Mietwohnung abgebrannt - Verschulden durch Nicht-Wartung?

Hallo Zusammen,
ich komme gerade aus der Rechtsgruppe.
Kurzfassung: Einer Bekannten ist die Mietwohnung (halbes altes Zechenhaus 70-80
Jahre) abgebrannt. Kurzschluss im Sicherungskasten.
Jetzt ging es in der Rechtsgruppe um Schadenersatz fr beschdigte Kleidung, Mbel, Papiere etc. und um eine Ersatzwohnung/Hotel. Eigene Versicherungen bestehen keine. Da kam die Frage nach der Schuld auf.
Ihre Grosseltern waren wohl Erstmieter, d.h. vor ca. 70 Jahren. Vor geschtzt 20 Jahren wurde vermutlich ein Teil der elektr. Anlage verndert (behinderten gerechtes Bad angebaut). Aber keine weiteren Arbeiten an der elektr. Anlage.
Vor rund 10 Jahren hat der Nachbar (aus der 2. Hlfte) das Haus komplett gekauft. Es wurde seitdem nichts verndert. Meines Wissens auch keine Wartung oder berprfung der elektr. Anlage.
Jetzt die eigentliche Frage: Trifft den Vermieter eine Schuld? Mssen Vermieter die elektr. Anlage (Sicherungskasten etc.) regelmssig prfen/warten (lassen)? (Deutschland/NRW)
Danke + Gruss Franz
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Hallo, Franz,
Du meintest am 05.10.10:

[...]
Das sind Rechtsprobleme, Versicherungsprobleme. Vielleicht Mietrechts- Probleme. Keine E-Technik-Probleme.
Viele Gruesse! Helmut
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
snipped-for-privacy@Hullen.de (Helmut Hullen) wrote in

Ist sehr wohl ein E-Technik Problem und zwar des Betreibens von Hausanlagen.

Gibt es aus der Sicht des Betreibens von E-Technik-Hausanlagen eine vorgeschriebene Pflicht, Haus-Elektrikinstallationen regelmässig prüfen zu lassen?

Soweit ich weiss, nein.

Das enthebt aber den Betreiber nicht seiner Haftung. Die Frage die sich stellt ist, ob er fahrlässig gehandelt hat. Das wird wohl nicht der Fall sein, wenn die Elektroinstallation den Sicherheitsvorschriften(für E- Anlagen und Brandschutzvorschriften) entsprach die heute gültig sind. Das festzustellen, ist durch einen Laien schier unmöglich. In so einem Falle ist ein Brandgutachten eines gesetzlich zugelassenen Gutachters erforderlich. Sind Personen zu schaden gekommen oder grosse materielle Schäden entstanden, was hier der Fall ist, so könnte man eine Strafanzeige erstatten, im Zuge derer die Behörden ein Brandgutachten erstellen werden. Aber auch das ist ohne anwaltliche Begleitung von einem unerfahrenen Normalbürger nicht zu bewältigen.

Aber ohne Rechtschutzversicherung geht das ganz schön ins Geld. Ein Teufelskreis.

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Strafanzeige stellen bedeutet, eine Anschuldigung zu erheben und diese beim Amtsgericht zur Anzeige zu bringen, wenn man sich einen Anwalt nicht leisten kann, der dies für einen erledigt.

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Wenn ein Verschulden vorliegt, so heisst dieses nicht "Nichtwartung", sondern Fahrlässigkeit, oder grobe Fahrlässigkeit beim Betreiben einer E- Installation. Der Grund dafür kann Nichtwartung, oder Nichteinhaltung von Vorschriften für das Betreiben der E-Installation sein.

Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.