
Auch Einzelader f=FCr 230/400V-Installation wird in A fast immer in Kartons verkauft und oben durch das Loch rausgezogen. Bei d=FCnnen Adern (H07V-U) ist das aber kaum ein Problem. Kurzzeitig gab es von der =F6sterreichischen Kopp einmal das gleiche Zeug mit Plastikstreifen gebunden und in Folie eingeschwei=DFt statt im Karton... das war elendiglich.
sg Ragnar
Reply to
Ragnar Bartuska
Einige Windungen zusammen seitlich abziehen und das so erhaltene Bündel den Boden entlang abrollen geht auch.
Reply to
Christian Rüger

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.