Wartung Beschallungsanlage

Hallotach,
ein Kunde fragt an, ob wir die Wartung einer Gebäude-Beschallungsanlage anbieten können. Da es sich um ein System mit Notrufdurchsagefunktion
in einem öffentlichen Gebäude handelt, muß diese Wartung nach DIN EN 60849 / VDE-0828 durchgeführt werden.
Dieser Aspekt ist für uns Neuland, daher habe ich diese Norm noch nie gesehen, und bevor ich nun den Beuth-Verlag um eine fünfstellige Summe bereichere, frag ich hier mal: Mit welchem Aufwand pro Raum oder Subsystem ist da ungefähr zu rechnen, was muß bei einer solchen Wartung gemessen/protokolliert werden?
vG
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Hm, ich hatte vor 2 Jahren versucht einem Amtskollegen diesbezüglich zu helfen (Kaufhaus). Nicht ganz einfach. Brauchst erstmal bischen Testequipment (Pegelmessgerät, Testgenerator etc.) Fing mit der Notstromversorgung an und hörte mit der Verkabelung, Leitungsführung und akustische Prüfung auf. Wenn Du da keine Erfahrung hast, wird´s recht aufwendig, zumal die Haftungsfrage nicht unerheblich ist.

s.o. . Als Tipp: vergib die Leistung doch weiter und stelle einen Deiner Leute bei :-)) So kann man auch die notwendigen Erfahrungen sammeln.

Nana, kostet 33,-- Euronen, wenn´s da schon kneift...

steht in der DIN... Ich kann mal den Menschen fragen, ob er die hat. Ralle
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload
Ralph Heiden wrote:

Ist vorhanden. Beschallung ist schon unsere Domäne, aber bisher mit Schwerpunkt reine Veranstaltungsraum-Beschallung, nicht als Notwarnsystem.

Das ist ja ein Schnäppchen! Die Investition sollte noch drin sein.
vG
Add pictures here
<% if( /^image/.test(type) ){ %>
<% } %>
<%-name%>
Add image file
Upload

Polytechforum.com is a website by engineers for engineers. It is not affiliated with any of manufacturers or vendors discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.