Netzanschluesse parallel schalten

Hallo!

Ist es moeglich, Anschluesse an ein herkoemmliches Stromnetz parallel zu schalten, um Redundanz zu erzeugen? Ich will die Elektrik eines Raumes unterbrechungsfrei in einen anderen Raum verschieben und das war mein erster Gedanke, da die Spannung in dem Fall meines Erachtens nach unveraendert bleiben sollte, so dass die angeschlossenen Geraete das ganze mitmachen sollten.

Gruesse, Johannes

Reply to
Johannes M. Aniak
Loading thread data ...

Hallo Johannes, kurze Antwort: im Prinzip ja!

längere Antwort: Wenn die Stromanschlüsse in beiden Räumen über die gleiche Phase laufen und die Farben auseinanderhalten kannst, ja. Du musst nur sicher sein, daß die Phasen und die Rückleiter jeweils richtig miteinander verbunden werden.

Aber im Zweifelsfall würde ich jemanden holen, der sich die Konstruktion vorher anschaut, bevor Du diese Redundanz aufbaust.

Viele Grüße Andreas

Johannes M. Aniak schrieb:

Reply to
Andreas Demant

Andreas Demant schrieb:

Bevor du hier solche Ratschläge gibst solltest du dich versichern, was er überhaupt unter "Netzanschluesse" versteht!

Reply to
Werner Holtfreter

Niemals einfach paralell schalten. Wenn die beiden Zimmer unterschiedliche Stromkreise haben, dann darfst Du die aktiven Leiter der beiden Kreise nicht einfach verbinden. Zwei Fälle sind zu unterscheiden:

  1. Beide Stromkreise sind an den gleichen Außenleiter angeschlossen. Dann sind plötzlich alle Steckdosen beider Räume mit 2x16A abgesichert, und das macht 32A. Und das ist zuviel. Bestenfalls verglüht Dir im Falle einer Überlast die Leitung oder das Betriebsmittel. Ganz schlecht sieht es beim Schutz gegen hohe Berührungsspannung aus, wenn dieser lediglich durch die Leitungsschutzorgane gewährleistet ist (ohne RCD / "FI"). Übrigens: Bei Kurzschluss können beide Sicherungen / Leitungsschutzschalter auslösen, dann wäre auch keine Redundanz.
  2. Die Stromkreise sind an unterschiedliche Außenleiter angeschlossen. Na, das ist einfach. Beim Verbinden der beiden Adern der Außenleiter machts BUMM und Du stehst im Dunkeln.

Lösungsvorschläge:

  1. USV.
  2. gebrauchte USV
  3. Es gibt PC Netzteile mit zwei Netzanschlüssen, die beim Wegfall des einen automatisch auf den anderen umschalten.
  4. automatische Netzumschaltung einbauen lassen. Ist im Prinzip nur ein Schütz mit zwei Umschalt-Kontakten.
Reply to
Carsten Schmitz

"Carsten Schmitz" schrieb: Hi,

Das war jetzt für das Lichtstromnetz, bei Kraftstrom sind dann noch die verschiedenen Phasen zu beachten, sonst macht es noch mehr "BUMMMMM"

MfG Mario

Reply to
Mario Fessel

Da will doch jemand wahrscheinlich nur seinen Server nicht herunterfahren.Die Frage kommt doch immer mal wieder. Wer über entsprechendes Fachwissen verfügt kriegt das sicher hin,wers nicht hat sollte es lieber lassen. dusty

Reply to
dusty

Johannes M. Aniak schrieb:

Moin!

Ja klar, das geht einfach, wenn beide auf der gleichen Phase liegen. Das Kabel nennt sich "suicide cord"

Ist natürlich Quatsch! Warum es gefährlich ist, wenn auch technisch möglich, haben schon andere geschrieben.

Entweder Deine Geräte sind so wichtig, daß sie sowieso eine USV haben, die kannst Du dann einfach für die paar Minuten Transport daraus versorgen lassen, oder Du wartest sowieso nur auf den Crash beim nächsten Stromausfall, dann kannst Du es auch selber provozieren und richten, damit bist Du für die Zukunft gerüstet. Irgendwann wird der Strom schon ausfallen. Jetzt kannst Du es planen.

Ciao Dschen

Reply to
Dschen Reinecke

PolyTech Forum website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.