Leiterbelegung Stern-Dreieck-Schaltung

Hallo,
ich habe hier ein Maschinchen mit Stern-Dreieck-Anschaltung. Es war zur
Reparatur, hat dabei zwei neue Anschlusskabel bekommen und soll nun
wieder in Betrieb genommen werden. Die Zuleitung und der
Stern-Dreieck-Schalter sind also vorhanden.
Am Gerät habe ich zwei Kabel (ich nenne sie mal A und B) mit jeweils
vier Adern gr/ge, br, sw, gr.
Nun stellt sich mir die Frage, wie bitte ich herausfinden kann, welche
Ader/Leiter nun U1, U2, V1, V2, W1, W2 sind.
Gelernt habe ich heute, dass ich die Pärchen mit einem Ohmmeter bzw.
Durchgangsprüfer herausfinden kann, dabei habe ich Durchgang zwischen
A br und B sw, A sw und B gr sowie A gr und B br
festgestellt. Aber wie nun weiter?
Mal ein Bild:
Zuleitung
sw1 br sw2
L1/R L2/S L3/T
| | |
------------------------------------
| |
| Stern-Dreieck-Schalter |
| |
------------------------------------
| | | | | |
U1 U2 V1 V2 W1 W2
????????????????????????????????????
????????????????????????????????????
| | | | | |
br sw gr br sw gr
----------------- ---------------
| | | |
| Kabel A | | Kabel B |
| | | |
----------------- ---------------
| | | | | |
br sw gr br sw gr
| | | | | |
\----|----|---[ ? ]--|----/ |
\----|---[ ? ]--|---------/
\---[ ? ]--/
Danke & viele Grüße
Paul
Reply to
Paul Muster
Loading thread data ...
Paul Muster schrieb am 07.08.2008 19:19:
Wenn Du zwischen den genannten Adern richtig gemessen hast, dann weißt Du jetzt, wo die drei Wicklungen des Motors liegen. Damit kannst Du diese auch zuordnen. Letztendlich ist die Reihenfolge der Wicklungen (U, V, W) egal, das hat nur Einfluß auf die Drehrichtung.
Sollte also etwa so aussehen:
formatting link

Reply to
Jan Becker
Ja, ich habe die Lasten ausgemessen, soviel habe ich verstanden.
Ok, dazu steht im Handbuch, dass man U1 mit V1 und U2 mit V2 tauschen soll, wenn das Ding falschrum dreht.
Vielen Dank fürs Mitdenken. Ich komme auf fast das gleiche, habe aber U1 an br1/Abr und V1 an sw1/Asw. Kannst du das nochmal kurz prüfen, bitte?
Auf jeden Fall danke für die schnelle gute Antwort!
Viele Grüße
Paul
Reply to
Paul Muster
Paul Muster schrieb am 07.08.2008 21:12:
Genau, überall dort wo Du einen Durchgang gemessen hast, liegt im Motor eine der drei Spulen. Diese müssen durch deinen Schalter (wahrscheinlich so ein kleiner Hebel) beim Einschalten in zwei verschiedenen Varianten zusammengeschaltet werden. Sternschaltung zum Anlaufen des Motors und Dreieck für den Dauerlauf.
Da die Drei Leiter L1, L2, L3 ein symmetrisches Drehfeld bilden, kannst Du durch Variation der Reihenfolge die Laufrichtung des Motors umstellen.
Ich habe Dir mal eine kurze Zeichnung gemacht, wie Deine Verkabelung aussehen müsste, da kannst Du auch erkennen, was dein Schalter macht. Sicherlich wurden die drei Farben so gewählt, dass Du sie passen an den Schalter anschließen kannst. Wundere Dich nicht, dass diese Belegung etwas anders aussieht, als die letzte. Am Ende spielt es aufgrund des symmetrischen Aufbaus des Stromnetzes (L1, L2, L3) sowie deines Motors keine Rolle, mit welcher Farbe Du beginnst. Die Festlegung ist nur L1: sw L2: br L3: gr
formatting link
Reply to
Jan Becker

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.